Kundenrezension

232 von 249 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch mit Suchtpotential!!!, 20. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Stein: Roman (Taschenbuch)
Ich habe das Buch durch Zufall entdeckt. Da ich ein großer Schottland-Fan bin musste ich mir das Buch einfach kaufen; ich wußte nicht, was mich in der Geschichte erwartet.
Während der ersen 50 Seiten habe ich noch mit mir gekämpft, da die geschichtlichen Abhandlungen um die es da ging mir etwas zu trocken und langatmig waren. Aber sobald Claire durch die Steine gegangen war, empfand ich das Buch wie einen Sog, dem ich mich nicht entziehen konnte; dem ich mich gar nicht entziehen wollte. Ich habe in jeder freien Minute und ungelogen die ganze Nacht hindurch gelesen; wie in Trance in die Geschichte hineingezogen. Habe Claires Verzweiflung, Verwirrung und Ungläubigkeit gefühlt, als sie sich plötzlich im Schottland des Jahres 1743 widerfand; habe wie ein stiller Beobachter oder wie ein Vogel der durch die Lüfte gleitet, die schottische Landschaft vor mir gesehen; habe wie ein Statist in einem historischen Film die Burg Leoch und all ihre Bewohner miterlebt; habe die stinkenden, grobschlächtigen Gestalten gerochen; habe Colum, Dougal, Murtagh, Rupert, Mrs FitzGibbons, Geilis Duncan, Laoghaire, den alten Alex, Ned Gowan und Father Bain vor mir gesehen. Ich hatte das Gefühl live dabei zu sein; ihre Intrigen und Machenschaften, ihr Leben und Lieben mitzuerleben.Genauso wie es Claire in der Geschichte erging, fühlte ich mit, wie schwierig und gefährlich das Leben in dem Jahrhundert war; wie einen eine unbedachte Tat oder Äußerung in höchste Lebensgefahr bringen konnte. Aber auch, wie befreiend, einfach und glücklich das Leben jenseits der"Fortschritte der Zivilisation" sein konnte. Ich habe mitgelitten und mitgezittert, als Claire in Jamie erst einen guten Freund findet und später, gegen ihren Willen mit ihm verheiratet wird. Als sie feststellt, das sie sich zu ihm hingezogen fühlt und sich ihn verliebt,- das alles war so gefühlvoll beschrieben, das ich mich sofort damit identifizieren konnte. Ihre Gewissensbisse, als sie plant, Jamie zu verlasen und im ihr Jahrhundert und zu ihrem Mann zurückzukehren; als er sie dann vor die Wahl stellt,- ich habe Rotz und Wasser geheult, und gehofft, dass sie die richtige Wahl trifft. Alles, was sie dann im Laufe der Geschichte noch erleben; die unbeschwerte, glückliche Zeit auf Lallybroch, das Wentworth-Gefängnis, Jonathan Randall; wie sie Jamie unter Lebensgefahr rettet und ihn quasi ins Leben zurückzwingt; all das lässt einen nur so durch die Geschichte fliegen.
In zahlreichen anderen Rezensionen las ich, dieses Buch sei nur etwas für gefrustete Hausfrauen, die mit ihrem Leben unzufrieden sind. All diesen Leuten kann ich nur sagen:Was ist so schlimm daran, in Geschichten abzutauchen, mitzuleben, mitzulieben, wenn einen das Buch, nachdem man es gelesen hat, glücklich zurücklässt?? Ist es nicht vielleicht eher so, das genau jene Rezendenten abgestumpft/ zu rational sind? Unfähig Liebe, Gefühl, Leidenschaft, Fantasie zuzulassen? Innerlich leer?
Andere schrieben, dass sie sich an den Liebesszenen störten: meiner Meinung nach passen sie, so wie sie hier geschildert sind, genau in die Geschichte. Die Autorin geht auch eigentlich gar nicht so sehr ins Detail. Sind es nicht viel mehr die Bilder, die beim Lesen vor unserem inneren Auge aufsteigen, welche diese Liebesszenen zu so etwas besonderem machen?
Viele Rezendenten stören sich an der Szene als Jamie Claire verprügelt: ist er wirklich ein Sadist, bloß weil er Sohn seines Jahrhunderts ist? Claire, die bis dahin immer ohne Probleme durch die Zeit von vor 200 Jahren kam, mußte hier halt einmal feststellen, dass sie mit ihrer Lebensart als Kind des 20.Jhdts nicht immer durchkommt. So schlimm fand ich das auch gar nicht; zumal die Autorin jeden Schritt ihrer Figuren ausreichend begründet.
Viele Leser hatten auch Probleme mit der Beschreibung von Jamies Äußerem: rothaarig, blauäugig, hochgewachsen, muskulös: Warum?? Es gibt durchaus gutaussehende rothaarige Männer und ich glaube viel mehr geht es der Autorin auch darum, die Seelenverwandschaft der beiden und wie sie einander bis auf den Grund ihrer Seelen berühren zu beschreiben.
Ich hatte die 800 Seiten dieses Buches in 2 Tagen durchgelesen; habe mir direkt alle anderen bisher erschienenen Teil(2-6) besorgt und alle genauso atemlos durchgelesen. Aber über die werde ich ein anderes Mal schreiben. Jetzt warte ich schon gespannt auf Teil 7, von dem D.G. auf ihrer Homepage schon einen kleinen Ausschnitt auf englisch veröffentlicht hat. Ich muß einfach wisen, wie sie die Geschichte zu Ende führt(von wegen dem Grabstein in Bd.2).
Ich hatte beim Lesen immer das Gefühl, mich vor der Autorin verbeugen zu müssen; vor ihrer schriftstellerischen Meisterleistung, ihrer Fähigkeit, so viele kleine Einzelheiten in die Geschichte einzubauen, die, auf den ersten Blick unwichtig früher oder später alle ihre Bedeutung in der Geschichte bekommen. Als sie zu schreiben anfing, muss sie das ganze Buch doch schon fertig in ihrem Kopf gehabt haben!!
Viele Kleinigkeiten erschließen sich einem erst wirklich, wenn man die Geschichte des öfteren gelesen hat(ich habe alle 6 Teile mittlerweile des öfteren gelesen).
Die Geschichte ist fantastisch recherchiert, und das die Autorin mit Herausgabe dieser Reihe einen wahren Run auf Schottland, Inverness und Steinkreise ausgelöst hat, kann ich nur zu gut nachvollziehen.
Zum Schluß noch ein kleiner Rat an die künftigen Leser: Tut euch den Gefallen: Lest das Buch, ihr verpasst etwas wenn ihr es nicht tut. Aber bitte lest sie der Reihe nach. Ihr könntet sonst arge Probleme bekommen, dem Verlauf der Geschichte zu folgen, da die Bücher doch sehr umfangreich sind. Teil 1: Feuer und Stein; Teil 2: Die geliehene Zeit; Teil 3:Ferne Ufer; Teil 4: Der Ruf der Trommeln; Teil 5: Das flammende Kreuz, Teil 6: Ein Hauch von Schnee und Asche
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 43 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.03.2008 21:54:15 GMT+01:00
Alaizabel meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.11.2008 17:28:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.11.2008 17:28:33 GMT+01:00
Chilischote meint:
Eine ehrliche Rezension ist unbezahlbar. Aber wenn ich so viel unverschämte Ignoranz lese, dann zahlt jemand ganz anderes mit einem Gutteil ihres An- und Verstandes. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2008 17:01:32 GMT+01:00
danke, aber hier soll ja jeder seine meinung äußern können..müssen ja nicht immer alle meiner meinung sein..da steh ich dann drüber..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.11.2008 17:34:54 GMT+01:00
Danke, daß Du Deine Meinung über die Highland-Saga so offen bekundet hast. Ich kann Dir nur beipflichten, denn ich habe diese Bücher auch mehrfach gelesen. Zum erstenmal während der schweren Krankheit meines Mannes und nach seinem Tod. Gefühlsmäßig haben sie mir sehr geholfen, diese Zeit zu überstehen.Meiner Meinung nach sind es die interpredierten Gefühle die so überzeugend beschrieben sind, daß man einfach mitleidet und mitfühlt. Auch der historische Hintergrund sowie die Beschreibung der schottischen Landschaft ist faszinierend und ich habe mit Claire und Jamie mitgelitten und geliebt. Immer wenn ich deprimiert und traurig bin, nehme ich eines dieser Bücher und lese darin und es hilft mir . Deshalb freue ich mich auch schon sehr auf Band 7.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2008 18:38:53 GMT+01:00
Vielen Dank für deinen Kommentar, feue mich immer über Rückmeldung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2009 17:57:58 GMT+01:00
Sabanja meint:
Ich habe kaum ein Buch gelesen, in dem es MEHR Liebe und Leidenschaft gibt. Vielleicht hast du ja ein ganz anderes Buch gelesen, es scheint auf keinen Fall Feuer und Stein gewesen zu sein.

Ich kann der Rezension bei jedem Wort nur zustimmen, genauso fühle ich auch bei dem Buch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2009 19:57:23 GMT+01:00
danke danke

Veröffentlicht am 27.02.2009 10:11:13 GMT+01:00
Silvia Albers meint:
Ich hätte es nicht anders ge-u. beschrieben. Gut daß ich nicht diese Arbeit hatte. 100% Zustimmung!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2009 15:55:07 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2009 21:25:58 GMT+02:00
wie gut das die meinungen verschieden sind...
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (813 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (566)
4 Sterne:
 (70)
3 Sterne:
 (46)
2 Sterne:
 (40)
1 Sterne:
 (91)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,43
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Nrw

Top-Rezensenten Rang: 51.199