Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jugendthriller ohne Thrill, 9. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Wish Me Dead (Taschenbuch)
Steffi lebt in einer kleinen, deutschen Stadt und arbeitet dort in der Bäckerei ihrer Eltern. Ihr Leben ist nicht gerade aufregend und als ihr und ihren Freunden mal wieder langweilig ist, beschlieβen sie einen Ausflug zum Haus der `roten Gertrud' zu machen. Dort soll laut einer lokalen Legende früher eine Frau mit feuerrotem Haar gelebt haben, die später als Hexe gejagt wurde. Wenn man jemandem etwas schlechtes an den Hals wünschen will, schreibt man es auf und lässt den Wunsch in der halbverfallenen Hütte zurück und dann kommt Gertrud und erfüllt ihn. Natürlich glauben die Jugendlichen nicht wirklich an die Sage, aber die Hütte ist bereits voll von Wünschen auf den Wänden oder auf Zetteln im Mauerwerk und so schreibt Steffi für die Gruppe auf, dass Klara Klein, eine lokale Volksmusiksängerin sterben soll. Am nächsten Tag wird diese tot aufgefunden. Doch damit fängt die Geschichte erst an, denn immer mehr von Steffis Wünschen werden wahr.

Helen Grant hat eine Weile in Deutschland gelebt und hat bisher alle ihre Bücher in Deutschland im Zusammenhang mit einer (erfundenen) lokalen Legende spielen lassen, so auch dieses.
Aber wie bereits der Vorgänger `Blutige Scherben' konnte mich auch dieses Buch nicht richtig überzeugen.

Es fängt spannend an, die Legende wird gut erzählt und die Geschichte der Hexe scheint angenehm gruselig.
Doch je mehr seltsame Dinge passieren, umso unklarer wird für mich das Verhalten der Jugendlichen, allen voran Steffi. Es wird einfach viel zu schnell angenommen, dass es wirklich eine Hexe gibt, die die Leute umbringt. Das war wirklich viel zu unrealistisch. Also ganz ehrlich, so gern ich auch Legenden und Sagen mag, aber wenn in meiner Umgebung plötzlich so viele Leute sterben, denen ich vorher vielleicht auch noch Böses gewünscht habe, da denke ich erstmal an ein Verbrechen und nicht an eine Hexe. Aber Steffi verschwendet daran kaum einen Gedanken. Sowieso versucht sie unglaublich wenig um der Sache auf die Spur zu kommen. Wenn sie nicht zur Polizei gehen will, ok, obwohl ich das auch bereits fragwürdig finde. Aber das naheliegendste wäre doch sich mal auf die Lauer zu legen und zu gucken, wer nach ihnen die alte Hütte betritt und ihre Wünsche abholt, denn immer wenn Steffi einen neuen Wunsch aufschreibt ist der alte verschwunden. Doch daran wird kein Gedanke verschwendet, nein es muss ja eine Hexe gewesen sein, klar.

Dazu kommt dass einige der Leute denen in der Stadt Böses gewünscht wird, wirklich ein paar üble Typen sind, wie zum Besispiel Achim, der auch in der Bäckerei arbeitet und dort Steffi und die anderen Aushilfen belästigt. Angeblich heulen sich die Mädchen deshalb regelmäβig die Augen aus, aber macht eine mal den Mund auf und sagt Steffis Eltern dass sie da schon fast einen Sexualstraftäter beschäftigen? Nein. Was sind das denn bitte für idiotische, feige Mädels, also ganz ehrlich, das hat mich richtig wütend gemacht.
Und das war dann auch mein zweites groβes Problem mit diesem Buch, neben der sofortigen Annahme es müβte eine Hexe sein. Steffi ist eine unglaublich lahme Protagonistin, feige, langweilig und begriffsstutzig. Leider ist sie dennoch immer noch die Beste aus der ganzen Clique, die alle noch schlimmer sind. Auch unter den Jugendlichen wird kaum miteinander geredet und man hat das Gefühl jeder tratscht da über jeden. Ich habe bis zum Schluβ nicht verstanden, warum die eigentlich Freunde sind, weil sie eher wie eine lose Gruppe von Jungs und Mädels rüber kommen, die sich zufällig manchmal über den Weg laufen, von richtiger Freundschaft keine Spur. Und leider werden auch alle anderen Einwohner der Stadt als absolut furchtbar und ach so gemein beschrieben, entweder sie sind Killer, Vergewaltiger oder schreckliche Klatschtanten, denen man doch eigentlich allen fast ohne schlechtes Gewissen etwas Böses an den Hals wünschen kann. Bitte?! Was soll das denn für eine Stadt sein?! Absolut fürchterliches und unglaubwürdiges Setting.

Ach eine Sache noch, wenn ich merke dass ich nur einen Namen aufschreiben und in die Hütte legen brauche und die Person daraufhin stirbt, höre ich doch irgendwann mal damit auf oder nicht? Egal was dahinter steckt, Verbrecher oder eine echte Hexe, wenn fast jeden Tag irgendeine neue Person drauf geht, wegen mir, dann lasse ich es doch ab einemm bestimmten Punkt endlich mal sein. Aber nein, Steffi macht fröhlich weiter und ist dann jedesmal aufs neue ach so geschockt. Na klasse.

Naja, deswegen war das Buch insgesamt leider nicht so mein Fall. Die Grundidee ist spannend und klar es passieren immer weitere Morde und unerklärliche Dinge, aber wie damit umgegangen und wie die ganze Sache `erforscht' wird war fur mich unglaubwürdig und sehr langatmig. Keiner stellt mal klare Fragen oder stellt aktiv ein paar Nachforschungen an. Schade. Ein spannender Jugendthriller ist für mich leider etwas anderes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

2.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 10,78 EUR 9,85
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent