Kundenrezension

21 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mach das lieber nicht, 22. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mach Das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Kindle Edition)
Der Autor dieses Buches ist Physiker und vielleicht wäre es eine gute Idee gewesen, in diesem Job auch zu bleiben.
Als Physiker hat er den Energieerhaltungssatz gut verstanden und erklärt die verschiedenen Begriffe auch gut.
Und dann ist er aber leider kein Biologe sondern tut das, was die Kalorientheorie jetzt seit hundert Jahren tut, sie
verwechselt Menschen mit Dampfmaschinen. Sie suggeriert, dass für den menschlichen Körper eine Kalorie eine Kalorie ist, dass es sich dabei um eine linear-mechanistische Maschine handelt.
Das ist sie nicht. Damit eine Kalorie eine Kalorie wird, muss sie verstoffwechselt werden, und der menschliche Stoffwechsel
funktioniert a.) individuell unterschiedlich und b.) von Minute zu Minute anders.
Es gibt einen Unterschied zwischen Schlussfolgerung und Beschreibung. Beschreibung heißt: 1 Apfel hat 52 Kalorien, gemessen im Bombenkaloriemeter. Das sagt: 1 Apfel kann 52 Gramm Wasser um 1 Grad wärmer machen, wenn man ihn verbrennt und die Hitze entsprechend nutzt. Eine Schlussfolgerung kühnster und für den menschlichen Stoffwechsel nicht wahrer Natur ist:
Wenn Du 2000 Kalorien am Tag gegessen hast, nimmst du so und so viel ab, bzw. zu.
Gute alte Kalorientheorie mit schlechten alten Folgen, nur dass der Autor hier die Fakten wenigstens richtig erklärt.
Die Abwesenheit von Evidenz ist bekanntlich nicht die Evidenz von Abwesenheit. Meint: Wenn man einen See sieht, wo Eis drauf ist und dort ist noch niemand eingebrochen, ist damit noch nicht eindeutig, dass das Eis auch hält. Wenn man eine bestimmte Menge von Energie braucht, um ein Kilo aufzubauen, heißt das noch lange nicht, dass man dieselbe Menge an Nahrungsinput auch reduzieren muss, um sie wieder abzubauen.
Die Strategie, die unser Autor hier vorschlägt, scheitert zu 95%.
Man überlege sich also gut, was man macht. Die Gewinnerchancen sind nicht hoch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.04.2014 22:40:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.04.2014 22:41:10 GMT+02:00
Der Mensch ist in der Tat keine Dampfmaschine, das kann sogar ich als Physiker erkennen. Und dass die Methode, den Energiegehalt von Lebensmitteln mit dem Bombenkalorimeter zu bestimmen und dann auf den Stoffwechsel des Menschen zu übertragen, bestenfalls grobe Anhaltspunkte liefert, auch. Natürlich ist der Energiesatz prinzipiell richtig, nur muss man berücksichtiegn, dass auch der Verbrauch von der Art der Nahrungsmittel abhängt. Eiweiß benötigt z.B. mehr Energie zur Verstoffwechselung als Kohlenhydrate (die der Körper dann auch als "Abwärme" abgibt).
Ich weiß nicht, ob ich mir das Buch antun soll, wahrscheinlich würde ich mich nur ärgern.

Veröffentlicht am 24.04.2014 22:41:36 GMT+02:00
Der Mensch ist in der Tat keine Dampfmaschine, das kann sogar ich als Physiker erkennen. Und dass die Methode, den Energiegehalt von Lebensmitteln mit dem Bombenkalorimeter zu bestimmen und dann auf den Stoffwechsel des Menschen zu übertragen, bestenfalls grobe Anhaltspunkte liefert, auch. Natürlich ist der Energiesatz prinzipiell richtig, nur muss man berücksichtiegn, dass auch der Verbrauch von der Art der Nahrungsmittel abhängt. Eiweiß benötigt z.B. mehr Energie zur Verstoffwechselung als Kohlenhydrate (die der Körper dann auch als "Abwärme" abgibt).
Ich weiß nicht, ob ich mir das Buch antun soll, wahrscheinlich würde ich mich nur ärgern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2014 03:49:53 GMT+02:00
Petra meint:
Wenn Sie Physiker sind, brauchen Sie das Buch nicht. Lesen Sie in der Zeit von Jonathan Bailor: The Calorie Myth. Für Nicht-Physiker sind die physikalischen Grundlagen gut erklärt. Wer es nicht als Handlungsanweisung, sondern als Erklärung liest, hat ein brauchbares Buch. Denn natürlich, selbst wenn der Stoffwechsel mehr bei einigen Nahrugsmitteln verbraucht, um sie zu verstoffwechseln, letztlich gilt der Energieerhaltungssatz. Die große Verwechslung ist nur Beschreibung vs. Handlungsanweisung....Aber Bailor bringt relevante Infos.
‹ Zurück 1 Weiter ›