Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

22 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Taktik RPG in DSA Welt für Fortgeschrittene, 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Schwarze Auge: Blackguards (Computerspiel)
Wer kennt noch "Final Fantasy Tactics", "Disgaea" oder die "Fire Emblem" Reihe, die es ja nie auf den PC geschafft haben? Diese Spiele bieten in erster Linie feinste Taktik Kost mit Rollenspielelementen, der Weiterentwicklung der eigenen Charaktere.
In die gleiche Kerbe stößt auch "Blackguards", nur angesiedelt in dem bekannten "Das Schwarze Auge" Universum.

In diesem Abenteuer wird unser Hauptcharakter zu unrecht des Mordes an einer Prinzessin beschuldigt, muss sich aus dem Gefängnis befreien und die wahren Hintergründe der Tat aufklären, wobei ihm im Laufe der Geschichte weitere Abenteurer, allesamt mit zwielichtiger Vergangenheit, den sog. Blackguards, zur Seite stehen. Dieser Plot wird in 5 mehr oder weniger umfangreichen Kapiteln erzählt. Dabei sind nämlich Kapitel 2 und 4 von der Spielzeit her sehr übersichtlich (ca. 3-5 Stunden) und die Kapitel 1,3 und 5 laden zusätzlich neben dem recht linearen Plot zu zusätzlichen Nebenquests ein.

Man steuert im Verlaufe des Spiels eine Abenteurergruppe aus bis zu 4 Charakteren, die man ausser dem selbst erstellten Hauptcharakter wie in "Dragon Age" beliebig tauschen kann.
Den Hauptcharakter kann man nach DSA Regeln umfangreich selbst erstellen, wobei aus einem Pool von rund 9.000 Abenteuerpunkten Fertigkeiten, Talente etc. selbst und ausgiebig bestimmt werden können.
Als Klassen stehen allerdings nur Krieger und Magier zur Erstellung zur Individualisierung zur Verfügung. Zusätzlich gesellen sich noch Bogenschützen zur Gruppe oder man bastelt sich diesen anhand Vergabe der Abenteuerpunkte selbst.
Mehr als diese 3 vorgegebenen Klassen gibt es nicht.

Hauptsächlich wird in Blackguards gekämpft. Diese Kämpfe sind klassische rundenbasierte Taktikgefechte analog den o.g. "Fantasy Tactics" bzw. "Fire Emblem": auf einer in Hexfelder aufgeteilten Karte bewegen sich je nach Initativwerten Gegner und Spielgruppe rundenweise und können sich dabei eine bestimmte Anzahl Felder bewegen, Aktionen wie Zauber oder (Fern)Angriffe ausführen. Die Ergebnisse werden analog dem DSA Rollenspielsystem ausgewürfelt (verfolgbar in einem zuschaltbaren extra Fenster), wobei alle Werte der Ausrüstung, Charaktere etc. herangezogen werden. Dies kann dazu führen, dass man bei Pech durchaus öfter nicht trifft, also alles in allem ein wenig Zufall auch mitspielt - nicht jedermanns Sache. Besonders Zauber sind davon betroffen, haben diese doch auch eine prozentuale Erfolgschance, die sich aber mit Vergabe von Punkten steigern lässt. Die Kämpfe sind allesamt sehr anspruchsvoll und die KI agiert durchaus clever, besonders auf den höheren Schwierigkeitsgrad sind die tKämpfe teils extrem kniffelig. Ein Fest für Taktiker.
Nach den Kämpfen oder das Absolvieren von Quests bekommt man Abenteuerpunkte, die man beliebig in die Charaktere und deren sehr umfangreiche Gestaltung investieren kann.
Anfänger und Neulinge im DSA Universum werden hier das Problem bekommen, u.U. ihre Charaktere zu verskillen, was auch leider im Verlauf des Spiels nicht mehr rückgängig zu machen ist und in späteren Kapitel zu unlösbaren Kämpfen führen kann(!).
Die Gruppe lässt sich natürlich RPG typisch mit allerlei gefundener und in Shops zu erwerbender Ausrüstung ausstatten: von der Rüstung bis zum Gürtel und den versch. Waffen ist alles dabei. Einen wirklichen Sammeltrieb wie in Action RPGs wird man aber nicht erleben, dazu ist der "Loot" zu gering.
Die Geschichte wird zwischen den Kämpfen in sehr gut vertonten (deutsch!) Zwischensequenzen erzählt und auch in den Kämpfen lassen die Helden tolle und sarkastische Sprüche (der Zwerg sag ich nur!!), die sehr zur guten, düsteren Atmosphäre beitragen. Auch gibt es die Möglichkeit, Quests für die anderen Charaktere zu erhalten, wenn man in den teilweise multiple choice Antworten die richtigen wählt ;-)

Die Grafik ist durchaus ansehnlich, teils aber etwas dunkel und die Schlachtfelder lassen sich leider nicht drehen, sondern nur etwas zoomen, was bei Zeiten etwas unübersichtlich ist.

Insgesamt vergebe ich 5 Sterne aus folgenden Gründen:
+ tolles Taktik RPG mit viel Anspruch an Hobbygeneräle
+ gut umgesetztes DSA Regelwerk
+ erstklassige Vertonung in deutsch mit sehr guten Sprechern
+ interessante Geschichte
+ reichlich Gelegenheit, seine Charaktere intensiv zu individualisieren
+ fairer Preis
+ guter Umfang (ca. 20 Stunden Spielzeit)
+ Wiederspielbarkeit durch die Charakterentwicklung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.01.2014 09:24:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.01.2014 11:03:14 GMT+01:00
HardFi meint:
Mensch Dirk, hast du Urlaub?! :)

Ich habe MMX immer noch nicht aufgemacht, Blackguards CE trudelt heute ein. Bisher konnte ich mich auf deine Meinung immer verlassen und ich denke ich greife zu Blackguards.

Aber hattest du nicht auch die CE bestellt? Die Standard kostet jetzt nur noch 35 Euro....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.01.2014 14:44:21 GMT+01:00
GeneralGonzo meint:
Ja, habe Urlaub. Habe auch ce bestellt neben der Ea aber noch nicht versendet komuscherweise

Veröffentlicht am 27.01.2014 04:34:13 GMT+01:00
"feinste Taktik Kost". Ich stell mir das so bildlich vor, so n fetter römischer Senator, der sich über den Tisch und seinen Teller beugt und sich ein saftiges Stück Fleisch munden lässt und sofort mit einem Tuch seinen Mund abtupft.

Warum denke ich, dass das Geschwätz ist? Weil es Geschwätz ist, und weil auch kein Strategiespiel auf dem PC bisher so einer Beschreibung entsprechen könnte. Feinste Taktik Kost. Das wäre wohl Schach. Schach würde so ein unausstehliches, verbales Lametta verdienen, mit Sicherheit. Aber kein PC-Strategiespiel. Sagen würd ichs trotzdem so nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2014 10:30:11 GMT+01:00
GeneralGonzo meint:
ist ja jetzt sehr albern ihre Darstellung!
Das bedeutet, dass man eben in diesem Spiel sein Gehirn anstrengt, um die teils recht kinffligen Kämpfe zu bestehen. Das nennt man heutzutage "Taktik" Games, wo man seine Züge in Ruhe planen kann und es viele Möglichkeiten zum Erfolg gibt. Abhängig vom Charakter, vom skillen, von der Ausrüstung, aausnutzen des Geländes etc. etc. !

Also es ist feinste Taktik Kost, egal was sie erzählen! Dazu spiele ich über 30 Jahre Strategiespiele, um das beurteilen zu können !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 10:59:38 GMT+01:00
HardFi meint:
@Eisenhammer: Ich empfinde eher Ihren Kommentar als Geschwätz. Und es gibt genug Spiele die den Titel Taktik verdienen.

Veröffentlicht am 05.02.2014 15:35:50 GMT+01:00
HardFi meint:
@Dirk: Kann man dich mal irgendwie bei Steam o.ä. adden? Bin gerade mit voller Begeisterung dabei das XCOM Addon zu spielen, schaffe es aber einfach nicht das alles Staaten im Rat bleiben. Ist das überhaupt möglich? Übersehe ich was? Du alter Hase hast doch für einen anderen alten Hasen sicher Tipps. :) Gruß Flo

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.02.2014 11:07:05 GMT+01:00
GeneralGonzo meint:
Hi, klar kannst du mich adden: generalgonzo ! ;-)
Du wirst es nicht schaffen, dass du alle Staaten behälst (ausser vielleicht auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad, den ich nie gespielt habe). Also auf die Kontinente bzw. Staaten mit den meisten Geldmitteln konzentrieren und vor allem sofort zum Spielbeginn weitere Satelliten und Kontrollzentren bauen (und natürlich ein weiteres Kraftwerk) bevor man was anderes baut! Dadurch kann man viele kritische Staaten schonmal einfangen. Und die Missionen nicht nach Belohnung sondern den kritischsten Regionen auswählen....

Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 00:36:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2014 00:36:47 GMT+02:00
A. Höller meint:
Sie sind ein Dummkopf, Herr Eisenhammer.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details