Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 8. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Bravia KDL-46EX720BAEP 117 cm (46 Zoll) 3D-Edge-LED-Fernseher, EEK A (Full-HD, Motionflow XR 100Hz, DVB-C/T, CI+, HDMI) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich anfangs stark zu einem Samsung UE46D6500 tendierte, mich aber diverse Berichte von starkem Clouding und nur halbierter 3D-Auflösung abschreckten, bestellte ich den Sony Bravia KDL46EX725.

Design und Verarbeitung 4/5

Optisch finde ich den Sony doch recht ansprechend. Die große Bildfläche gepaart mit dem nur sehr schmalen schwarzen Rahmen und der auch ansonsten recht schlichten Standfußes wirkt recht modern und edel. Die Verarbeitung des Geräts lässt ebenfalls keine Beanstandungen zu.

Bedienung 4/5

Die erste Inbetriebnahme war durchweg selbst erklärend. Sprach- und Zeiteinstellungen, Sendersuchlauf geht alles recht fix. Schon in der Bild-Grundeinstellung fand ich das 2D-Bild sehr ansprechend. Satte aber keineswegs unnatürliche Farben, ein guter Schwarzwert (für einen LED). Die Fernbedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Man kommt beim Navigieren über die "Pfeiltasten" doch recht häufig auf die Home-Taste, wenn man nach unten möchte. Ansonsten eine große, funktionelle, jedoch nicht wirklich schöne Fernbedienung. Hie gefallen mri die ebenfalls schlichten Samsung-Ferbedienungen noch besser.

Bild

2D-Darstellung 5/5

Kommen wir zum eigentlichen Hauptteil eines TV-Geräts, dem Bild: Gestochen schwarfes HD, butterweich ohne nervige Ruckler. Hierfür von mir zunächst volle Punktzahl. Auch das SD-Material wirkt recht gut.

Panel/Ausleuchtung 1/5

Leider folgte dann im Laufe des Tages bzw. gegen Abend immer mehr die Ernüchterung. Zunächst stellte ich relativ zentral einen Pixelfehler (statt schwarz war er weiß) fest. In der Bewegung nicht sichtbar, jedoch im Hauptmenü und bei dunklen "Standbildern". Da man diesen einen Pixel aber auf die Entfernung von knapp 3 Metern nicht mehr erkennen konnte, war dies zunächst dann nicht dramatisch. Viel störender war stattdessen das Clouding (helle Wolkeneffekte durch ungleichmäßige Ausleuchtung). Ich hatte ja im Vorfeld so einiges über Clouding gelesen, aber in dieser Form und Intensität hatte ich es weiß Gott nicht erwartet. Im nur schwach beleuchteten Wohnzimmer waren auf der rechten Bildseite zwei sehr große und helle Cloudingwolken deutlich zu erkennen. Filmszenen bei Nacht oder im Weltraum sind so nie und nimmer zu ertragen, da die fast komplette rechte Bildschirmseite durchweg im Nebel lag. Auch helle Filmszenen waren störend, da der schwarze Balken unten ab dem letzten Drittel der rechten Seite deutlich heller wurde.

Ich testete allerlei empfohlene Bildeinstellungen, konnte das Clouding jedoch nur in Ansätzen ein klein wenig verringern. Doch selbst dann war es schlicht nicht zu aktzeptieren.

3D-Darstellung 2/5

Kommen wir zum 3D. Wir haben als Zuspieler einen Samsung C6900-3D-Bluray-Player verbunden über ein gutes HDMI 1.4-Kabel. Als Brillen kamen die aktuellen 250er Modelle von Sony zum Einsatz, beide komplett geladen. Als 3D-Bluray kam Sammy 3D in den Zuspieler. Zunächst sehr erfreulich, dass man gegenüber den von mir bereits gesehenen Modellen von Samsung oder Panasonic kein störendes "Flimmern" in hellen Räumen wahrnimmt. Stattdessen kommt es aber zu dem in einigen Tests bereits festgestelltem Ghosting (Crosstalk, sprich: Doppelkonturen). Wir hatten bei beiden Brillen durchweg festgestellt, dass die Objekte im oberen Bildschirmbereich sehr unscharf bzw. einfach doppelt waren. Auch auffallend, dass die Augen der Figuren fast immer deutliche Doppelkonturen hatten. Objekte, welche weit nach vorne ragten, waren ebenfalls sehr undeutlich. Der Film ist so zwar zu "ertragen", jedoch weit davon entfernt, Spaß zu machen.

Um gleich dem Argument zu kontern, dass der Zuspieler schuld sei, haben wir das ganze unter Sky 3D getestet. Aktueller Sky3D-Festplattenreceiver auch über HDMI 1.4-Kabel, selbes Problem. Beim gerade laufenden Fußballspiel war das Sky-Logo links oben und der Spielstand rechts oben derart unscharf. Die Bildmitte war stattdessen sehr scharf, so wie es sein sollte. In der unteren Bildfläche erkannte man dann wieder Doppelkonturen.

Abschließende schauten wir uns die 3D-Demo-Videos über das Home-Menü (Internetinhalte -> 3D) an. Bei allen unterschiedlichen Filmen war durchweg der selbe Effekt zu verzeichnen: Teils deutliche Doppelkonturen. Spaß macht 3D so nicht!

Beachtenswert

Nun wird sich sicher so mancher fragen, warum ich bei all der Kritik trotzdem 4 Sterne vergebe. Das liegt daran, dass wir das Gerät im Rahmen des Rückgaberechts wieder (kostenfrei) abholen ließen und uns stattdessen den Sony Bravia KDL46 EX720 bei Amazon bestellten. Dieses Gerät ist bis auf den fehlenden Sat-Tuner (den wir eh nicht benötigten) absolut baugleich zum 725er. Und was soll ich sagen, diesmal kein Clouding. Nicht mal im Ansatz. Das Display ist durchweg gleichmäßig ausgeleuchtet. Schwarz ist schwarz (soweit dies bei einem Edge-LED möglich ist). Pixelfehler sind ebenfalls keine vorhanden. Das 2D-Bild auf HD ist erneut genial, auf SD ebenfalls sehr gut. Einzig das 3D kämpft deutlich mit Doppelkonturen. Da ich 3D aber eh nicht zwingend brauche und es lediglich als "nette zusätzliche Spielerei" empfinde, kann ich über diesen Umstand hinwegsehen. Die Brillen gingen daher zurück, da mir 3D so keinen Spaß macht. Der Fernseher bleibt aber stehen!

Fazit: Unser 725er war wohl ein Montagsgerät, was das absolut überzeugende Display vom 720er deutlich zeigt. Und da der 720er bis auf den eingebauten Sat-Tuner identisch ist, bewerte ich den 725er unabhängig von seinem Montagsgerät-Status. Den Stern Abzug gibt es für die schwache 3D-Darstellung (Ghosting), womit ich aber leben kann. Ich wollte in erster Linie einen sehr guten 2D-Fernseher, welchen ich nun auch habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.11.2011 11:15:33 GMT+01:00
Bandit-Rider meint:
Wir haben Sammy über die PS3 abgespielt, keine Doppelbilder. Auch andere Filme (Drachenzähmen) liefen perfekt. Beim König der Löwen und uncharted 3 habe ich aber auch teilweise leichte Doppelbilder gehabt. Interessant: Im 3D-Menü kann man die Tiefe des 3D-Effekts von -2 bis +2 (normal 0) verstellen. Dadurch wurde König der Löwen in 3D sowie uncharted 3 beides fast perfekt ;-) Mal ausprobiert ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2011 16:21:40 GMT+01:00
S. Schlotter meint:
Hallo,

ja, hab ich alles ausprobiert. Brachte bei beiden Geräten keinerlei nennenswerte Besserung.

Grüße

Veröffentlicht am 03.01.2012 10:28:13 GMT+01:00
Moses meint:
Beim zuspielen von 3D-Inhalten empfiehlt Sony die Funktion MOTIONFLOW abzuschalten---> siehe Bedienungsanleitung (i-Manual)
‹ Zurück 1 Weiter ›