Kundenrezension

53 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach mal so ein neues Universum erschaffen..., 13. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect: Die Offenbarung, Bd 1 (Broschiert)
anders kann man es nämlich nicht beschreiben. Aber zuerst einmal möchte ich ein paar Worte an euch, liebe Leser, richten: Ihr habt euch jetzt auf diese Produktseite verirrt entweder aus Zufall, weil ihr ein großer Mass Effect Fan seit, oder aber einfach nur neue Science-Fiction Literatur sucht ohne zu wissen was Mass Effect überhaupt ist? Ich versuche jede dieser Zielgruppen nun deutlich zu machen, um was es sich hier bei Mass Effect überhaupt dreht.

Wenn es einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für Spiele-Entwickler geben würde, hätte es BioWare spätestens mit dem Release des Buches jetzt geschafft: Noch nie gab es in der Unterhaltungsbranche ein Buch als Vorgeschichte zu einem Video- bzw. Computerspiel! Bücher gab es ja eigentlich immer nur als Vorgeschichte oder Beiwerk zu kommenden Kinofilmen, oder auch als sehr berühmte etablierte Romanreihen wie z.B. Star Wars. Doch die hier vorliegende “Mass Effect Vorgeschichte“ in Buchform, schaffte etwas ganz anderes, einzigartiges und es ist ein Segen das man das als Fan noch erleben darf: Es wurde ein komplett neuer Franchise erschaffen... mit nur einem Buch! Man denke nur mal an die fantastischen Star Wars Romane die ja einzigartig sind und mit tollen Abenteuern rund um die Lieblingscharaktere wie Luke, Han etc. die Fans begeistern... doch jetzt gibt es urplötzlich ein neues Universum, erschaffen vom amerikanischen Bestseller-Autor Drew Karpyshyn, der mal wieder im Dienste von BioWare steht, war er es doch der die wohl bislang beste Geschichte eines Videospiels, nämlich “Knights of the Old Republic“ schrieb... da war es klar, das man sich hier wieder der Schreibkünste von Karpyshyn bediente.

Und was Karpyshyn mit “Die Offenbarung“ (sehr gut übersetzt von Mick Schnelle) hier abliefert, ist nicht nur der Beginn eines neuen Franchises, es ist die für mich beste erzähle Science-Fiction Handlung die ich bislang erleben durfte! Einfach mal so wird ein Star Wars Universum, das sich seit Jahren auch als Romanreihe unsterblich gemacht hat, vom Throne verdrängt und lässt dieses, ja regelrecht ausgelutscht erscheinen! Doch das hat seinen Grund... auch wenn viele Star Wars Fans jetzt über diese Kritik verärgert sind (ich selbst bin seit 20 Jahren SW-Fan ich weiß also was ich hier schreibe!)... ich war der letzte der das dachte. Doch warum begeistert das Buch so sehr?

Da kommen mehrere Faktoren zusammen: Alleine schon der lockere, moderne, aber auch etwas brutale Schreibstil von Karpyshyn ist erwähnenswert: Jede Situation, jede Handlung, jeder Charakter, jedes Details, jeder Dialog, jede Rückblende wird einfach perfekt wiedergegeben, so das man sich immer in die Lage versetzen kann, am Ort des Geschehens zu sein. Dabei lässt sich der Autor alle Zeit der Welt für die Details. Auch wie er es schafft, Spannung aufzubauen sucht seinesgleichen in derzeitigen Science-Fiction Romanen. Das ganze Buch liest sich wie ein Film, dessen grandioses Finale voller Action und Dramatik das meiste schon toppt, was es in den letzten Jahren in diesem Genre so zu lesen gab. Doch das eigentliche i-Tüpfelchen sind die Charaktere! Alle haben irgendwo ihre Schattenseiten und die Detailversesenheit von Karpyshyn kommt hier am ehesten zum tragen: David Anderson (der im Spiel wohl zum Captain befördert wird) agiert wie ein echter heldenhafter, aber auch von Gewissensbissen gepeinigter Mensch in Militäruniform; Kahlee Sanders ist die zerbrechlich wirkende aber doch so tapfere Systemtechnikerin der Allianz; oder aber auch der brutale, rücksichtslose Kopfgeldjäger Skarr weiß zu begeistern. Das waren nur einige Charaktere des Buches, doch haben sie eines gemeinsam: Durch die Liebe zum Detail erscheinen alle Charaktere sehr realistisch und human, Karpyshyn versteht es vorzüglich ihnen Leben und Seele einzuhauchen. Doch der absolute Höhepunkt ist der Turianer Saren, der (wahrscheinliche) Bösewicht des Spiels: Noch nie habe ich einen Charakter gesehen (gelesen), der so brutal, rücksichtslos kalt, aber doch so cool rüberkommt. Ein Bösewicht zum verlieben!

Fazit: Sollte das Spiel am 23. November auch so sehr begeistern wie das Buch steht eines fest: Es ist das beste Spiel aller Zeiten! (Rollenspiel sowieso) Alle die erst jetzt auf “Mass Effect“ aufmerksam wurden, empfehle ich den bombastischen, offiziellen E3 2007 Trailer in dem man auch Bösewicht Saren zu Gesicht bekommt. Xbox 360 User sollten sich die beiden Trailer der Entwickler von Bioware auf dem Marktplatz ebenfalls anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.07.2009 14:06:55 GMT+02:00
Hat mich zum Kauf angeregt. Thx.

Veröffentlicht am 14.11.2010 18:14:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.11.2010 18:15:27 GMT+01:00
Es gab schon mal ein buch als vorgeschichte zu einem videospiel, nähmlich zu Halo.
Trotzdem gute Rezension, finde das Buch auch genial!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011 16:53:20 GMT+02:00
Ich glaube aber, dass die Halo Bücher erst nach dem ersten Spiel erschienen sind. Dieser Roman ist aber vor dem Spiel Mass Effect erschienen, und daher der anstoß und Startpunkt der Franchise.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (61 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Germersheim, Rheinland-Pfalz

Top-Rezensenten Rang: 140.679