Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sie ist zurück ..., 2. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Me. I Am Mariah...The Elusive Chanteuse (Deluxe) [Clean] [+digital booklet] (MP3-Download)
Heute gibt es meine Kritik zum neuem Album "Me I Am Mariah ...". Nach 1 Woche hören, mal einfach so mal intensiv mit Kopfhörern denke ich kann ich nun das Album gut beurteilen.
01. "Cry" einer Ballade. Mariah singt hier sehr tief und schafft es während des Songs immer wieder die Töne in die Höhe zu schieben.Der Song wird getragen von Mariah's Stimme und einem Piano. Für mich ein guter Einstieg in das Album. Es ist übrigens erst die 3 Ballade die ein Studioalbum beginnt. /Note: 1
02. "Faded" der Song kommt bei vielen Fans gut an. Ich mag ihn nicht wirklich. Er ist nett, mehr aber leider nicht. Der Beat ist mit persönlich zu nervig. Dieses ey ey ständig nervt mich. Leider ein erster Fehltritt wie ich finde. Vielleicht bohrt ers ich mir noch in die Gehörgänge. Im Moment leider nicht. /Note: 4
03. "Dedicated" tja was soll ich dazu sagen. Mariah arbeitet wieder mit Nas zusammen. Sehr interessanter Song. Eine ruhige RnB Nummer die ich mir etwas spannender gewünscht hätte. Vielleicht hab ich ein 2tes "Thank God I Found You" und bin deshalb etwas enttäucht. Aber der Song entwickelt sich mehr zu einem meienr Album Highlights. /Note: 3
04. "#Beautiful" tja ich denke zu diesem Song braucht man nicht viel zu sagen. 2013 einer meiner Lieblingssongs. Miguel & Mariah harmonieren hier wirklich super zusammen. Schade das er in Deutschland nicht so erfolgreich war. /Note: 1
05. "Thirsty" es geht fantastisch weiter. Dieser Song ist mein neues "It's Like That". Tolle Nummer die sich in mein Ohr bohrt und mein erstes Highlight nach dem ersten Album hören war. Muss ne richtige Single werden. /Note: 1
06. "Make It Look Good" WOW sind meine ersten Worte beim hören dieses Songs. Erinnert mich etwas an Country und an den Film "Tennessee" in dem Mariah ja nen ähnlichen Song gesungen hat. Highlight der Platte ohne Frage. Macht Laune. /Note: 1
07. "You're Mine (Eternal)" Eine Ballade im Stil von "We Belong Together" die sich langsam entwickelt und dann so richtig explodiert. Hat ne Weile gebraucht bis ich sie mag. Mittlerweile ein Highlight auf dem Album. /Note: 1
08. "You Don't Know What To Do" was für ein Intro. Man erwartet eine Ballade und bekommt eine Popnummer die so richtig gefällt. Der Rapper Wale passt perfekt. Soll ja vielleicht ne Single werden. Hoffe auf einige tolle Clubmixe. /Note: 1
09. "Supernatural" Süß gemeint aber irgendwie etwas zu überproduziert. Sicherlich passen die Kinderstimmen der Zwillinge Monroe & Maroccan in diesen Song es it mir aber etwas zu viel. Mir hätte es am Anfang gereicht. Am Ende ist das auch passend aber dieses lachen im Song macht ihn meiner Meinung nach leider kaputt und entfaltet das Potenzial des Songs nicht so richtig. /Note: 4
10. "Meteroite" Nach einer Ballade wieder Clubsound. Eine wirklich tolle Nummer die Mariah da gemacht hat. Erwartet man so nicht. Und nach "You Don't No What To Do" eine echt tolle Tanznummer. /Note: 1
11. "Camouflage" Eine Ballade die sehr berührt. Brauchte etwas bei mir um sich zu entfalten kommt aber beim öfteren hören erst so richtig gut. Mariah setzt hier wieder auf ihre Stimme und ein Piano. Wie schon bei "Cry" am Anfang der Platte ist dieser Song eher tief gesungen und macht ihn so zum Highlight für mich, weil ich das tiefe mag das sich langsam steigert. /Note: 2
12. "Money" tja ich persönlich finde diesen Song auch heute noch nicht wirklich gut. Er erinnert mich etwas an Jlo "Get Right" vom Sound. Nervt leider sehr schnell. Schade ist er doch eigentlich ne coole Nummer und mit der Unterstützung von Faboloues hätte ich mir etwas anderes erwartet. Für mich leider der schwächste Song der Platte. /Note: 5
13. "One More Try" Hartes Stück arbeit dachte ich als ich lass das Mariah George Michael covert. Der Song ist auch den 80igern und war für den Sänger ein großer Hit. (unteranderm Platz 1 in Amerika) Aber Mariah schafft es auch hier ihre Stimme perfekt einzusetzen und haucht dem Song neues Leben ein. Der Song hat nichts vom Zauber verloren. Wer sich das Orginal anhört wird hören das Mariah sehr nah an dem dran ist. /Note: 1
14. "Heavently" Nach "One More Try" einen solchen Albumabschluss habe ich nicht erwartet. Eine Gospelnummer die es in sich hat. Ich liebe diesen Song. Der Anfang war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Die Predigt eines Pastors aber es passt im nachhinein super zu diesem Song. Stimmlich das Highlight der Platte. /Note: 1
15. "It's A Wrap" naja den Song kennt man vom letzten Album aber die neue Version mit Mary J. Blige übertrifft das Original nochmal. Warum der Song erst jetzt erscheint? Keine Ahnung. Absolut hörenswert und zurecht auf dem Album auch wenn ich ihn mir so sehr auf dem letzten Album gewünscht hätte. /Note: 1
16. "Betcha Gon'" Auch hier wurde ein Song vom letzten Album erneut aufgenommen. Diesmal mit R Kelly. Ich persönlich finde diese Version überflüssig. Hätte mir lieber ne Version mit Beyonce oder einen komplett neuen Song. Das Original von 2009 ist leider um längen besser. /Note: 5
17. "The Art Of Letting Go" Warum dieser Song nur auf der Deluxe Version als Bonus zu hören ist, ist für mich unverständlich. Eines der Highlights ohne Frage auf diesem Album. Er brauchte ne Weile bis er sich in meine Gehörgänge festsetzte aber heute ist er eines der Highlights der Platte. /Note: 1
Fazit: Mariah hat sich nicht neu erfunden, sie hat das gemacht was sie am besten kann. Songs schreiben die berühren, die fetzen und knallen. 4 Sterne gebe ich diesem Album, weil es leider auch einige Schwachstellen hat. Für mich ist "Me, I Am Mariah ..." kein 2tes "Butterfly" oder "Daydream". Es ist ein Album das sich sehr gut in die Discographie einfügt. Sicherlich wird es nicht mein Lieblingsalbum es wird wahrscheinlich irgendwann im Regal verschwinden und ab und an wieder vorgekramt werden. Im Moment höre ich es sehr gern und sicherlich wird es nicht in der Versenkung verschwinden. Es ist ein Album das man immer wieder hören kann. Ich trauer der alten Mariah nicht hinterher, wie viele andere. Ich wünsche mir auch kein neues "Butterfly" oder ähnliches. Ich wünsche mir das Mariah das macht was sie am besten kann. Singen und das in den höchsten Tönen. So wie auf dem aktuellen Album. In diesem Sinne. "Me, I Am DAVID ... The Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.06.2014 16:08:56 GMT+02:00
M. Schoon meint:
Echt interessant, wie weit die Meinungen teilweise auseinander liegen und wie eng sie stellenweise beisammen sind. "Make It Look Good" ist auch eins meiner Highlights des Albums, mein absoluter Favorit vom Album ist aber Money, der bei dir gnadenlos durchgefallen ist ;D erinnert mich sehr stark an "If We", was mir auch sehr gut gefällt. Das zeigt, wie vielseitiges dieses Album ist. Ist 'ne gute Rezension von dir ^^
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 24.415