Kundenrezension

51 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nexus - Aus einer anderen Galaxie?, 5. Dezember 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Nexus i9250 Smartphone (11,8 cm (4,65 Zoll) Touchscreen, 16GB interner Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) titanium-silver (Wireless Phone Accessory)
Lange habe ich darauf gewartet, dass Galaxy Nexus in den Händen zu halten. Donnerstagabend war es dann endlich so weit. Beim doppelten M konnte ich dem Angebot nicht widerstehen und habe das letzte verfügbare Gerät ergattert.

Vor dem Galaxy Nexus habe ich das HTC Desire HD genutzt, vor diesem habe ich das "normale" Desire besessen, davor ein iPhone 3GS. Android ist für mich also kein Neuland.

Nun meine ersten Eindrücke vom ersten Wochenende mit meinem neuen Begleiter:

o Der Lieferumfang ist recht überschaubar, die Verpackung des Nexus nicht sonderlich groß. Neben unserem Schmuckstück von Handy gibt es den Akku, das Ladekabel welches gleichzeitig als USB-Kabel fungiert, Kopfhörer (als Headset nutzbar) und die Bedienungsanleitung. Leider kein zweiter, größerer 2000 mAh Akku dabei (in Korea im Lieferumfang). Schade, aber zu verschmerzen.

- Dann kommt auch schon die erste Schwierigkeit: Der Akkudeckel. Dieser ist vom Material her sowieso schon hauchdünn und dann auch noch etwas kompliziert einzusetzen. Dabei hat man definitiv Angst einen der kleinen Pins abzubrechen. Meine Lösung: Freundin den Akkudeckel "montieren" lassen. :-) Sitzt der Deckel erst einmal, ist alles in Ordnung. Man fummelt ja nicht jeden Tag daran rum.

++ Das Nexus fühlt sich von der Wertigkeit trotz des Kunststoffes sehr gut an. Die leichte Wölbung der Rückseite sowie die Gummierung des Akkudeckels lassen es sicher in der Hand liegen. Mit ausgeschaltetem Display sieht das Handy unschlagbar gut aus. Allgemein eine lupenreine Verarbeitung. Das Gewicht des Handys ist hervorragend, nicht zu leicht, aber trotz der Größe auch kein Briefbeschwerer.

o Die Displaygröße ist grenzwertig. Ich bediene das Handy mit einer Hand, aber die Displaygröße ist auch für mich mit relativ großen Händen das absolute Maximum, wenn man noch eine Ein-Hand-Bedienung nutzen möchte. Leute mit kleineren Händen könnten hier schon Probleme bekommen, für mich grade noch in Ordnung. Das Nexus passt dadurch, dass es ziemlich flach ist aber gut in die Hosentasche und stört nicht wirklich. Könnte allerdings bei kleinen Hosentaschen problematisch werden, sodass es evtl. oben aus der Hose schaut.

++ Der erste Start des Gerätes verrät schon bei dem Ladebildschirm mit vielen bunten Kästchen, was das Display später hergeben wird. Grandiose Kontraste und satte Farben. Richtig stark!

++ Nachdem der Anmeldevorgang gemeistert ist, und alles das erste Mal eingerichtet wurde kann man sich in den Menüs und den Apps austoben. Das Handy reagiert dabei ohne ins Schwitzen zu geraten. Alles super flüssig, top!

+ Durch das große Display steht eine riesige Nutzfläche zur Verfügung. So macht surfen auch auf einem Smartphone richtig Spaß.

- Das Display lässt bei der Einstellung "Automatische Helligkeit" weiße Flächen etwas Grungemäßig wirken. Je dunkler das Display, desto stärker der Effekt. Bei voller Displayhelligkeit sieht man das allerdings nicht mehr. Mich stört das etwas, ist das gewollt?

++ Das Display bestätigt den ersten Eindruck. Super Farben, gestochen scharf, hervorragende Kontraste und eine klasse Auflösung.

++ Der Touchscreen reagiert genau so wie man es erwartet. Die drei Buttons die ins Display "integriert" sind, sprechen wunderbar an. Gefällt.

o Der Neigungssensor reagiert träge. Scheint schon im Winterschlaf zu sein. ;-) Allerdings für mich zu verschmerzen - die Funktion klappt ja, dauert halt nur nen Augenblick länger.

++ Android Ice Cream Sandwich stellt eine wirkliche Weiterentwicklung für das Android OS dar. Es wirkt einladender als ältere Versionen, auch ohne zusätzliche Oberfläche wie beispielsweise HTC Sense. Ich habe allerdings auch auf meinem HTC eine Rom genutzt, die kein Sense mehr beinhaltete. Pures Google macht Spaß.

+ Der Browser ist extrem schnell. Klare Verbesserung gegenüber Android 2.x.
+ Mehrfarbige Benachrichtigungs-LED, die man in Apps je nach belieben konfigurieren kann. Z.B. Nachrichten aus Whatsapp leuchten grün, neue E-Mails blau usw.

++ Direkter Support von Google. Kommt ein Update, haben wir Galaxy Nexus Nutzer es quasi direkt auf dem Smartphone, ohne nervige Umwege und lange Wartezeiten verursacht durch Anpassungen durch die Carrier oder Einbindung Firmeneigener Oberflächen (Sense und Co.).

++ Akkulaufzeit verbessert sich nach den ersten Ladezyklen spürbar. War nach denn ersten 1-2 Ladungen ziemlich enttäuscht, durch sehr intensive Nutzung grade am Anfang wird das Ergebnis aber verfälscht. Das Nexus läuft jetzt 21 Stunden mit Akkuleistung und hat noch 40% übrig. 24 Stunden Laufzeit ohne dass das Nexus nach Energie schreit sind bei moderater bis akuter Nutzung also zu erreichen. Gefällt!

+ Die 5MP Kamera gefällt mir besser, als sie in einigen Testberichten dargestellt wird. Die Funktion, quasi ohne Verzögerung ein Foto schießen zu können ist wunderbar, denn so fängt man am ehesten den Augenblick ein, für den man den Auslöser gedrückt hat, und nicht, wenn man noch 2 Sekunden warten muss, bevor ausgelöst wird. Die Qualität der Fotos ist nicht brillant, für Schnappschüsse reicht es aber dicke.

+ Auch die Frontkamera ermöglicht bei guter Raumbelichtung ordentliche Schnappschüsse.

++ Die Videos der Kamera sehen super aus. Auch der Ton ist astrein.

+ Der Lautsprecher des Handys ist im Gegensatz zu denen meiner Vorgänger (eingangs erwähnt) definitiv ein Fortschritt. Klingt nicht so blechern und kratzt auch bei voller Lautstärke nicht.

o 16 GB (circa 13 GB sind tatsächlich verfügbar) reichen mir vollkommen aus - könnten aber für einige Anwender zu wenig Speicherplatz sein.

Fazit:

Die Unentschlossenen werden sich die Frage stellen: Macht man also mit dem Galaxy Nexus alles richtig? Meine persönliche Antwort lautet: Ja!

Das Gesamtpaket überzeugt mich nach kurzer Eingewöhnungszeit vollkommen. Super Verarbeitung, Super Hardware und ein Super OS.

Klar kommt es immer auf den einzelnen Anwender an, aber grade wenn die Displaygröße für einen passend ist und man über kleinere Schwächen, die wahrscheinlich sogar durch Softwareupdates behoben werden können (Neigungssensor, automatische Helligkeit) hinwegsehen kann, dürfte das Nexus eines der "Erste Wahl" Smartphones für Android Fans sein.

Kamerafetischisten werden mit dem Nexus allerdings eher nicht warm werden und auch Leute mit etwas kleineren Händen werden mit der Größe so ihre Probleme haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.01.2012 07:02:01 GMT+01:00
Anaxabia meint:
> Mehrfarbige Benachrichtigungs-LED, die man in Apps je nach belieben konfigurieren kann

Dumme Frage zwischendurch: Wo geht das? Bis auf WhatsApp hab ich in keiner App eine Einstellmöglichkeit zur Farbe der LED gefunden :-(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2012 14:02:43 GMT+01:00
Marc W. meint:
Hey.
Die App LightFlow z.B. aus dem Market kann das managen. ;)

Veröffentlicht am 31.03.2012 18:53:11 GMT+02:00
Neumann meint:
Der Grungeeffekt den du beschrieben hast, hatte ich bei mir auch. Leider tritt er besonders auf gauen Flächen auf. Wenn das Display auf 100% Helligkeit ist, nimmmt man es nicht wahr, aber gerade bei geringer Helligkeit stört es einem doch schon sehr.

Weil ich nicht genau wusste, ob es Defekt ist oder nur eine Art Stil von ICS bin ich den nächsten Elektrofachmarkt.
Tatsächlich war es so, dass das Referenzgerät ein deutlich geringeres Rauschen aufwies. Zudem viel mir auf, dass ich einen starken rotstich im Display hatte. Dafür hatte ich jedoch mehr Kontrast.
In diversen Foren ist zu lesen, dass es eine starke Streuung bei der Displayqualität des Nexus gibt. Einige haben einen deutliches Rauschen im Hintergrund, andere weniger. Bei einigen ist ein deutlich heller Fleck im Bild zu sehen oder eine Art Stempelabdruck... Die Liste ist lang.

Ich find das sehr ärgerlich, weil das Display für das Hauptkaufargument war. Eigentlich ist es für mich auch das bis jetzt beste Display auf dem Markt, wie gesagt hat es aber auch seine Schattenseiten! Da hat Samsung wirklich gepatzt, sie hätten ruhig etwas mit der Auslieferung warten können, anstatt ein halbfertiges Gerät (in Puncto Display) auf den Markt zu bringen. Außer den Displayfehlern ist das Nexus einfach ein Klasse für sich! Selten hat mich ein Gerät so überzeugt!

Also wenn du das Rauschen deutlich sehen kannst, wird es dich auf Dauer sicher stören, vorallem, wenn man das Gefühl hat, dass es ein Defekt ist. Tausch es lieber um.

Weil ich schlechte Erfahrung beim Umtausch gemacht hab, teilweise wiesen die Verkäufer die besagten Mängel als unwichtig ab, habe ich das Gerät vorerst zurückgegeben. Werde mir warschl. bei Amazon ein neues holen, das der Umtausch besser über die Bühne läuft.
‹ Zurück 1 Weiter ›