Kundenrezension

38 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel versprochen aber wo ist die Leistung?!, 2. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brita Wasserfilter Fjord Jahrespackung, mitternachtsblau (lim. Edition) (Haushaltswaren)
Heute möchte ich meine Erfahrung mit Brita Maxtra Filter an alle Kaufinteressenten weitergeben. Um keinen falschen Eindruck zu erwecken, sage ich gleich, dass ich bereits zehn Jahre lang Anna/PearlCo Filter (Classic) benutzt habe. Beide Filter (Anna/PearlCo und Brita Maxtra) bezog ich über Amazon, dass bei uns sehr viel Tee und Kaffee getrunken wird und dass in unserer Gegend das Wasser sehr Kalk- und Eisenhaltig ist. Also, zu meiner Erfahrung:

Wir haben uns diesmal aufgrund der zahlreichen positiven Bewertungen und Tests aber auch wegen der viel Werbung für Brita Maxtra entschlossen. Der Preis, verglichen mit der Konkurenz, ist deutlich höher angesetzt. Nachdem der Bestellvorgang abgeschlossen war, dauerte es wie gewohnt nur wenige Tage, bis die Sendung bei uns ankam.

Als Erstes fällt auf, dass die Verarbeitung des Gehäuses beim Filter von Britta einfach tadellos ist. Im Detail heißt es, dass der Deckel perfekt an das Gehäuse angepasst ist und fällt beim Befüllen des Wasserkochers nicht einfach raus/herunter (auch dann nicht, wenn noch ein Teil des ungefilterten Wassers im oberen Teil des Filters sich befindet). Die Filterwechselanzeige kann keinesfalls mit der zwar sehr primitiven aber äußerst wirkungsvollen und genauen Filterwechselanzeige der Anna/PearlCo Filter mithalten. Wir haben eine Filterwechselanzeige, die zum Filterwechsel auffordert, wenn nach dem Filterwechsel vier Wochen um sind (die tatsächliche Wassermenge wird nicht gezählt). Bei Anna/PearlCo wurde jede Wasser-Befüllung gezählt. Es gibt wohl die Möglichkeit bei Britta auch jede Wasserbefüllung zu zählen, doch die sollen ein paar EURO mehr kosten - selbst habe ich allerdings solche Zähler noch nicht gesehen (beim Anna/PearlCo ist es umsonst - das weiß ich aus Erfahrung).

Im Betrieb zeigte sich im Vergleich zu Anna/PearlCo bereits nach zwei Wochen, dass auf dem Boden des Wasserkochers sich der Kalk bildete! Beim Anna/PearlCo hielten die Filterkartuschen aber drei Wochen aus – und zwar ohne dass irgendwelche Kalkablagerungen zu erkennen waren. Die Wasserfließgeschwindigkeit (Filtrationsgeschwindigkeit) bei Brita Maxtra bleibt selbst, wenn man darauf ankommen lässt, in der vierten Woche fast so hoch wie am ersten Tag als die neue Filterkartusche eingesetzt wurde. Bei Anna/PearlCo nimmt die Filtrationsgeschwindigkeit stetig ab. Tja, was soll ich sagen – hier ging Brita wohl darauf ein, die Filtrationsqualität zu vernachlässigen um die, von vielen so hochgelobte, Filtrationsgeschwindigkeit zu behalten. Nur was bringt hohe Filtrationsgeschwindigkeit (in unserem Fall in der dritten Woche), wenn keine Filtration mehr stattfindet?! Allerdings in den ersten zwei Wochen war nach dem Filtereinsatz die Wasserqualität vergleichbar mit der Konkurrenz.

Sollte jemand nur schönes und klargefiltertes Wasser haben, wird man bei Brita öfters und viel tiefer in die Tasche greifen müssen. Hier kann man schön die Vergleichsportale im Internet nutzen – da fällt jedem gleich auf, dass 12 Brita Maxtra-Kartuschen doppelt so viel kosten wie die 12 Kartuschen von Anna. Sollte man jedoch Filterkartuschen von PearlCo kaufen wollen, so sind diese in derselben Preisklasse wie die von Brita Maxtra. Die Filterkartuschen von PearlCo halten dafür aber länger! Für Anna/PearlCo kann man natürlich auch ganz billige Filterkartuschen kaufen, allerdings bringen diese keine gute Leistung und sind eher zum Wegwerfen. Wie es mit der Filterkartuschenqualität der anderer Filterherstellern für Brita Maxtra aussieht, das wissen wir nicht

Da für uns die Qualität des gefilterten Wassers eine höhere Rolle spielt als die Filtrationsgeschwindigkeit, werden wir wohl keine Filterkartuschen für unsere Brita Maxtra nachkaufen.

Dass Brita Maxtra nicht empfehlenswert ist, kann ich nicht unbedingt sagen (vlt. ist Brita für Wenig-Tee-Kaffee-Trinker interessant). Doch wir sind mit dem Produkt absolut unzufrieden. Hier unsere Sternvergabe:

Gehäuse: fünf Sterne
Versprochene Filterleistung: -
Zählwerk: -
Filterkartuschenpreis: -

Somit beläuft sich die Bewertung aus vier Punkten auf 1,25 Sterne. Damit fällt das Preis/Leistungsverhältnis negativ aus (hoher Preis und kaum Leistung).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.01.2014 06:57:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.01.2014 07:01:56 GMT+01:00
T. Kreutzer meint:
Das klingt ja sehr nach einer von PearlCo gesponserten Rezension! Ihre Bewertung ist nicht besonders differenziert, da sie die Kanne zusammen mit den Filtern bewerten, was bei einem Wasserfilterpaket zwar nicht ganz verkehrt ist, aber halt auch nicht ganz sauber. Die Wasserfilter von PearlCo lassen sich bei Unzufriedenheit mit den Brita Filtern auch hier verwenden.
Die Filterleistung mit 0 zu bewerten hieße, dass überhaupt gar keine Filterleistung festzustellen sei, dass die Filterleistung in Abhängigkeit vom Härtegrad unterschiedlich ausfallen kann, ist logisch und es handelt sich ja nicht um einen ausschließlichen Kalkfilter, sondern allgemein um einen Schadstoffilter, der eben auch Kalk aus dem Leitungswasser filtert.
Dass Sie das Zählwerk gleichgewichtet mit Gehäuse und Filterleistung in die Gesamtbewertung einbeziehen ist ja wohl etwas übertrieben. Ist der Nutzwert des Zählwerks für die Gesamtfilternutzung wirklich mit 25% zu bewerten? Wobei ich hier den Hinweis auf den manuellen Zähler bei der PearlCo Filterkanne wertvoll fand - das hätten Sie noch ein bisschen ausführlicher beschreiben sollen, dann wäre einer der wesentlichen Vorteile es PearlCo Filters gegenüber dem Brita besser hervorgestochen. Ich gebe Ihnen jedoch voll und ganz recht, dass dei Filtertimer völlig nutzlos ist.
Auch der Preis der Filterkartuschen ist in der Gesamtbewertung nicht gerechtfertigt, da man hier auf die Produkte der Firma PearlCo ausweichen kann. Das ist also keine Bewertung, die man auf den Wasserfilter als Ganzes beziehen kann. Und eine Bewertung mit Null würde ja bedeuten, dass man die Filter von PearlCo umsonst bekommen würde - was nicht der Fall ist. Und auch Ihre Rechnung bezüglich der Kosten ist fehlerhaft die Brite Filter kosten 48 Euro inklusive Versandkosten, die PearlCo 33 Euro + 4,90 Euro Versandkosten. Und wenn Sie schon den Hinweis auf "Vergleichsportale im Internet" geben, nennen Sie doch Ross und Reiter, Allgemeinplätze sind höchst unsachlich.

Insgesamt zwar eine lange Rezension, die zwar einige hilfreiche Hinweise enthält, die eine Kauf-/Nichtkaufentscheidung erleichtern, in ihrer Gesamtheit mir als ungerecht und daher insgesamt wenig zielführend erscheint.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.01.2014 13:21:39 GMT+01:00
A. K. meint:
Hallo T. Kreutzer,

vielen Dank für Ihre Anmerkung.

Meine Rezension bezieht sich ausschließlich auf meine Erfahrung und wurde ganz sicher von Niemandem gesponsert. Diese Rezension, wie Sie auch schon selbst gemerkt haben, enthält Hinweise, die einem die Entscheidung erleichtern soll.

Dass man die Filterkartuschen untereinander austauschen kann – das dürfte wohl jeder wissen (im Internet gibt es hierzu auch ausreichend Informationen). Doch Sie vergessen leider zu erwähnen, dass es nicht immer problemlos erfolgt (z. B. abstehender Rand der Filterkartusche – d. h. das Wasser fließt nicht komplett ab, oder manche benötigen sogar einen „Adapter“ und weitere diverse „Kleinigkeiten“) – zumindest mit Classic-Kartuschen.

Dass ich die Filterleistung mit 0 bewertet habe, das ist absolut richtig. Die Filterkartuschen hielten nun mal nur zwei Wochen lang. Danach konnte man die Kartuschen wechseln, weil kaum Filterleistung noch da war/ist. Die Referenz ist in dem Fall die Filterkartusche von PearlCo, Anna oder wie auch immer die alle heißen mögen. Hier bringt Britta-Filterkartusche nicht einmal die gleiche Leistung (s. auch nächsten Absatz). Somit ist die Leistung gerechtfertigter Weise mit NULL zu bewerten.

Und ja, das Zählwerk ist eine SEHR wichtige Eigenschaft des Filters. Da diese Filter nur auf eine bestimmte Menge an Wasser ausgelegt sind (z. B. 150 Liter Wasser pro Filterkartusche bei PearlCo und bei Brita Maxtra 100 Liter – steht in den Bedienungsanleitungen). Wenn die Filterkanne kein Zählwerk besitzt und man nicht weiß, wieviel Wasser durchgelaufen ist, merkt man den Zeitpunkt zum Kartuschentausch erst, wenn im Wasserkocher sich der Kalk gebildet hat. Somit beläuft sich die Wertung auf NULL.

Beim Filterkartuschenpreis bekam Brita-Filter keinen Punkt, weil hier der Preis für die Brita-Kartuschen nachweislich höher ist. Somit ist die Referenz wiedermal die Konkurrenz. Also – NULL Punkte für Brita.

Da ich die Brita Maxtra-Kanne mit Filterkartuschen zusammen gekauft habe (Filterkartuschen und Kanne in einem Gesamtpaket (ein Artikel) – nicht zu verwechseln zwei Artikel mit einer Sendung), gebe ich meine Bewertung auch zum gesamten Paket ab.

Gruß
A. K.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.01.2014 19:41:16 GMT+01:00
A. K. meint:
Sorry, nehme meine meine Behauptung mit 150 Liter teilweise zurück. Auf einem "Beipack"-Zettel von PearlCo steht bis 150 Liter. Im Internet bei Preisvergleichsportalen steht aber 100 Liter. Die Tatsache, dass Brita-Filterkartuschen im besten Fall zwei Wochen halten und die von der Konkurenz drei, bleibt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 43.172