weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kundenrezension

42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Album der Kings, dem man ein wenig Zeit geben muss, 16. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Come Around Sundown (Audio CD)
Mit ihrem fünften Studioalbum, "Come Around Sundown", liefern die Kings Of Leon eine alles in allem überzeugende Fortführung ihrer Diskographie ab!
Nach dem weltweiten Erfolg des Vorgängeralbums "Only By The Night", dessen Titel meist mit dem Wort mainstream in einem Atemzug genannt wird, sind auf Come Around Sundown bis vielleicht auf die aktuelle Single "Radioactive" keine Songs mehr enthalten, die so leicht den Weg ins Ohr des Radiohörers finden wie "Sex On Fire" oder "Use Somebody" dies taten. Dennoch ist das neue Werke in großen Teilen weit entfernt vom überaus rockigen Klang der frühesten Werke der Kings. Am ehesten vergleichen würde ich das Album mit der dritten CD - "Because Of The Times". Es klingt wie eine Fortsetzung dieses Werkes, jedoch liegt zwischen den beiden Alben eben noch das (gar nicht so schlechte) Only By The Night...

Der erste Track, "The End", ist ein atmosphärischer Anfang für das Album. Caleb Followills Stimme ist hier nicht sonderlich rau, aber sie klingt ehrlich und ist mitreißend. Matthews Gitarre klingt, besonders gegen Ende hin, echt stark! (4/5)

Weiter geht es mit der Single "Radioactive". Zum Glück hat man sich auf der Platte den Chor gespart, der auf der Singleversion zu hören ist. Zwar finde ich die Idee nicht schlecht, doch Calebs Stimmewirkt um einiges kräftiger, wenn sie für sich alleine steht. Der Refrain in Radioactive ist voller Energie und live gespielt sicher umso mitreißender. Der hohe Backgroundgesang stört mich jedoch etwas. (3,5/5)

Der dritte Track ist recht ruhig. "Pyro" überzeugt durch wunderschön gesungene Strophen und der Refrain ("I wonŽt ever be your coner stone") prägt sich dem Zuhörer relativ schnell ein. Die Gitarre in dem Lied ist gekonnt eingesetzt und versetzt einen in eine nachdenkliche Stimmung. (4,5/5)

Es folgt "Mary", ein ziemlich rockiger Song, der vom Klang her an gute, alte Zeiten (50er/60er) erinnert. Der Refrain ist unglaublich stark gesungen und schwächelt an keiner Stelle. In der Mitte des Songs gibt es ein tolles Gitarrensolo. Was mich hier wieder ein wenig stört ist der Backgroundgesang und Calebs Stimme ganz am Ende des Songs. Dennoch: der Song überzeugt. (4/5)

"The Face" beginnt ruhig, doch mit und mit wird der Hörer aufgewirbelt von der sehr rauen Stimme Calebs, die vor allem im Refrain ("Ride out the wave")zu tragen kommt. In dem Song gibt es einen tolles instrumentales Zwischenspiel, bei dem Nathan am Schlagzeug brilliert. Die Gitarre ist genau auf die Drums abgestimmt und es kommt zu einer kleinen "Explosion", woraufhin der Refrain folgt. Stark! (4,5/5)

"The Immortals" stellt für mich den Höhepunkt des Albums dar. Es ist ein überwältigender Stadionrock, was uns hier noch einmal geboten wird! Dabei ist die Instrumentalisierung zu Beginn des Liedes noch verspielt, entwickelt aber bald ein Gefühl von enormer Ernsthaftigkeit. Der Song hat einen sehr schönen Text, sowohl in den Strophen als auch im Refrain. Die Strophen sind dermaßen gekonnt eingesungen, besser geht es nicht. Den Refrain ("Spill on the streets of stars, ride away - find out what you are, face to face- once youŽve hade enough, carry on - donŽt forget to love before youŽre gone") kann man wahrlich als Monster-Chorus bezeichnen - grandios! In diesem Song ist auch Jareds Bass richtig toll! (5/5)

Mit "Back Down South" bezieht man sich auf offensichtlich auch auf das Albumcover. Der Song besingt die Rückkehr in den Süden und offensichtlich hatten die Jungs an diesem Stück Country-Rock ordentlich Spaß (man höre sich das Ende des Songs an..). Es ist ein geradliniger Song, der aber mit einer schön eingespielten Fidel viel Lebensfreude aufkommen lässt.
(4,5/5)

"Beach Side" ist in der Tat beachy (was die Instrumentalisierung betrifft). Der Gesang ist meines Erachtens ein krasses, aber durchaus taugliches Gegenstück zu den Instrumenten. Er klingt ziemlich leidvoll und ist zugleich wunderschön. Die schöne Instrumentalisierung dazu lässt durch aus Gefühle aufkommen, die an einen Sonnenuntergang am Strand erinnern. Der Song ist einer meiner Favoriten! (5/5)

Weiter geht es mit "No Money", welches ordentlich abrockt. Super eingesungen, super Backgroundgesan - und ein ergreifendes, wenn auch simples Gitarrensolo. Der Text in den Strophen ist ziemlich gut! Zugegebenermaßen ist der kleine Refrain ("I got no money, but I want you so") kein textliches Meisterwerk, doch so, wie er hier vorgetragen wird, passt er in den Song wie die Faust aufs Auge. Die ganze Struktur des Song ist zudem ungewöhnlich und interessant. Was will man mehr? (5/5).

Mit "Pony Up" können mich die Kings nur bedingt überzeugen. Zwar ist die Gitarre echt cool und auch der Bass hat es drauf, doch irgendwie will der Song bei mir nicht so richtig zünden. Was mir aber gefällt, ist der richtig fetzige Gesang am Ende, daher (3,5/5)

"Birthday" hat einen gut gesungenen Refrain, die Instrumentalisierung gefällt mir in der zweiten Hälfte besser...
(3,5/5)

Mit "Mi Amigo" ist ein schön anzuhörender Song entstanden, der allerdings nicht besonders spektakulär ist. Mir gefällt die Verwendung von Bläsern in dem Lied. Zudem sind die Lyrics ganz lustig. (3,5/5)

Wieder einmal schließt ein zumeist ruhiger Song eine Platte der Kings Of Leon ab: "Pickup Truck". Die Stimmung in dem Song finde ich für mich persönlich etwas unzugänglich, aber dennoch überzeugt mich hier Calebs Stimme, deren Rauigkeit er hier ungeschont präsentiert, denn der Gesang ist doch äußerst kantig... (4/5)

Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Punkten. Es lohnt sich, diese Platte zu erwerben. Man sollte jedoch nicht gleich nach dem ersten Hördurchgang sein Urteil fällen. Ich habe das Album nun ca. zehn Mal gehört und kann sagen, dass sich einige songs für mich zu Beginn dürftig oder recht belanglos angehört haben, was sich aber mit jedem weiteren Hörvorgang schnell geändert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]