ARRAY(0xb13f7024)
 
Kundenrezension

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bach bleibt Bach, 27. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Sonaten und Partiten für Violine solo BWV 1001-1006 (Audio CD)
Bei der Vielzahl der Einspielungen dieser Werke, ist es schwer, den "richtigen "
Interpreten rauszusuchen. Ich hätte genau so gut Hahn. Mutter, Heifetz usw.
nehmen können.
Ich habe mich für Kremer entschieden, weil ich ihn einmal persönlich kennen-
gelernt habe. Er spielt zweifelsohne tadellos. Die CD ist schon sehr gut.
Allerdings klingt mir seine Geige zu hart. Das liegt aber wohl daran, das ich z.Zt
Barockviolinen höre mit Werken von Biber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.01.2010 23:46:01 GMT+01:00
Falstaff meint:
Mutter hat diese Werke noch nicht aufgenommen. Meinten Sie vielleicht Mullova?

Veröffentlicht am 12.04.2010 08:30:02 GMT+02:00
J. Severidt meint:
Hahn hat nur die Hälfte der Werke eingespielt, es ist auch keine Doppel-CD. Man darf sich im Falle von Frau Hahn auch fragen, ob ihre Einspielung überhaupt beachtet worden wäre (bzw. sogar möglich gewesen wäre), wenn sie nicht jung und hübsch wäre.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Trittau

Top-Rezensenten Rang: 3.622.280