Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Kundenrezension

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Streifzug durch die Straßenkunst, 18. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Streetart in Germany (Taschenbuch)
Für die einen ist es Schmiererei, für die anderen ist es Streetart: vergängliche, nichtkommerzielle Kunst im öffentlichen Raum. Streetart ist deutlich mehr als ein farbgesprühter Graffiti-Namenszug. Man kann das Kunstwerk mit oder ohne Schablone sprayen, man kann es malen, zeichnen, schreiben, plakatieren, stricken, häkeln, fädeln, wickeln, anpflanzen, bauen, basteln, installieren … Es kann politisch sein, anarchistisch, dekorativ, subversiv, kreativ, überraschend, gewollt hässlich oder atemberaubend schön.

Kunst eben. Nur dass sie nicht in Galerien und Museen stattfindet, sondern auf der Straße. Da bekommt ein unbewohntes Haus mit etwas Farbe ein erstauntes Gesicht verpasst, Abfallbehälter werden zu Krümelmonstern oder Altgoldcontainern umgestaltet, ein Stromkasten wird zum Gameboy. Werbeplakate und Verkehrsschilder werden umgetextet. Das Stoppschild gebietet auf einmal „SMILE“ und statt vor Gehwegschäden wird jetzt vor Gehirnschäden gewarnt. Pfosten, Bäume, Fahrräder und sogar ein Panzer werden farbenfroh umstrickt und umhäkelt („Guerilla-Knitting“ nennt sich das). Statuen bekommen Superhelden-Gewänder angezogen und an Häuserwänden tauchen erstaunlich realistisch wirkende Bilder von Menschen, Tieren und Pflanzen auf.

Die Sprüche wabern zwischen Poesie, Philosophie, Anarchie und U n s i n n. „Time does not exist. Clocks exist“, hat jemand in Rostock an eine Wand gesprüht. In einem Berliner U-Bahnhof steht „Art in a frame ist like an eagle in a birdcage“.- „Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein“, sagt ein Streetart-Plakat in Hamburg. In Bielefeld meint ein Künstler verzweifelt: „Es kann doch nicht immer so bleiben!“. Und in Mannheim hat einer beobachtet: „N a z i s essen heimlich Döner.“ Texte, die in den 80-er Jahren „Sponti-Sprüche“ hießen, laufen heute unter Streetart.

Gut, nicht jedes dieser Kunstwerke würde man an der eigenen Hauswand haben wollen (manche durchaus!), aber wenn man sie irgendwo in der Stadt sieht, bringen sie einen doch zum Staunen, Grinsen oder Überlegen. Wenn man überhaupt schnell genug ist, sie zu Gesicht zu bekommen. Denn die Straßenkunst ist vergänglich. Manchmal ist sie schon nach Stunden oder Tagen wieder entfernt oder übermalt. „Zumindest wird der Zahn der Zeit die Kunstwerke irgendwann mal von den Wänden oder den Böden nagen.“ (Seite 4/5). Da ist es dann schön, dass ausgewählte Highlights in diesem Buch verewigt wurden.

Timo Schaal, der die Kunstwerke ausgewählt und zusammengestellt hat, beschäftigt sich seit 2009 intensiv mit der Kunst im öffentlichen Raum und reist mit seiner Kamera im Gepäck durch ganz Deutschland. Dieses Buch bietet einen Querschnitt durch sein Bildarchiv. Die Fotos sind grob thematisch sortiert und enthalten Angaben zum Künstler (falls bekannt), zum Fotografen und zum Fundort. „Ansonsten bleiben die Bilder unkommentiert, denn das sind sie auf der Straße schließlich auch.“ (Seite 5)

STREETART IN GERMANY ist ein faszinierender Streifzug durch die deutsche Straßenkunst. Da sind schon enorm begabte, originelle und kreative Leute unterwegs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Edith Nebel
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 839