Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ihre dritte LP von anno 1971 als Nachfolger, 5. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Can - Tago mago - LP (Vinyl)
der "Soundtracks" mit dem Hyper-Psychedelic "Mothersky" ist
wieder völlig gegen alle damaligen wie auch heutigen
Hörgewohnheiten eingespielt worden.
Ich sehe das so, als ob alle Essenzen der damaligen Bands,
die auf "Ohr", "Pilz" oder "Kosmische Kuriere" veröffentlichten,
hier auf dieser Platte vereinigt wurden.
Es wird hier mit einer Unmenge an Effekten und Sounds experimentiert
und man versuchte sich auch mit Drum-Machines, sofern man das Verfremden
von Orgel-Rhythmus-Presets dazurechnen darf.

"Paperhouse"(7:29)beginnt balladesk und geht über in einen monotonen
Trommeltakt der von einer Psychedelic-Improvisation umrahmt wird bevor
es relaxt ausklingt.

Düster-Psychedelisch-Minimalistisch erklingt "Mushroom"(4:08) mit
monotonen Gesangsfragmenten.

Ein Regengewitter bringt "Oh Yeah"(7:22) zu einem monotonen Rhythmus
der von Orgelkaskaden und Gesangsfragmenten zu einem für "Can"-Verhältnisse
fast lockeren Rock gerät.

"Halleluhwah"(18:32) Ein hypnotisierender, funky Polyrhythmus wird von
diversen Sound-und Vocaleffekten zum tanzbaren Psychedelic improvisiert.

"Aumgn"(17:22)wird von Copy-Cat-Echoeffekten als monotone Mantra improvisiert.
Es gibt keinerlei Songstruktur und es wird mit vielen Soundeffekten
experimentiert. Hard Stuff

"Peking O"(11:35)führt das anfangs so weiter bevor ein Bossa Nova-Orgel-
Preset zum Extremtempo gebracht wird und ein dissonantes Piano sich mit
wirren Vocalparts zusammenmischt. Auch hier keinerlei Songstruktur sondern
hauptsächlich Soundeffekte.

"Bring Me Coffee Or Tea"(6:47) beendet die Platte als fernöstlich angehauchte
Hypno-Improvisation.

Achtung: Diese Scheibe wurde nicht für einen "Grammy" nominiert;-))

- Holger Czukay / bass
- Michael Karoli / guitar
- Jaki Liebezeit / drums
- Irmin Schmidt / keyboards
- Damo Suzuki / vocals
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.03.2014 13:21:54 GMT+01:00
V-Lee meint:
can sind sowas von einzigartig. nicht immer mein geschmack, aber was völlig eigenständiges und großartiges. und deren grundkonzept könnte man wohl am ehesten mit 'lust zu experimentieren' beschreiben. mir ist immer noch völlig unverständlich warum die von vielen in die schublade 'krautrock' gesteckt werden...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2014 14:29:31 GMT+01:00
Uwe Smala meint:
Ich kenne ja so einiges von ihnen und ihr ganzes Schaffen war wohl ein einziges Experiment. Naja, die Schublade galt zu der Zeit halt für alles Deutsche was irgendwie rockig klang...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2014 16:11:08 GMT+01:00
V-Lee meint:
für mich ist das was ich von can kenne auch kein bis ganz selten rock - am ehesten noch avantgarde, wenn man dafür eine bezeichnung finden muss...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2014 16:19:01 GMT+01:00
Uwe Smala meint:
Avantgarde trifft es wohl am besten und da gab es noch mehr Bands,
die man darunter hätte laufen lassen können: Xhol, Guru Guru usw,

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2014 18:58:35 GMT+01:00
V-Lee meint:
ich kenn' die genannten gar nicht, aber ich glaub's dir aufs wort!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2014 20:14:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2014 04:36:03 GMT+01:00
Uwe Smala meint:
Wenn es geht, mach mal eine Hörprobe auf You Tube und suche
"Guru Guru" -Der Elektrolurch- keine Ahnung wo sich das auch
nur annähernd einordnen liesse..:-)

Veröffentlicht am 09.04.2014 15:17:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.04.2014 15:26:13 GMT+02:00
Sascha meint:
Oh, mal wieder (?) eine Schnittstelle bei uns, Uwe...

Für mich war immer Jaki Liebezeit der Auffälligste bei Can: Wenn ähm perfekte (wenn auch oft komplex angelegte) Monotonie zur einen in den Bann ziehenden Hypnose wird. Czukay hat das dann immer gut korsettet, als er sich noch auf's Bassspielen beschränkt hat. Und darüber turnen dann die Restmitglieder (manchmal mir ein bißchen zuviel, aber naja).
Super-Band. Mir waren aber immer die Nachfolger "Ege Bamyasi" und "Future Days" am liebsten; da waren (oder wirkten...?) sie irgendwie kanalisierter und konzentrierter.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2014 16:03:54 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Na siehste, geht doch..:-)
Immer kann ich sie aber auch nicht hören.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2014 15:26:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.05.2014 15:37:41 GMT+02:00
V-Lee meint:
'ege bamyasi' ist ein großes album, fürwahr! der elektrolurch ist sehr originell - erinnert mich am ehesten noch an die klangcollagen die zappa mit den mothers tw. aufnahm (uncle meat und so...). hab' dann auch noch in die 'tango fango' von denen reingehört - die find' ich sehr gut!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2014 16:14:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.05.2014 16:14:39 GMT+02:00
Barney meint:
Na, die Mitglieder Mani Neumeier und Uli Trepte kamen vom Free-Jazz, als sie 1968 Guru Guru gründeten.

Am liebsten von CAN mag ich die drei ersten Alben (obwohl ich fast alles von ihnen habe) MONSTER MOVIE mit Doo doo right, SOUNDTRACKS mit Mother sky, und TAGO MAGO mit eben Paperhouse ... habe die teilweise schon seit 45 Jahren - damals noch als Vinyl

Gute Rezi Uwe
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Uwe Smala "Uwe Smala"
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Ort: Dortmund

Top-Rezensenten Rang: 823