Kundenrezension

177 von 183 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo der Mensch noch seinen Beitrag leistet, 26. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Unser täglich Brot (DVD)
Unser Brot natürlich handgeknetet, unsere Milch handgemolken, frisch von der Weide aus artgerechter Tierhaltung und den Joghurt handgerührt mit soeben gepflückten Erdbeeren...

Ein erfreuliches Bild, welches uns die Werbung täglich zig Male zu vermitteln versucht.

Der Mensch integriert in einen Kreislauf, an dem jeder von uns in irgendeiner Weise Teil hat (/haben muss).

Was wirklich dahinter steckt, versucht dieser Film aufzudecken. Nicht, indem er anklagt, den Zuschauer mit Zahlen und Fakten bombardiert, sondern allein die Bilder für sich sprechen lässt.

Kommentarlos werden entfremdende, bizarre Bilder von Maschinen und Fließbändern aneinander gereiht, irgendwo dazwischen Tiere, Pflanzen und der Mensch. Letzteres wirkt völlig deplaziert in der automatisierten Nahrungsmittelproduktion.

Für den Ton sorgen die Maschinengeräusche, monoton und ohrenbetäubend, wenige Minuten später das noch lautere Schweinegequieke und Hühnergeschrei. Allerdings wirken diese in der industriellen Welt noch individuell und lebendig, bis auch hier ein geschlachtetes Tier dem anderen gleicht.

Schnell, sauber und vor allem ertragreich.

Vom Salat über Eier bis zum tiefgefrorenem Huhn, vom Keimling, bis zum rot-glänzenden Apfel, vom soeben geschlüpften Küken zum Chicken-Nugget - welchen Weg unsere Nahrung zum verzehrfertigen Produkt bereits hinter sich hat, und welche Rolle der Mensch dabei überhaupt noch spielt, wird in fast schon ästhetisch anmutenden Bildern verdeutlicht.

Bilder, die nicht denen der Werbung entsprechen, sondern kühl, steril und vielleicht ein Denkanstoß.

Viele Fragen bleiben für den Konsumenten unbeantwortet. War das nun Wasser? Dünger? Oder vielleicht sogar ein Pestizid?

Wie halten die Mitarbeiter tagtäglich die "Fließbandarbeit" in Schlachthöfen aus und was geht ihnen während der gefilmten Mittagspause durch den Kopf?

Darüber verrät der Film nichts. Der eine oder andere Zuschauer wird sich anschließend vielleicht häufiger Gedanken darüber machen, seinen Stand in unserer Welt überdenken, denn anstatt entsetzten und Diskussionsbedarf beschleicht einem nach dem Abspann eher bedrückende und sprachlose Traurigkeit.

5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.09.2008 07:46:25 GMT+02:00
red duke meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2008 14:04:39 GMT+01:00
Volkri meint:
Die Rezi ist ziemlich neutral gehalten; wo steht, dass handgeknetet besser ist?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2009 23:38:34 GMT+01:00
Geisst meint:
Er meint weniger handgeknetet im wörtlichen Sinn, sonder im Bezug auf den Film. Viele denken eben, dass das Brot frisch vom Bäcker kommt. Oft macht er aber nicht mehr, als den fertigen Teig aus der Fabrik in den Ofen zu schieben. Oder dass die Tiere ein schönes leben hatten bevor man sie geschlachtet hat. Vor allem das Ende zeigt dabei doch eindringlich, wie viel Würde einem Tier in der Massenschlachtung entgegengebracht wird, oder eher. Wie viel nicht. Mich hat es ziemlich mitgenommen wie der Bulle geschlachtet wurde und vor allem auf welche Art. Schon war er tot kam der nächste in den Käfig und wurde getötet. Das Bild werde ich nie vergessen. Ich hab noch nie viel Fleisch gegessen, schon gar nicht vom Rind aber ich werde definitiv mehr darauf achten, dass ich Fleisch von einem Biobauern kaufe.

Mich würde aber mal interessieren, WO die Bilder aufgenommen wurde. Manchmal ist es klar, Tomaten kommen eben meißt aus Holland. Aber wo werden die Tiere gezüchtet und geschlachtet?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2010 20:47:40 GMT+02:00
J. Müller meint:
Auch ich bin über mehrere Jahre der "Biolüge" aufgesessen.

http://www.youtube.com/watch?v=uUSksTje9Yg

Ist das Bio, wie man es sich vorstellt?

Ich empfehle ihnen höchstens den Kauf von entsprechendem Fleisch, wenn sie tatsächlich über Haltung und Schlachtung genaustens bescheid wissen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.01.2014 20:28:44 GMT+01:00
Alesius meint:
ES geht einfach um Respekt.
Wir sollten uns mehr Zeit für unser Essen lassen und bewußt "genießen", das würde schon einiges ändern.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (48 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
EUR 15,76 EUR 13,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.461.904