ARRAY(0xa6204a98)
 
Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht sehr schön, 13. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Pforten der Nacht. Historischer Roman (Taschenbuch)
Selbstmord, Vergewaltigungen, Kindesmißbrauch, die Zerstückelung eines Kleinkindes, Kreuzigung, Geißelung, Judenverfolgung, Pest und religiöser Wahn. Wer dies alles in einem Buch sucht, der findet hier die passende Lektüre. Für einen ausgewogenen und spannenden Handlungsstrang ist allerdings kein Platz mehr in diesem Werk. Mit Abstand ist es das schlechteste Buch von Brigitte Riebe, welches ich gelesen habe. Die Handlung ist relativ spannungsarm, die religiösen Dispute tragen nicht positiv zum Buch bei, alles in Allem ist das gesamte Werk wie eine Aneinanderreihung von Szenen, oft holprig und wenn am Schluß alle zwei Seiten ein Mensch stirbt, auch einfach keine entspannende Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.10.2011 16:13:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.10.2011 16:14:39 GMT+02:00
Morgenstern meint:
Ein Zeitraum von knapp 3 Jahren, der ein Viertel, manche sagen sogar ein Drittel der Gesamtbevölkerung Europas dahinmetzelte, kann nicht besonders "entspannend" gewesen sein. Dazu kam das Pogrom an den Juden - grausliche Vorbereitung eines Genozids, der später das 20. Jahrhundert beherrschte.
Sorry - aber was haben manche Leser bloß für Vorstellungen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2011 10:50:54 GMT+02:00
Svenna meint:
In meiner Vorstellung ist es eben für ein gutes Buch nicht nötig, dass z.B. ein kleines Kind in Stücke geschnitten wird. Das macht keine gute Handlung. Und die gibt es hier eben nicht. Es gibt eine Menge historischer Romane, die ohne detaillierte Gewaltschilderungen auskommen und trotzdem ein gutes Bild der Sitten und Ereignisse geben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (138 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (96)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Grevenbroich

Top-Rezensenten Rang: 15.129