Kundenrezension

5 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen überschätzt, 1. September 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Axis: Bold As Love (Audio CD)
ich halte jimi hendrix ja grunsätzlich für überschätzt, muss ich zugeben.

als gitarrist ist er unbestritten innovativ und originell, aber sogar da muss ich sagen: er spielt schlampig, unexakt. und das, was er spielt, ist aus heutiger sicht nichts besonderes. die zeit hat ihn da schon heftig überholt.

als sänger ist er unverwechselbar, im positiven wie im negativen sinn. eigentlich singt er gar nicht, er brummt um die melodien herum.

wirklich schwach aber ist er als songwriter. seine besten stücke sind covers (zb "hey joe", "all along the watchtower" - die interpretiert er allerdings tatsächlich sensationell). als interpret seiner eigenen stücke ist er weniger gut - "little wing" etwa klingt von anderen besser.

dieses album hier gilt als geniestreich, was ich auch nach dem x-ten hören nicht nachvollziehen kann. die kompositionen von hendrix hier sind - abgesehen von "little wing" - schwach, ein bisschen konfus, angestrengt verrätselt, sehr modisch im damaligen sinn und daher heute extrem dated. psychedelic rock mit sehr geringer halbwertszeit. am besten gefällt mir noch das stück von noel redding.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 53 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.09.2009 15:43:14 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
...bin ganz deiner meinung!

Veröffentlicht am 09.09.2009 10:48:45 GMT+02:00
Child in time meint:
Ich glaube, man muß die Zeit einfach mitgemacht haben, sonst kann man so ein Album nicht richtig `verstehen`. Aus heutiger Sicht sind einige Sachen von Hendrix wirklich angestaubt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2009 11:05:04 GMT+02:00
guitar meint:
die anderen alben von ihm gefallen mir besser ...

frage: muss man bei mozart auch dabeigewesen sein, um ihn richtig zu verstehen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2009 11:13:15 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2009 16:21:36 GMT+02:00
guitar meint:
er hat sie dekonstruiert, quasi mit dem maschinengewehr zerschossen und damit ein sehr wichtiges statement zum vietnamkrieg abgegeben. damals war das unerhört - die amerikaner haben eine ganz andere einstellung zu nationalen symbolen. der übrige woodstock-auftritt war aber sehr schlecht, finde ich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2009 17:15:25 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
ja, find ich auch, das wird meist vorgespult, wenn ich mir das anschaue. so dekonstruiert ist die hymne aber nicht, finde ich. einfach verzerrt und schräg gespielt - yes, für die amis, denen vieles heilig ist mglw. schon arg - solche waren aber da wohl nicht dabei und ziehen sich auch kaum den film rein...
eh wurscht, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 10:04:35 GMT+02:00
V-Lee meint:
bin grundsätzlich bei euch, nur: ab und zu hatte er schon geniales songwriting aufzuweisen - siehe hier z.bsp. 'castles made of sand' - natürlich 'little wing' und auch 'if six was 9' (für mich ein genial dekonstruierter blues). auf lp-länge sind aber bei seinen eigenkompositionen auf jeden fall zu viele schwache lieder dabei.
technisch war er auf der gitarre wirklich nicht so der virtuose, aber er war ein innovator, und deswegen verdient er den status den er hat durchaus. ich mag übrigens am liebsten seine - nach seinem tod veröffentlichte, letzte, nicht ganz fertige lp 'first rays of the new rising sun', weil man da eine ahnung davon bekommt ('freedom') in welch funk-rockige richtung er wohl gegangen wäre, und das hätte ihm - wegen seinen oft schwachen kompositionen - sicher gut zu gesicht gestanden. der akkustik blues 'my friend' da drauf ist auch ganz groß.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 10:05:41 GMT+02:00
guitar meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 10:36:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.09.2009 10:37:24 GMT+02:00
Child in time meint:
"frage: muss man bei mozart auch dabeigewesen sein, um ihn richtig zu verstehen?

Kann ich so nicht beantworten, da ich sein Gesamtwerk nicht gut genug kenne, aber ich glaube schon. :-)

Nochmal zu Hendrix. Ich stelle immer wieder fest, dass Leute die jünger sind als ich, meine Begeisterung für gewisse Musiken nicht verstehen können. Für die ist das heute normal. "Ace Of Spades" von Motörhead (um ein Beispiel zu nennen) war 1980 aber nicht `normal`, sondern das Härteste was es bis dahin gab. Und so ist es auch mit Hendrix, 1969 war das unglaublich, wie er gespielt hat. Heute ist es `angestaubt`.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 10:51:35 GMT+02:00
guitar meint:
also, deine motörhead-begeisterung teile ich. und meine drei lieblingsbands - beatles, stones, doors - machten ihre großen alben vor meiner geburt. der großteil der musik, die ich liebe, stammt von "vor meiner zeit" (byrds, dylan, neil young, deep purple usw. usf.).

oder noch krasser: meine freundin wird morgen 28 und liebt vor allem sixties und seventies (naja, und modernen metal auch).

bei hendrix hält sie sich die ohren zu. nicht weil es "angestaubt" ist, sondern weil die lieder übel sind. und so höre ich es auch.

angestaubt bezieht sich bei mir auf die innovationskraft seines gitarrenspiels - das wirkt aus heutiger sicht wirklich nur noch schwer nachzuvollziehen.

aber wie immer: mir gehts zu 90 prozent um die songs, der sound ist mir relativ wurscht.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (22 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: wien

Top-Rezensenten Rang: 4.202