holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nervös, gruselig, abgedreht!!!, 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Freak Out! (Audio CD)
frank zappa gehört wohl zu einer ganz kleinen gruppe von verrückten musik-genies die wohl nach ihrem tod alle auf einer großen wolke schweben...
seine einzigartige art gitarre zu spielen, seine komplexen arangements sowie sein höchst kritischer und intelligenter humor sind oft kopiert aber nie erreicht...

frank zappas erste band hieß einfach "the mothers", bis die plattenfirma nervös feststellte was für katastrophale folgen dieses großartige debüt haben könnte. ( wir befinden uns im engstirnigen, prüden amerika von 1966).
kurz vor der veröffentlichung von "freak out", dem zweiten doppelalbum der rockgeschichte (nur dylan kam ihm mit "blonde on blonde" zuvor) gerieten die manager bei mgm in panik, dass der kontroverse name der band die djs und radiostationen abschrecken könnte...

zappa kommentierte dies in seiner biografie trocken mit:" als ob unser name das größste problem sein würde";-)

frank zappa, seine band und der produzent tom wilson kamen mitten aus der aufblühenden freak-kultur an der westküste. ihr debütalbum sollte für aufsehen sorgen.
außerdem ging es bei dieser platte um inhalte, "jeder song hatte eine funktion eines satirischen gesamtkonzepts" so zappa.

nummern wie "who are the brain police?" faßen das konzept treffend zusammen: gruseliges, antiautoritäres stöhnen, das ein schmelzen von objekten und gedanken gleichermaßen beschreibt. neben schrägen nummern finden sich parodien auf bubble-pop wie die persiflage "go cry on somebody elses shoulder" und sorgfältig arrangierten liebesliedern "how could i be such a fool?".

psychodelische gitarren und dreckige blues-riffs ziehen das album weiterführend hinunter in eine wirre welt, "help, im a rock" ist pures freak-destillat und geht ganz aufs abstrakte.
"the return of the son of monster magnet" ist der lange experimentelle ausklang und verspricht klangwelten in anderen dimensionen.

der sound des remasters ist zwar nicht weltklasse, für das jahr 1966 aber doch ordentlich aufpoliert und absolut hörbar..hier keine bedenken.

Fazit: freak out signalisierte das auftauchen dieses wahnsinnig aufregenden und provokanten komponisten, dessen schaffen darin bestand immer neue grenzen zu überschreiten.. ein paar jahre später sollte er einen festen namen in der szene haben, bis zu seinem tod veröffentlichte er unzählige alben mit weltklasse-format. tolles album, toller künstler, kein must-have aber eine wertvolle ergänzung in der smmlung eines jeden geneigten!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.07.2010 19:12:06 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Strike und kommt klasse rüber.

Veröffentlicht am 10.07.2010 14:25:59 GMT+02:00
Child in time meint:
Sehr informative und gute Rezi.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2010 12:07:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.07.2010 12:08:33 GMT+02:00
V-Lee meint:
für mich der wichtigste track hier drauf ist 'trouble everyday'; auf den ersten blick ein recht simpler blues, aber der text und die art wie dreckig der gespielt ist, hebt den bluesrock hier schon auf eine ganz andere ebene. er holte später mit diversen liveaufnahmen noch viel mehr aus diesem song heraus (man höre sich nur die version von 'roxy & elsewhere' an). und für mich ist dieses album, schon ein must have. alleine schon des nonsense von 'it can happen here' wegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2010 12:57:13 GMT+02:00
ich sage klar: wenn du auf den zappa humor, aber vor allem nicht auf seine kompositionen stehst kannst du hier verzichten.... für die anderen einfach nur großartig...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2010 13:27:41 GMT+02:00
V-Lee meint:
ich find das geht hand in hand bei ihm...
‹ Zurück 1 Weiter ›