Kundenrezension

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumkamera, 23. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm X-E1 Kompakte Systemkamera (16 Megapixel, 7,1 cm (2,8 Zoll) LCD-Display, Full HD) inkl. Fujinon XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS Kit Objektiv schwarz (Elektronik)
Ich beschäftige mich erst seit gut einem Jahr mit der Fotografie intensiver. Auf der Such nach "meiner" Kamera kam ich von Sony SLT Alpha Modellen hin zu Canon DSLR. Die SLR/DSLR waren mir zu sperrig, für mein bevorzugtes EInsatzgebiet Streetphotography zu auffällig und abschreckend - es war für mich immer recht viel Aufwand die DSLR mitzunehmen, daher blieb sie meistens daheim. Also musste eine Systemkamera ins Haus.

Die Wahl fiel auf eine Sony NEX6, ich fotografiere gerne mit Sucher. Die Nex ist klasse, gut verarbeitet, tolle Größe, guter und schneller Autofokus - die E-Mount Objektive sind meines Erachtens nicht so toll, ich hatte immer das Gefühl von Plastik und fehlender Schärfe bei der Abbildung. Und die passenden Zeiss Objektive sind preislich eine echte Ansage!

Über die XE-1 habe ich in Foren jede Menge gelesen, sehr oft in Fachgeschäften ausprobiert - es war eine Hass-Liebe auf den ersten Blick.

Ihr bloßes Design, die Kompromißlosigkeit bei der Verarbeitung, die Haptik - schon rein äußerlich fand ich sie immer sexy.

Die Bedienung ist übersichtlich, einfach, simpel, geradezu profan und minimalistisch. Die Blende am Objektivrad, die Zeit und Belichtungskorrektur oben neben dem Auslöser, die Möglichkeit die ISO auf Auto mit Begrenzung laufen zu lassen, der bisher beste Auto WB den ich benutzt habe - einfach klasse.

Und dann noch die Optiken von Fuji dazu.....schon das 18-55mm reicht mir als Einsteiger/Genussfotografierer für 99% aller Fotosituationen.

Die Lichtstärke des Sensors und des Objetkivs haben mich beeindruckt, ich fotografiere nur in JPEG, habe mich an Lightroom und Co noch nicht herangetraut, will erstmal die Technik des Fotografierens ganz "pur" erlernen und damit spielen. Aber das, was aus der JPEG Engine der XE-1 herauskommt ist großes Kino.

Es macht mir einfach unendlich viel Spaß die XE-1 in die Hand zu nehmen, die Einstellungen manuell vorzunehmen, mir Zeit zu nehmen für die Zusammenstellung des Bildes.

Soviel zum "Liebe"-Anteil.

Der "Hass"-Anteil meiner "Beziehung" zur XE-1 ist klar der langsame Autofokus. Schnappschüsse von ballspielenden Kindern, die mit der NEX6 mal eben und jederzeit möglich waren, bekomme zumindest ich so nicht hin. Die neue Firmware für Kamera und Objektiv haben da schon einiges an Boden wieder gut gemacht, eine spontan- und Actioncam wird die XE-1 trotzdem nicht.

Ich habe für mich selbst aber beschlossen, dass sie das auch garnicht sein muss und lasse allen Fotografen mit schnellen DSLRs oder Systemkameras wie den Samsungs und Sony gern den Vortritt bei Actionaufnahmen - und schaue aus Reihe zwei gern dabei zu, bemühe mich das Spiel mit der Tiefenschärfe und den langen Belichtungszeiten zu erleben und empfinde die Fotografie für als als etwas Entspannendes.

Insofern hat mir die XE-1 einen neuen Blick auf meine neue Leidenschaft geöffnet und mich entschleunigt.

Schön, dass es solche Kameras noch gibt und schön, dass diese im Vergleich zu den Leicas nun auch in mein Budget passen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.09.2013 21:57:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.09.2013 21:58:17 GMT+02:00
J. Alisch meint:
Hallo, Christian,
ich habe die XE-1 jetzt seit mehr als einem halben Jahr, habe mir vor kurzem noch das 55-200 mm dazugekauft und bin von Tag zu Tag begeisterter, daher kann ich ich die Rezension nur unterschreiben. Aber: Obwohl die JPGs schon hervorragend sind, kann man aus den RAFs bei bestimmten Pix (Nachtaufnahmen beispielsweise) häufig noch etwas mehr herausholen. Ich wollte ursprünglich da auch nicht ran und entwickle meine "normalen" Fotos meist auch direkt aus den JPGs heraus, doch es empfiehlt sich, das mitgelieferte Silkypix zu installieren und einfach mal auszuprobieren. Bisweilen ist da dann doch noch ein bißchen mehr "drin" im Foto.
Mit herzlichen Grüßen aus Berlin, Jörg Alisch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.09.2013 09:29:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.09.2013 09:30:00 GMT+02:00
Christian meint:
Hallo Jörg,

danke für den Tip, werde mal die nächsten Fotos sowohl als RAW als auch als JPEG aufnehmen und mich dann an Silkypix heranwagen.

Viele Grüße Grüße nach Berlin (klasse Stadt mit unendlichen Fotomotiven),

Christian
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Mannheim

Top-Rezensenten Rang: 2.022