Kundenrezension

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Hund war Schuld....., 3. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Broschiert)
Man mag dem schwedischen Piratförlaget und der deutschen Random House Gruppe gratulieren, dass sie bzw. seine Lektoren und Literaturagenten das Romanskript zu "Der Hundertjährige, der etc. pp." nicht gleich in den Mülleimer geworfen haben. Sie kannten sich aus mit ihrer schwedischen und zumindest auch deutschen Leserschaft. Natürlich gönne ich dem Verlag, dass er einen wunderbaren Verkaufsschlager gelandet hat. Und natürlich freue ich mich auch für den Autor. Aber im Ernst, was lesen wir da? Ein Hundertjähriger mit abenteuerlicher Biographie türmt an seinem Geburtstag aus seinem Altersheim, entwendet einem Kriminellen den Beutekoffer, in dem sich eine hohe zweistellige Millionensumme in schwedischen Kronen befindet und freundet sich mit einem Gelegenheitsdieb an, bei dem er dann übernachtet. Dabei vergessen die neuen Freunde beide, dass sie den Kriminellen, der ihnen auf die Spur gekommen war, im Tiefkühlschrank eingesperrt hatten. Totschlag Nummer eins. Dann kommt noch der Komplize des Kriminellen ums Leben und der Boss der beiden Verschiedenen wird schwer verletzt. Der Hundertjährige hat inzwischen noch den Imbissbesitzer Benny im Schlepptau, sowie die 'Schöne Frau` nebst ihrem Elefanten Sonja. Immer einen Schritt zu spät versucht die schwedische Kriminalpolizei, der ganzen Bande auf die Schliche zu kommen.
In Rückblicken erfahren wir noch, dass Alan in seinem langem Leben
1. im spanischen Bürgerkrieg Brücken sprengte und ein Freund vom Generalissimus wurde,
2. den Bau der amerikanischen Atombombe ermöglichte
3. mit der Ehefrau von Chiang Kai-shek in China war
4. den Himalaya überquerte und im Iran Winston Churchill zu längerem Leben verhalf
5. bei Stalin und Kim Il-Sung war und weitere Abenteuer bestand.
Mit überbordender Phantasie hat Jonasson eine Mischung aus Pippi Langstrumpf Abenteuer und Kommissar Wallender Kriminalfall geschrieben, mit Einschüben von Quick History-Facts for Swedes". Natürlich haben Astrid Lindgren und Hennig Mankell und die von ihnen geschaffenen Figuren ihren festen Platz in der Literatur. Davon sind diese Figuren um den Hundertjährigen und er selbst weit entfernt.
Eine Mischung aus beiden mag auf den ersten Seiten ganz nett sein, wurde aber nach 100 Seiten zumindest für mich immer uninteressanter. Ich habe den Schmöker nach 200 Seiten nur noch quer gelesen und war froh, als es vorbei war. Alle Beteiligten im Roman gehen am Ende in den wohlverdienten Urlaub. Außer vielleicht der Polizeihund, der für den Staatsanwalt am Ende als Schuldiger für die Vorfälle um den Hundertjährigen herhalten muss. Einen Urlaub hat man sich nach dieser Lektüre als Leser dann auch verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.04.2014 15:07:07 GMT+02:00
zsuzsa vaczi meint:
Sehr gute Zusammenfassung! Schade um die gute Idee, wenn ich mir vorstelle, was man mit so einem Titel hätte schreiben können....
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent