ARRAY(0xad292228)
 
Kundenrezension

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unlogisch und Unglaubwürdig, 27. März 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt (Gebundene Ausgabe)
Ich muß sagen, das ich das Buch im großen Ganzen völlig unlogisch finde, es entbehrt jeder Realität. Klar, ein Fantasy-Buch hat manchmal auch wenig Logik, aber das Buch fällt ja nicht (eigentlich) unter diese Kategorie. Ich spoilere hier, weil ich sonst nicht erklären kann, was ich meine. Bitte den kommenden Absatz nicht lesen, wenn ihr das Buch noch lesen möchtet.

Achtung Spoiler:
Von einem Selbsmord-Gen habe ich noch nie gehört. Gut gehen wir davon aus das eigentlich Depressionen gemeint waren, die sind tatsächlich in einer Familie meist gehäufter. Depressionen führen sicher auch mal zum Suizid, aber es bedeutet sicher nicht, dass in jeder Generation dann einer dabei ist, der Suizid begeht.
Gut, dann mixt sie sich aus frei verkäuflichen Tabletten einen tödlichen Cocktail. Also ist sie lebensmüde genug um zu sterben, war 1 Jahr therapieresistent und somit keinen Schritt weiter oder reifer. Auch noch ok. Aber dann schwupps, stürzt das Flugzeug ab und schwupps, hat sie keine Major Depression mehr, ist Null lebensmüde - im Gegenteil. So viele Km wie das Flugzeug zwischen Himmel und Erde unterscheidet, so unterscheidet sich auch Janes Lebenseinstellung.
Nur gut, das Paul genau weiß wo sie abgestürzt sind und in welche Richtung sie gehen müssen und das obwohl das Flugzeug ja erheblich von der Flugroute abgewichen ist. Und wenn man jetzt noch bedenkt, das sie frei klettern ohne Erfahrung im frei klettern zu haben, und das dann auch noch schaffen, bei Minusgraden, wo der Wind blitzschnell für Erfrierungen der z.B. kletterwichtigen Finger sorgt.
Aber das eigentlich unverzeihliche ist, das Paul es offenbar schafft mit inneren Blutungen, offenem Armbruch und Rippenbrüchen (die eine Lungenverletzung zur Folge haben) noch munter lustig einen Tag zu wandern und dann auch noch ein bissel Liebe machen kann, na ich weiß ja nicht. Da hat der Autor dann endgültig übertrieben.
Am Rande zum Tode hat dann Jane auch noch eine Himmelserscheinung. Sehr unwahrscheinlich ist, das sie tatsächlich mit allen Zehen und Fingern gerettet werden konnte. Bei der schlechten Ausrüstung ohne Nahrung sehr unwahrscheinlich. Na gut, das ganze Überleben wäre da unwahrscheinlich gewesen. Ja und Paul und Jane wechseln zwischen Liebes-und Wutgefühlen wild hin und her. Ist vielleicht noch das logischste von der ganzen Geschichte, aber für mich einfach nur ein weiterer Schritt in die komplette Unglaubwürdigkeit. Und klar, jemand der notorisch lügt und jahrelang mit niemanden offen redet, erzählt jemand Fremden am zweiten Tag seine komplette Lebensgeschichte. Und das in einer Situation wo man ja überhaupt keine wichtigeren Probleme hat...! Und klar am Ende stirbt Paul und dass zieht Jane jetzt nicht mehr den Boden unter den Füßen weg, jetzt will sie nämlich leben und auf ein Verlust mehr kommt es jetzt plötzlich gar nicht weiter an.
Spoiler Ende

Also insgesamt strotzt das Buch vor nicht vor Logik, was für mich den Ausschlag gibt, es nur mit 2 Sternen zu bewerten. Das Buch ist flüssig und leicht geschrieben. Die Grundidee ist nicht schlecht, aber es mangelt an einer guten Umsetzung. Das Buch ist kurz, was Jugendliche die lesefaul sind, sicher ansprechend finden. Jedoch ist dieses Buch zu kurz für die GEschicht, die hätte mehr verdient. Hätte sich die Geschichte etwas mehr entwickeln können, wäre sie vll nachvollziehbarer geworden. Die Mutter hat mir auch gefehlt. Sie hätte mehr Raum bekommen können und in Janes Therapie mehr einbezogen werden können.
Das Buch hat mich nicht berührt, inspiriert oder mitfiebern lassen. Es ließ mich so kalt wie die Eiswildnis des Buches beschrieben war.

Fazit: ein Buch voller Logikfehler, wenig empathisch und mit wenig sympathischen Protagonisten. Es soll lebnensbejahend wirken, wirkt aber nicht wirklich so. Ein ähnliches Thema bietet das Buch: Innerste Sphäre von Sonja Schuhmacher. Es ist jedoch sehr viel besser aufgemacht, spannender und preiswerter!
Nicht empfehlenswert, schon gar nicht für den aktuellen Preis.

P.S. Ja und alle die anderer Meinung sind, schnell 100 x auf den Nicht-Hilfreich-Button klicken und meine Meinung niedermachen....!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.08.2013 20:45:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.08.2013 20:45:23 GMT+02:00
M. Vogel meint:
1. Es gibt so etwas wie ein Selbstmord-Gen. Es ist erwiesen, dass Depressionen vererbt werden können und das Kinder, deren Eltern oder Großeltern sich umgebracht haben, eher zu Suizid neigeen als andere.
2. Die Psyche des Menschens, kann sich in solchen extrem Situationen stark verändern, desshalb ist es nicht völlig unlogisch, dass sie sich bei Jane so verändert und sie sich öffnet.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Talani
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Berlin Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 2.769