Kundenrezension

2.0 von 5 Sternen Ein recht schwermütiges Album im Wandel der Zeit, 29. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Mane Attraction (Audio CD)
Für mich ganz klar das schwächste White Lion-Album. Man schrieb das Jahr 1991 und es gab eine Tendenz hin zu Grunge und Depri-Sound und White Lion versuchten sich der wandelnden Zeit anzupassen. Schon der 8-minütige lava-artige schwermütige Opener "Lights and Thunder" gibt die Kursrichtung für das gesamte Album vor. Die härteren rockigeren "Leave me alone"(sehr belanglos) und "Out with the Boys" erinnern noch am ehesten an alte Zeiten. Warum man auf dem 4 Album bereits eine von Keyboards aufgehübschste Version von Ihrer allerersten Single "Broken Heart" braucht, verstehe ich nicht so ganz und werte es sogar als Armutszeugnis um auf die Art ein paar Alben mehr zu verkaufen. Die schöne Power-Ballade "Love dont come easy" kann als Höhepunkt des Albums angesehen werden. Was dann allerdings sofort hinterher die belanglose Akkustikballade "Youre all I need" zu suchen hat, ist mir echt ein Rätsel. Auch mit dem überflüssigen "Its over" geht es recht langweilig und lahm weiter. Auf den "Warsong" mit seinen vielen Vorschusslorbeeren war ich wirklich gespannt, es geht wenigstens wieder rockiger zu, auch wenn die gewollte Tiefe dieses kleinen Antikriegs-Epos bei mir seine volle Wirkung verfehlt. Weiter geht es mit dem langsamen Lava-artigen 7-minütigen "Shes got everything", das sich für mich wie der kleine Bruder des Openers "Lights and Thunder" anhört. Auf dem ganzen Album geht es recht episch und nachdenklich zu, leider auch recht lahm und hüftsteif. Anstatt dass jetzt endlich wieder ordentlich nach vorne gerockt wird, kommt schon wieder die nächste Herz-Schmerz-Ballade, diesmal in Form von der Piano-Ballade "Til Death do us Part" mit Ihrem wirklich gelungenen Refrain, die mich stark an Cinderella erinnert. "Out with the Boys" geht dann, wie schon zuvor erwähnt, endlich in eine gewohnte rockigere Richtung mit einem sehr melodischen, fast schon braven Refrain. Das bluesige Instrumentalstück "Blue Monday" kann mich genausowenig überzeugen wie der balladeske Abschlussschunkler "Farewell to you".

Insgesamt viel zu viele Balladen, und viel zu wenig brauchbares rockiges Material. Man wollte ein künstlerisch hochwertiges Werk abliefern, weg von rockigen Attitüden, womit vielleicht auch der mässige Erfolg des Vorgängers zu tun hatte, dass man sich hier neue musikalische Herausforderungen suchte. Es mag Leute geben, die dieses melancholische ernstere Album mögen werden und die den musikalischen Anspruch als gerechtfertigt ansehen, ich aber als normaler Hardrockhörer kann mit Mane Attraction nicht viel anfangen, mir fehlen die hymnischen rockigen Mitsing-Refrains und schöne melodische Solos. Ich kann dem Album nur wenig positives abgewinnen, es langweilt mich vielmehr den Grossteil der Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Rinteln

Top-Rezensenten Rang: 10.359