Kundenrezension

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der "Playing the Angel" Sound wird konsequent weitergeführt, 2. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Sounds Of The Universe (Audio CD)
Nun habe auch ich mir die letzten Tage das neue Album ausgiebig angehört und will nach langer Einwirkungsphase auch meine Erfahrungen für interessierte Leser wiedergeben:

Ich muss zugeben, dass ich die ersten Hörgänge als sehr enttäuschend empfand, was natürlich seine Ursache in der immensen Vorfreude hat, die man nicht einfach so abschalten kann. Mit der Zeit hat sich jedoch mein Bild von dem Album stark verbessert.
"In Chains" und "Hole to Feed" sind zwar keine schlechten Songs, aber plätschern für Depeche Mode Verhältnisse untypisch seicht dahin und führen nur zäh in die Materie des Albums ein; Weshalb sie etwas deplaziert wirken. Kein Knall zur Eröffnung, kein sofort ansprechender Hook, man wird tatsächlich etwas zappeln gelassen. Soundtechnisch erinnern sie etwas an alte SOFAD Zeiten mit einem süffigen Rocksound. Im Vergleich zum grandiosen Opener "I Feel You" aber einfach nicht griffig genug.
Packend wird es erst mit dem bereits bekannten "Wrong", das in die typische Düsternis führt, die die drei Herren so wunderbar beherrschen. Der Song entwickelt genau im richtigen Moment die nötige Dramatik.
Das folgende "Fragile Tension" hält da leider nicht wirklich mit und bietet eher durchschnittliche Elektronik-Kost, ein typischer, wenn auch annehmbarer Lückenfüller.

Richtig interessant wird das Album erst mit "Little Soul", das wunderbar von den Stimmen Gahans und Gores getragen wird und den eigentlichen Startschuss für das Album gibt.
Denn mit "In Sympathy" folgt ein absolut grandioser Song, meiner Meinung nach der beste Track auf dem Album und die gelungenste Mischung aus typischem DM Sound und einer raffinierten Weiterentwicklung zu moderner Soundästhetik. Er ist sehr unscheinbar und zurückhaltend, punktet dafür aber mit abgerundeten Synthieflächen, einem Hammer Basslauf und süchtig machenden Gesangslinien. "You're wise, you're tough, you've heard their lies enough, you smile in sympathy" Fantastisch!
"Peace" weiß diese Superlative weiterzutragen und donnert dem Hörer eine wahre Kaskade von Elektronik und Gesang an den Kopf, und das gleichermaßen textlich gesehen in biblischen Ausmaßen.
"Come Back" und "Spacewalker" schwächeln dann wieder ein bisschen, wobei Ersteres einfach krass überproduziert ist und im Effektrauschen untergeht. Die online bereits aufgetauchte Balladen Version ist wesentlich besser. Letzterer Song ist ein relativ belangloses Instrumentalstück.

Auf den richtigen Weg kehrt das Album mit den beiden nächsten Songs zurück. "Perfect" ist dabei eine stampfende Elektro-Hymne erster Güte und "Miles Away" beweist endlich den nicht verloren gegangenen Sinn für zündenden Rocksound.
Wirkliche Highlights folgen dann aber nochmal zum Schluss. "Jezebel" ist die erwartete Gore Ballade auf aller höchstem Niveau. "Corrupt" bietet den typisch runden Abschluss für ein DM Album, ein treibendes Meisterwerk, das mit ziemlich gewalttätigen Worten besungen wird.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass das Album lohnenswert ist und neben durchschnittlicher Ware mit dem fehlenden letzten Touch auch immer wieder hervorragende Songs liefert. Selbstverständlich ist der Zenit schon längst überschritten, in dem Depeche Mode eine wirkliche Relevanz für die aktuelle Musik darstellt, abseits von diesem Anspruch zeigen sie insgesamt aber nach wie vor eine große Fähigkeit, gute Songs zu schreiben. Dazu wurde der raue Sound des Vorgängers "Playing the Angel" gekonnt weitergesponnen. Definitiv kein Meisterwerk, aber eine überdurchschnittliche Elektro-Pop Platte, wenn man sich die Zeit nimmt. Eigentlich drei-einhalb Sterne, als Fan rundet man aber gerne mal auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.04.2009 01:06:27 GMT+02:00
Bryllyant meint:
Echt interessant. Come back ist mein absolutes Highlight auf dem Album und gerade die Produktion ist klasse. Ich finde die Albumfassung inzwischen auch wesentlich stärker als die Studioversion. So unterschiedlich kann man das also empfinden obwohl wir vieles auch gleich sehen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bad Hersfeld

Top-Rezensenten Rang: 249.444