Kundenrezension

30 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es bleibt ein bitterer Nachgeschmack, 25. März 2013
Auch auf die Gefahr hin mich hier unbeliebt zu machen vergebe ich hier nur 3 Sterne aus bestimmten Gründen. Kommen wir erst einmal zum positiven der Prozessor geht ab wie eine Rakete und gerade für Spiele ist das hyperthreading des i7 unwichtig was diesen CPU gerade für Spieler interessant macht. Was den Preis und die Performance also angeht gibt es nichts zu meckern.

1. Stern Abzug gibt es für die beigelegten Kühler. Es ist traurig das man für ein Premium Produkt einen so miserablen Lüfter bekommt - zwar ist dies leider in der Branche seit Jahren schon so das der mitgelieferte Kühler für die Tonne ist was es aber auch nicht dadurch besser macht. Entweder man senkt den Preis und legt keinen Kühler bei oder man bekommt gleich einen ordentlichen. Ebenfalls schade ist das keine vernünftige Wärmeleitpaste beigelegt ist sondern lediglich der Standardkühler mit einem Wärmeleitpad versehen ist.

2. Stern Abzug weil die CPU im Inneren nicht mehr wie beim Vorgänger verlötet ist sondern mit billiger Wärmeleitpaste versehen wurde. Diese versteckte und besonders heimtükische Art der Kosteneinsparung bewirkt nicht nur höhere Temperaturen der CPU sondern hinterlässt auch noch einen bitteren Nachgeschmack denn Wärmeleitpaste zersetzt sich mit der Zeit und dies fördert warscheinlich auch nicht unbedingt die Haltbarkeit des CPU - hier wurde einfach an der falschen Stelle gespart.

Hier übrigens ein Video das deutlich zeigt das Intel nicht nur keine Lust hatte das gute Stück zu verlöten sondern wohl auch noch ein recht minderwertige Wärmeleitpaste verwendet hat:
(der youtube link wurde von amazon entfernt dann einfach selber mal nach "ivy bridge ihs removal" suchen dann werdet Ihr zahlreiche Videos dazu finden")

Deswegen gibt es von mir nur 3 Sterne und ich hoffe das Intel es in Zukunft besser macht, denn an sich ist der CPU echt super aber durch eben besagte Aktionen wird mein persönlicher Gesmateindruck doch getrübt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.05.2013 18:31:04 GMT+02:00
Sven meint:
hey auf Grund deiner Rezension hab ich mal nach geforscht und bin fündig geworden" .. das ist echt bitter, ich trau mir aber nicht zu den 200euro Prozessor zu öffnen und eine neue Wärmeleitpaste aufzutragen
aber ich werde dennoch nicht zu AMD zu wechseln wegen des höheren Verbrauchs und weniger leistung
das Amazon den link gelöscht hat ist echt heftig, sollte man mal an das ZDF schicken!
da zeigt sich mal wieder wie korrupt die Welt ist

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2013 00:39:16 GMT+02:00
S. Hummel meint:
Ja der geringe Stromverbrauch + damit verbundene geringe Hitze hat mich auch dazu bewogen mir den Prozessor anzuschaffen. Intel ist aufgrund der 22 Nanometerfertigung der Platzhirsch (AMD mit seinem alten 32 Nanometerdesign hat da einfach keine Chance). Das Problem ist Intel scheint sich das durchaus bewusst zu sein und im Gegenzug zu AMD können die sich wohl auch so Sachen wie den Wärmeleitpastenpfusch leisten - nach dem Motto der Käufer ist bereit das in kauf zu nehmen da es Ihm an richtigen Alternativen mangelt. Warum man nicht mal die K Versionen (die ja speziell für Übertakter gedacht sind) verlötet sind ist mir besonders schleierhaft denn übertakten möchte ich so ein Teil nicht wenn die Wärmeabfuhr nicht sauber gewährleistet ist - aber vielleicht ist das auch bewusst so gemacht worden nach dem Motto wenn der CPU durchs übertakten hops geht lässt sich das leichter auf den Kunden abwälzen.

Meiner Meinung nach sollte man hier deswegen das Problem auch stärker in die Bewertungen mit einfliesen lassen damit Intel signalisiert bekommt das die Kunden so ein Verhalten nicht befürworten. Außerdem wird es dann vielleicht auch mal stärker in den Medien (besonders Fachmagazine) zur Sprache gebracht denn ohne Druck geht bei solchen Firmen leider nix und Intel hat schließlich eigentlich ein gutes Image und gerade als börsennotiertes Unternehmen sind die auch bestrebt ein gutes Image zu behalten.

Intel kann es aufjedenfall besser. Allerdings sollen auch Gerüchten zu Folge die neuen Haswell CPUs wieder verlötet sein siehe hierzu folgender Link:
http://www.overclockers.at/intel_processors/fest-verloeteter-heatspreader-fuer-intel-haswell-c_232574

WER ALSO MOMENTAN MIT EINEM SYSTEMUPDATE (CPU UND MAINBOARDTAUSCH) LIEBÄUGELT SOLLTE VIELLEICHT BESSER AUF HASWELL WARTEN ES KÖNNTE SICH DURCHAUS LOHNEN

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2013 17:38:05 GMT+02:00
Mysterious meint:
Sie haben es bei Haswell auch getan... es ist unglaublich - mir fehlen die Worte. INTEL von so einer Firma erwartet man doch keinen Pfusch. Hochwertige, aufwändige Nanometer Architekturen und dann billige Wärmepaste das ist echt unglaublich. Ich Danke S.Hummel für diesen Beitrag, denn ich war unwissend und genau 2, 3 Klick vom kauf entfernt. Dann habe ich die eine 3er Bewertung gelesen und springe jetzt sofort ab, aber natürlich nicht wegen den 3 Sternen, sondern wegen der bitteren Tatsache. So etwas darf man nicht unterstützen, denn das wird ja momentan bei Intel schon "Standard" und warum? Weil es zu wenige wissen...

Für all diejenigen, welchen NICHT bewusst ist, welch dramatische Ausmaße das wirklich hat -> Kurzform: Ein Profiübertakter, der wirklich Skill hat zeigt in einem Video wie er einen Haswell aufmontiert, hochwertige Wärmeleitpaste aufträgt und ----> festhalten VIERZIG GRAD weniger erreicht. Das ist ... pervers für einen Gamer / Overlocker Fan.

Veröffentlicht am 31.07.2013 17:38:23 GMT+02:00
Alexandra meint:
was wäre eine alternative zu diesem CPU, ohne wärmeleitpaste ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 00:35:36 GMT+02:00
Stefan meint:
40°C klingen eher nach Flüssigmetall

Veröffentlicht am 02.08.2013 23:45:34 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 03.08.2013 09:41:28 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2013 17:36:41 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 05.08.2013 17:36:59 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2013 13:59:56 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 08.12.2013 21:00:43 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel nicht verfügbar
Rezensentin / Rezensent

S. Hummel
(REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 37.374