Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Noir-Krimi mit Schwächen, 26. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Kaleidoscope: Kriminalroman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Jack Romaine ist ein Trinker und Spieler. Aus Chikago, wegen Wettschulden geflohen, lebt er nun in Cincineti. Der Gangsterboss Bladehorn bietet ihm 1000 Dollar, wenn er gestohlenes Geld und Wertpapiere zurückbringt. Sollte er versagen, würde sich Bladehorn an Jacks Sohn und Schwiegermutter rächen. Die erste Spur wird kalt, weil neben Jack auch ein sadistischer Killer auf der Suche nach dem Geld ist und die erste Kontaktperson brutal foltert, um an Informationen zu kommen. Von der Angst um seien Familie angetrieben, sucht Jack eine neue Spur und wird in Tampa fündig. Irgendwo innerhalb der von "Freaks" und Artisten bewirtschafteten Stadt Kaleidoscope scheinen das Geld und die Wertpapiere verschwunden zu sein. Und so taucht er, für seine Nachforschungen in eine sehr skurrile Welt ein, und verliert sich langsam in Kaleidoscope. Doch Arno Becker (der Killer) bleibt auch nicht untätig ...
Dir Geschichte ist angenehm zu lesen und versetzt den Leser in die späte Prohibitionszeit in Amerika. Der zu Beginn eher unsympathische Held wandelt sich im Laufe des Romans langsam und man ­lernt Sympathie für ihn zu empfinden und seine Handlungen zu verstehen. Darryl Wimberley hat sich sehr intensiv mit dem damaligen Zirkusgeschehen (inklusive Freakshows) vertraut gemacht, denn sehr viele Informationen die er in seine Geschichte einfließen lässt sind wahr. Sehr gefallen haben mir die Bewohner von Kaleidoscope, von denen ein jeder eine gewisse Tiefe erhält und man Sie recht schnell nicht mehr als "etwas andere Menschen" sieht.
Auch ­der Aufbau der Gemeinschaft und die interne Abstufung zwischen den Bewohnern ­hat seine Logik.
Was mich etwas stört (daher der Punktabzug) sind die etwas sehr übertriebenen Darstellungen der "Freaks" (übertriebene Verunstaltungen und Besonderheiten), die manchmal zu vulgäre Ausdrucksweise und das Klischee vom "Superkiller" (der auch noch ein echter Arier ist).
Fazit:
Mit etwas weniger der oben genannten "Störfaktoren" wäre der Roman ein sehr guter "­Noir-Krimi", teilweise nichts für "­zartbeseitete Seelen", in dem fast alle Figuren gut in Szene gesetzt wurden.
Ich werde mir auch die anderen (von der Kritik hochgelobten) Bücher von Darryl Wimberley besorgen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (20 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Michael Reinsch
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 3.466