Kundenrezension

4 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßiger, aber unterhaltsamer, Actionfilm im MIB Stil, 10. September 2013
Rezension bezieht sich auf: R.I.P.D. [Blu-ray] (Blu-ray)
Unter der Masse an Trailern, die ich in letzter Zeit so gesehen habe, stach R.I.P.D. wirklich heraus. Kaum lief der Streifen also an, ab ins Kino! Einige haben es ja schon erwähnt: R.I.P.D. erinnert etwas an MIB, aber leider ohne dessen Originalität zu erreichen.

Wie Katz und Maus!
So kann man die beiden Hauptcharaktere wohl beschreiben. Ryan Reynolds spielt Nick Walker, Polizist, der bei einem Einsatz hinterücks ermordet wird. Schwupps landet er statt beim Jüngsten Gericht in der R.I.P.D. Zentrale, wo ihm angeboten wird statt für seine Sünden zu büßen, lieber seine Fähigkeiten als Polizist einzusetzen und auf Verbrecherjagd zu gehen – Die Verbrecher sind hier klarerweise keine Menschen, sondern Tote, die sich weigern in der Hölle zu landen und sich stattdessen auf der Erde verstecken...und mit der richtigen Methode in ihre wahre Gestalt, die von ekelhaften Monstern, verwandelt werden können. Nich, noch unerfahren, wird dem erfahrenen, selbstbewussten und spitzzüngigen Ex-Cowboy Roy Pulsipher zur Seite gestellt. Von Sehnsucht an seine verbliebene Ehefrau geplagt, kann sich Nick aber nur schwer damit abfinden sein Leben hinter sich zu lassen. Aber es hilft alles nichts: Gemeinsam mit Roy muss er losziehen und auf Jagd gehen… bis Nick bei einem Einsatz auf ein Relikt stößt, das ihn an seinen eigenen Tod erinnert. Was steckt dahinter? In was war Nick verwickelt? Sind Nick und Roy vielleicht hinter einer viel größeren Sache her, als zuerst angenommen?

R.I.P.D. ist einer jener Filme, bei denen von vornherein klar ist, wer der Bösewicht ist – Spannung soll, neben des Settings und Ambiente, dadurch hervorgerufen werden, dass man zeigt, wie man den bösen Buben schnappt, warum er so handelt wie er handelt und was seine wahren Beweggründe sind. Bei R.I.P.D. geschieht das allerdings so hervorsehbar, dass ein 'Huch, nein wirklich!?' Moment den nächsten jagt. Dazu noch eine Prise Apokalypse, eine Messerspitze Romantik und ein halber Teelöffel mit Humor – schon hat man den perfekten Action-Mix.

R.I.P.D. fängt an sich gut an, startet also spannend, mit einer guten Idee und mit viel Humor, nimmt sich aber leider nicht die Zeit die Szenerie, die Idee und die Charaktere wirken zu lassen. Er rast quasi durch die Handlung, wodurch er einfach unglaublich an Reiz verliert. Die Jagd auf die Monster/Unsterblichen, Tote die noch auf der Erde weilen, ist mit wenigen Ausnahmen langweilig. Die Interaktion der zwei Hauptcharaktere nervt mit der Zeit einfach. Die Story hätte die große Stärke von diesem Film werden können, leider flacht sie aber ab und kann den Schwung vom Anfang nicht wirklich mitnehmen.

Einzig wirklich spitze waren die Szenen der beiden ungleichen Partner in ihrer neuen menschlichen Tarngestalt (man kann ja nicht einfach mit seinem alten Aussehen herumrennen) - Roy als scharfe Blondine und Nick als älterer chinesischer Herr.

Teamplay gefragt?
Die Charaktere sind leider furchtbar flach. Jeff Bridges spielt zwar fantastisch, aber sein Charakter war leider so unsäglich nervig, dass ich innerlich gejubelt habe, als Ryan Reynolds alias Nick ihm endlich eins übergebraten hat. Roys Sprüche sind zwar stellenweise spritzing und lustig, verlieren aber mit der Zeit einfach an Originalität und machen einen prinzpiell interessanten Charakter schnell zu einem simplen Sprücheklopfer. Ryan Reynolds ist im Vergleich zu Jeff Bridges leider recht farblos. Obwohl seine Rolle bei weitem nicht so nervig ist wie die seines Cowbow-Sidekicks, ist sie leider auch dementsprechend frablos. Nick interessiert sie für so gut wie nichts, außer für seine hinterbliebene Witwe.
Kevin Bacon hingegen spielt den schmierigen widerlichen Bösewicht, für den man nicht mal den kleinsten Funken Sympathie haben wird, wieder mal toll! Auch Mary-Louise Parker ist ein Lichtblick, als etwas verschrobene, undurchsichtige Vermittlerin in der R.I.P.D. Zentrale.

Wo die Liebe hinfällt?
Wie schon kurz angedeutet, muss leider auch bei RIPD wieder eine Liebesgeschichte involviert werden. Das scheint neuerdings ohnehin Mode zu sein – in jedem Action/Fantasy/Adventurestreifen findet man auch noch eine Romanze – soll das für die Frauenquote unter den Kinobesuchern sorgen? Ich persönlich glaube ja eher, dass diese Methode für einen Schuss nach hinten sorgt. Ich bin auch eine Frau, aber ich brauche wirklich nicht in jedem Actionfilm eine Liebesschnulze. Wäre wirklich mal schön einen Actionfilm zu sehen, in dem sich der Hauptcharakter nicht nach einer Frau verzehrt – nicht jeder kann dabei nämlich so cool sein wie Wolverine – bei den meisten Filmen wäre es wirklich besser ohne, dann könnte man sich glatt mal auf einen anderen Plot und Handlungsverlauf konzentrieren!

Fazit:
R.I.P.D. ist kein schlechter Film - Fans von MIB könnten zumindest mal einen Blick auf diesen Film werfen - er ist unterhaltsam, hat ein spannendes Setting zu bieten, sorgt auch mal für ein paar gute Lacher und ist daher durchaus für einen netten Kinoabend geeignet. Mehr ist er aber auch nicht, dazu verpulvert er viel zu viele potenziell gute Momente. Der starke Anfang geht schnell in einer recht banalen Handlung unter. Dazu kommt noch, wieder einmal, eine Romantiknebenhandlung - dabei hätte es doch gereicht sich auf das Duo Roy-Nick zu konzentrieren! Trotzdem: Spaß wird der Film dennoch machen und für einige Lacher sorgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (122 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (23)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
EUR 14,99 EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent