wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday wsv Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

44 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfahrungsbericht zum DVB-T Stick, 8. September 2007
Rezension bezieht sich auf: DIGITTRADE DVB-T USB Stick 1.1 / 2.0 ab 500 MHz Windows 32 + 64-bit Linux Eee-PC mit FB Testsieger mehrsprachig EPG Timeshift (Zubehör)
Der DVB-T Stick wird mit kleiner Zimmerantenne, Fernbedienung, USB-Verlängerung, Adapter zum Anschluss anderer Antennen, Software und Schnellbedienungsanleitung geliefert.

Anschluss und Installation des Gerätes waren sehr einfach und der Stick wird auch ohne Probleme von Windows XP (SP2) erkannt. Die mitgelieferte Antenne hat einen kleinen Magneten an der Unterseite und lässt sich somit an Lampen oder Nägeln anheften. Verbindet man USB-Verlängerung, Stick und Antenne miteinander, kommt man (schätzungsweise) auf 2m Spielraum.

Beim USB-Stick muss man darauf achten, dass das Sichtfenster für die Infrarot-Fernbedienung frei bleibt. Die Fernbedienung reagiert teilweise träge, reagiert aber noch in einem akzeptierbarem Rahmen. Auch bei einer Entfernung von ca. 4 Metern, funktionierte die Bedienung noch.

Die Fernsehsoftware ist meiner Meinung nach noch nicht ganz ausgereift. Wenn man das Programm startet, wird z.B. das Line-In Signal der Soundkarte automatisch ausgeschaltet. Die Prozesserlast ist ok, wobei das Bild teilweise zu ruckeln anfängt, wenn man nebenbei ein Spiel laufen lässt. Dies hängt meiner Meinung nach aber auch mit der Signalstärke zusammen.

Die Treiber sind auch eine Sache für sich. Zumindest vertragen sich diese nicht immer mit einem Gigaset WLAN Stick (eines der Geräte läuft dann nicht und ist inaktiv). Als "Normal"-Anwender die Geräte zum Laufen zu bekommen, ohne den PC neu zu starten, dürfte nicht so einfach sein. Das Problem tritt aber eher selten auf und wenn es erst mal läuft, läuft es auch bis zum nächsten Neustart.

Die mitgelieferte Antenne ist sehr schwach und man bekommt nicht immer ein Bild. Wie in einem anderen Bericht schon geschildert, waren bei mir auch nur einzelne Sender von bestimmten Stellen im Zimmer aus erreichbar. Wer die Möglichkeit hat, den Stick mit einer Dachentenne zu verknüpfen, sollte dies auch tun. NUR die mitgelieferte Antenne ist meiner Meinung nach nicht ausreichend. Ein passender Adapter liegt dem Stick schon bei. Man kann sich denken warum! Wenn man kein oder nur ein unzureichendes Signal empfängt, hat man nämlich kein Rauschen, sondern ledigleich ein schwarzes Bild. Extra aufzustehen, nur um einen anderen Kanal gucken zu können, ist auf Dauer auch nicht annehmbar.

Weiterhin ist zu bemerken, dass der Stick während des Betriebs warm wird.

Alles in allem bin ich aber zufrieden, da die beschriebenen "Probleme" alle - bis auf das mit der Antenne - erträglich sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.03.2010 14:58:59 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2010 15:01:39 GMT+01:00
H. Hauert meint:
Die Prozesserlast ist ok, wobei das Bild teilweise zu ruckeln anfängt, wenn man nebenbei ein Spiel laufen lässt.

Spielen + TV sehen, möglicherweise noch im Internet surfen, was denn sonst noch ... ?
Zuhause am TV auch noch gleichzeitig, spielen, Zeitung lesen, Radio hören, mein Gott, was verlangt man denn sonst noch alles gleichzeitig machen zu können ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2011 17:39:53 GMT+02:00
derkbs meint:
naja wenn man 2 monitore ein einem rechner hat, könnte ich mir durchaus vorstellen das nebenbei noch tv läuft.
also ich weiss nicht was es da zu meckern gibt?

Veröffentlicht am 25.06.2013 16:00:38 GMT+02:00
aber wozu denn bitte spielen und fernsehen gleichzeitig? ist doch absolut unötig.
‹ Zurück 1 Weiter ›