Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Knorkator 2014: Lieb und Zahm?, 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: We Want Mohr/Luxus-Edition (Audio CD)
Nachdem hier schon so einiges geschrieben wurde, sowohl positives als auch negatives, gebe ich nun auch mal meinen Senf dazu. Dabei versuche ich auf das Fragezeichen in meinem Titel einzugehen und schaue was Knorkators nunmehr siebter Streich "We Want Mohr" zu bieten hat. Deshalb widme ich mich den 13 Songs, die das Album vereinigt.

Den Einstieg bildet der Song "Hymne". Ruhig, besinnlich, etwas schelmisch ist der Track nun kein Überflieger, aber allemal ein guter Auftakt, der nach so langer Bandgeschichte jedem ein Schmunzeln abringt.
Nach einem ruhigem Beginn wartet meist ein turbulenter Knaller. "Zoo" ist keineswegs turbulent und deswegen auch nicht der Knaller. Zu eintönig reihen sich ab der zweite Strophe die Tiernamen aneinander. Einzig das eindringliche Wort "Zoo" weiß mich in seiner Darstellung zu überzeugen, ansonsten ist Track Nummer Zwei eine Enttäuschung.
Mit "L" folgt dann aber doch noch das versprochene "Mohr" im Albumtitel. Ruhig, schön, verzaubernd...und dann auf einmal frech, gar böse und genial stampft sich "L" in die Gehörgänge.
"Die 'Antwort' auf all eure Fragen", kommt in Track Vier zur Sprache und ist entgegen anderer Meinungen die kleine Perle einer anderen Welt, welche Knorkator auf jedem ihrer Alben irgendwo versteckt hat. Wie "Warum" vom Vorgänger steigt Knorkator in ein Unterseeboot und fährt weg vom Schelm und Ulk.
Der nachfolgende Song ist dann so konträr zur "Antwort", wie Stumpens und Alfs Tonlagen. "Konrad" eröffnet die Bubentrilogie, die auf Heinrich Hoffmanns Texten gründet. Viel zu sagen gibt es bei diesem Track nicht, er macht einfach Lust auf mehr.
Und "Fortschritt" ist doch eine lustige Angelegenheit oder? Anfänglich ja, rotzig und locker prägt sich der Refräng schnell ein. Nur kommt dann der zweiten Teil des Liedes. Schier unendliche Worte, die unspannend aneinander gereiht werden. Kein Gekreisch, kein Grunzen, keine Überraschungen. Da war mehr Potential drin als "Bauschaum".
Lied Nummero Sieben "Ich gebe es auf" plätschert leider nur so dahin, zu lang und irgendwie unnahbar, obwohl die Thematik recht spannend in Verbindung zu "We Want Mohr" gesetzt werde hätte können. "Warum gebt ihr auf?" Hab ich mich da nur gefragt.
Bube Nummer Zwei "Robert" donnert danach durch die Lautsprecher, ist aber nicht überragend und deshalb auch nicht der erhoffte Überflieger.
Im anschließenden Teil präsentiert uns Knorkator ihr Englisches Repertoire. "Victorious" mimt den Anfang und weiß auch zu überzeugen. Obwohl es, wie anderswo treffend mit "Pop" beschrieben, in musikalischer Ausführung ziemlich zahm ist, macht der Text einfach nur Spaß.
"Breaking the Law" ist dann der Song, der mich so gar nicht berührt. Er fließt einfach so dahin...ohne irgendwo kleben zu bleiben. Wo ist Alfs unglaubliches Grunzen oder Stumpens Geschrei? Die Phrase "Breaking the Law" hätte nach dem hundertsten wiederholen eine der beiden Alternativen bitter nötig gehabt.
"Friederich" komplettiert dann die drei Buben und hätte zum Thema passend auch eine ordentliche Prise Power vertragen. Aber leider enttäuscht "Friederich" in der ganzen Darstellung.
"Time to Rise" ist dann obwohl schönem Text, dann das größte Ärgernis. Ein Song für das Mainstream Radio, den ich muss gestehen schon immer überspringe.
"Adé" rettet nach den ernüchternden letzten Songs leider auch nichts mehr. Wie auch bei angekündigten 4 Sekunden, die dann doch ausgedehnt werde. Aber egal.

Um auf das eingangs erwähnte Fragezeichen zurück zukommen, muss ich leider gestehen, dass der neuste Knorkator Ableger doch lieb und zahm geworden ist. Auch wenn Stumpen das teuflische "L" Wort noch nicht über die Lippen kommt, spricht weniges dagegen, dass ein eventuelles nächstes Album nicht genau dieses Wort als Albumtitel trägt. Nichtsdestotrotz ist "We Want Mohr" ein ordentliches Album, wenn der Hörer nach "Victorious" abschaltet und die kleinen Schwächen vorher verzeihen kann. Es sind gerade diese Schwächen und nicht die meiner Ansicht katastrophalen Umsetzungen von "Breaking the Law" und "Time to Rise", die zeigen, dass Knorkator entgegen der Ankündigung "We Want Mohr" die Luft ausgeht. Die Idee der Bubentrilogie hätte besser in Szene gesetzt werden können, "Zoo" hätte vielleicht ein wenig Kontext oder eine Überraschung vertragen und "Ich gebe es auf" und "Fortschritt" wären in anderer musikalischer Bearbeitung echte Kracher werden können.
All dem zum Trotze hat mich "We Want Mohr" unterhalten und bekommt deshalb die drei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent