Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Pimms designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bericht eines Android Umsteigers + Tipps & Tricks, 24. April 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Apple iPad 3 24,6 cm (9,7 Zoll) Tablet-PC (Apple A5X, 1,2GHz, 1GB RAM, 16GB HDD, WiFi, Apple iOS 5.1) schwarz (Personal Computers)
Ich möchte hier meine Meinung zum neuen iPad darlegen aus der Sicht eines Android Umsteigers.

Bisher hatte ich das Samsung Galaxy Tab P-1000

Das Galaxy Tab hatte ich verkauft, da ich es nur noch selten benutzt habe. Irgendwann allerdings dachte ich mir das so ein Tablet doch recht praktisch ist und da grade das neue iPad in den Startlöchern stand überlegte ich mir, dieses zu kaufen.

Ich entschied mich für die kleine 16GB Version als reine WIFI Version, da mir persönlich das Gerät zu groß ist, um es mitzunehmen und da ich es beruflich nicht verwenden werde. Sollte ich doch jemals eine Internetverbindung außerhalb eines WLAN benötigen kann ich diese auch einfach über mein Smartphone per WLAN Tethering aufbauen.

Also iPad bestellt, bekommen und ausgepackt. Es fühlt sich sehr hochwertig an. Stören tun mich etwas die scharfkantigen Knöpfe an der Seite und am Kopf des iPad aber das ist nicht weiter schlimm.
Nach dem Einschalten wird erstmal das übliche Nutzerkonto eingerichtet oder angemeldet je nachdem ob schon vorhanden. Funktioniert alles reibungslos.

Die Bedienung und Performance ist wirklich einzigartig. Wo ich vom Galaxy Tab noch hier und da Ruckler gewohnt war treten diese beim iPad fast nie auf. Schreiben geht auch sehr einfach von der Hand, und die Diktierfunktion ist super wenn man längere Texte sprechen will. Hier sollte man aber möglichst klar und hochdeutsch sprechen, sonst kommen teils recht ulkige Ergebnisse heraus.

Das App Angebot ist deutlich umfangreicher als im Android Store, allerdings sind die Apps meist auch etwas teurer. Dafür gibt es für wirklich vieles auch kostenlose Apps. Außerdem sind die Apps besser abgestimmt, da es bei Apple eben nur 4 Displayauflösungen gibt und nicht so viele wie bei den vielen verschiedenen Android Geräten.

Meine Hauptaufgaben des Couchsurfens sowie Chatten und Zeitung lesen absolviert das Gerät einwandfrei. Zu produktiveren Dingen kann ich hier nichts sagen da es für mich ein reines Spaßobjekt ist.

Das Display ist hervorragend und es macht richtig Spaß, Text darauf zu lesen und natürlich auch Bilder zu betrachten. Als eBook Reader ist mir allerdings der Kindle dann doch lieber da hier das Lesen einfach weniger anstrengt.

Wer also ein schönes Gerät fürs Couchsurfing sucht, wird hier mit Sicherheit fündig.

Jetzt noch ein paar ausgewählte Tipps zur Bedienung und ein paar interessante Apps:

- Wenn man die Option "Multitasking Bedienung" in den Einstellungen aktiviert, kann man zwischen den einzelnen aktiven Apps wechseln indem man mit 4 oder 5 Fingern über den Bildschirm nach links oder rechts wischt
- die Tastatur kann man mit 2 Fingern auseinanderziehen und hat dann einen Teil links und einen Teil rechts. So kann man bequem mit den Daumen schreiben, sie kann auch horizontal verschoben werden wenn man auf das Tastatursymbol drückt und sie verschiebt
- Bei Webseiten kommt manchmal oben das Symbol "Reader" in der Adresszeile, ein Druck hierauf öffnet den Text separat ohne Bilder oder Werbung
- Man kann die Kontakte seines GMail Konto mit dem iPad automatisch synchronisieren (einfach mal googeln)

Interessante Apps:
- G-News free (oder auch pro ohne Werbung) ein super Reader für Google News, man kann auch seine eigenen Suchwörter festlegen die als Kategorie erscheinen
- Pulse News, auch ein News Reader der sehr übersichtlich ist und auch RSS Feeds anzeigen kann
- imo.im ein Multimessenger (ICQ, MSN, Skype, Facebook, usw) mit dem man sich bei verschiedenen Instantmessaging Diensten gleichzeitig anmelden kann. Kostenlos und werbefrei und trotzdem besser als viele kostenpflichtige Varianten.
- iBooks. Apples kostenfreie App zum Bücherlesen. Kann auch PDFs öffnen

Fazit: Apple bietet hier das rundere Tablet als die Konkurrenz. Nachteile sind natürlich das geschlossenere System. Z.B. müssen alle Inhalte (die nicht am Pad direkt gekauft werden) über den Umweg iTunes auf das Pad gebracht werden, über den Massenspeicher kommt man nur an die Bilder ran. Hier muss man sich quasi zwischen dem rundum sorglos Paket das etwas teurer ist und einem ein wenig die Scheuklappen anlegt oder der günstigeren Bastelpackung entscheiden. Das ist natürlich hauptsächlich eine Frage der eigenen Präferenzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.04.2012 14:25:18 GMT+02:00
Falls Sie doch einmal Office Andwendungen usw betreiben wollen: Es gibt viele (meist kostenpflichtige, aber günstige) Anwendungen, die neben den üblichen PDF Reader Funktionen auch das Erstellen von Dokumenten, Tabellen etc zulassen und das ganze dann via Cloud Systemen austauschen können. Ich selbst nutze Good Reader. Diese App kann so gut wie jedes Dokumenten Format öffnen, es unterstützt beidseitige Synchronisation zu Cloud Systemen wie zB Dropbox. So benötigen Sie zB für Texte und PDFs dann kein iTunes mehr zum Austausch, eine Online Verbindung vorrausgesetzt.

Veröffentlicht am 02.06.2012 21:44:48 GMT+02:00
Was sind denn das für "Experten", die das Argument, dass Flash viel Batterielaufzeit kostet und ganz gern auch mal für einen Absturz gut ist, für vorgeschoben halten? Da müssten Sie mal etwas konkreter werden!

Fakt ist, dass Flash-Animationen sehr wohl deutlich mehr Energie benötigen, als eine vergleichbare HTML-5-Seite; im Übrigen gibt es sehr viele Spiele für iOS auf Browserbasis (HTML5); es kann also kaum das Argument ziehen, dass Apple das nicht will und alle Spiele nur über den App-Store verfügbar sein müssen!

Und zum Thema Abstürze: Wenn mein iMac mal abgestürzt ist (was selten vorkommt), war bisher fast immer das Flash-Plugin daran schuld!

Veröffentlicht am 06.07.2012 23:10:32 GMT+02:00
Sascha77 meint:
Das man die Tastatur auseinanderziehen kann war mir bis gerade völlig unklar. Danke für den Tip!
‹ Zurück 1 Weiter ›