Kundenrezension

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, ein enttäuschendes Ende!, 23. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erwählte der Ewigkeit (Taschenbuch)
Wie hatte ich mich auf diesen Roman gefreut, endlich Sterlings heißersehnte Story, die zudem das Ende einer spannenden Romanreihe einleuten sollte. Der Abschied von Figuren, die mir mit der Zeit, ans Herz gewachsen waren. Doch auch nach zweimaligem Lesen, wollte bei mir der zündende Funke nicht überspringen. ~Erwählte der Ewigkeit~ blieb leider weit hinter meinen Erwartungen.

Einschätzung:
Lara Adrians Versuch, so viel Informationen wie nur möglich zwischen ihre 457 Buchseiten zu quetschen, bewirkte bei mir nur eins... Frust. Die eingebaute Menge an Wiederholungen, Belanglosigkeiten, nicht zu vergessen, dass nervtötende runterrattern von Namenslisten war schrecklich ermüdend. Zusätzlich die extreme Anhäufung aller Figuren inklusive Storyslines, nahm der Haupthandlung ihren Pep doch vorallem die Dynamik. Jedesmal wenn ich dachte, jetzt kommt wieder Schwung in die Handlung, oder Chase & Tavia werden endlich eingehender beleuchtet, Pustekuchen. Dafür gabs erneut Infos aus der Vergangenheit, oder einen zweifelnden Lucian, den man als Leser so überhaupt nicht kannte. Der einst so taffe Anführer, war häufig nur ein Schatten seiner selbst.

Und erst der Plot mit den Atlantäern, längweilig und einfallslos! Komisch, das dem Stamm/Orden diese mit den misteriösen Vätern der Stammesgefährtinnen erst nach Jahrhunderten auffällt. Doch sicherlich wird diese Storyline in anderer Form bzw. einem anderen Roman(reihe) ausgiebig ausgeschlachtet.

Der Stamm und die Menschen leben glücklich und in Frieden miteinander, alles ist in schönster Ordnung, Amen! Warum haben dann Lucian, sein Orden und der gesammte Stamm nur so lange im Untergrund gelebt? Wenn sie am Ende ratzfatz von den Menschen akzeptiert werden? Zitat: "..als erwarte er von dem Monster das Chase war jede Sekunde in Stücke gerissen zu werden. Das war der Grund, warum der Stamm das Geheimniss seiner Exsistenz, all diese Zeit bewahrt hatte. Diese Urangst der Menschen noch befeuert von Mythen und Schauergeschichten." Tja jetzt sind sie wohl genauso mysteriös wie der Nachbar von nebenan, was für ein Abtörner. Schlussendlich hätte es nur noch gefehlt, wenn Lucian mit stolzgeschwellter Brust, vor der versammelten UN mit der amerikanischen Flagge rumgewedelt hätte.

Nicht zu vergessen der enorme Kindersegen auf den letzten Seiten. Alle scheinen Nachwuchs gewollt zu haben, doch ach nein, die Gefahren sind schließlich viel zu gross, die Zukunft ist so schrecklich ungewiß. Doch innerhalb eines Jahres wurden schnell mal alle Bedenken über Bord geworfen, und schwups die nächste Generation ist da. Und somit auch die Figuren für die kommenden Romane.

Ich will nicht alles schlecht bewerten, denn der Roman bot auch schöne Momente. Sterling und Tavia mochte ich unheimlich gern. Sein verzweifelter Kampf, die Blutgier unter Kontrolle zu kriegen. Die Versagensängste, ebenso der nagende Schmerz tief in seinem Inneren. Und Tavia die so unendlich tapfer mit ihrer Situation umging und zu verstehen versuchte, weshalb Chase auf der einen Seite offen, vertrauenwürdig, doch auch gleichzeitig so unsagbar kühl, und distanziert wirkte. Beide hätten mehr verdient, als nur der Lückenfüller für den "Abschluss" herhalten zu müssen.

Fazit:
Mhmm leider scheine ich zu pingelig zu sein, oder ich habe ein vollkommen anderes Buch gelesen. Anders kann ich mir die überschwenglichen Rezensionen nicht erklären. Gut die Geschmäcker sind halt verschieden und ich hätte auch liebend gerne mehr Punkte vergeben. Denn bisher mochte ich die 'Midnight Breeds'. Sicher es gab immer mal wieder Höhen und Tiefen. Doch leider konnte mich ausgerechnet der "letzte Teil" der Serie überhaupt nicht überzeugen. Man möge es mir verzeihen, doch ich halte das Buch sogar für das schwächste der Reihe. Durch den dramatischen Chliffhanger in Gejagte der Dämmerung versprach der 10. Teil ein wahres Feuerwerk, leider war doch das Gegenteil der Fall. Manchmal ist weniger eindeutig mehr und unter einem packenden Finale, und dramatischen Höhepunkten, verstehe ich etwas anders, als sinnlose Wiederholungen oder einfallslose Mysterien. Dadurch wurden zuviel Potenzial und Buchseiten verschenkt. Das macht mich richtig traurig.

~Erwählte der Ewigkeit~ konnte mich nicht annähernd so in seinen Bann ziehen, wie viele seiner mitreißenden Vorgänger. Der Roman blieb zu meinem grossen bedauern, weit hinter den Erwartungen zurück. Die negativen Aspekte überwogen für meinen Geschmack deutlich. Deshalb gibt es von mir auch nur 3 gutgemeinte Sterne für den 10. Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.10.2012 11:11:26 GMT+02:00
Endlich Rückendeckung für meine Bewertung!^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2012 23:06:51 GMT+02:00
Jackie O. meint:
Ja, wir schwimmen mit vereinten Kräften gegen den Strom ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2012 10:10:55 GMT+02:00
53 gegen 2 (plus 1) das dürfte echt hart werden!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (112 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (91)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Jackie O.
(TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 618