Kundenrezension

8 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ein endloser Schwachsinn ..., 24. Januar 2008
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Other Side of Heaven (DVD)
Der Hauptdarsteller ist genauso süß wie die Hauptdarstellerin. Die Bilder sind unglaublich, die schönen Landschaften... Das war leider schon alles in diesem Film, der Rest ist totaler Müll, von Regie bis Darstellung, schaupielerische Leistung ist gleich null, das Drehbuch macht absolut keinen Sinn; Ein junger Weisser Mann kommt zu den dummen dunkelhäutigen und belehrt sie, wie sie denken und leben sollen. So ein Blödsinn, dass die Zivilisation von Euro auf jede unbekannte Insel muss, ist ja so alt und verdreht, dass ich niemals gedacht hätte, es gäbe noch Leute, die so was noch verfilmen, doch so ist es wohl.
Alles in allem, Finger weg.
Wer echte Liebesfilme mit Inhalt bevorzugt wird hier entweder einschlafen und wie ich den Film in Mülleimer schmeissen(ich habe ihn wirklich weggeschmissen). Meine Empfehlung für Liebesfilme: Wie ein einziger Tag, Weil es dich gibt, Rendezvous im Jenseits, Nur mit dir...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.02.2008 14:40:10 GMT+01:00
Wußtest du dass es eine wahre Begebenheit ist, die auf das tagebuch dieses weißen Mannes beruht? So war die Geschichte nunmal, ich fand es wunderschön

Veröffentlicht am 24.08.2009 10:17:29 GMT+02:00
Da stimme ich absolut zu. Der Rezensent muss wohl die eine Zeile im Vorspann übersehen haben: "Beruhend auf einer wahren Geschichte".
Und wer nicht glaubt, dass es in der heutigen Zeit weiße Missionare gibt, die dunkelhäutige Ureinwohner belehren, der sollte mal auf die netten Missionare mit den schwarzen Schildern am Kragen auf der Straße achten.
Der Film ist jedenfalls ein wunderbares Zeugnis für die Wunder, die ein Missionar erleben kann.

Veröffentlicht am 05.03.2010 11:15:58 GMT+01:00
Dieser Mensch kann sich einfach nicht vorstellen, daß dierse Geschichte war ist, weil er selbst die Kraft Gottes weder erlebt hat noch sie je gesucht hat. Es handelt sich hier nicht einfach um eine Liebesgeschichte sondern um eine wahre Begebenheit. Aber wie soll ein Mensch der sich zu schlau für den Glauben vorkommt solch eine Geschichte glauben können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2012 22:15:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.01.2012 22:15:30 GMT+01:00
Jochen Kraft meint:
Auch eine wahre Begebenheit kann man mehr oder weniger gut als Filmstoff interpretieren (z.B. die Szene, in der der Junge von den Toten auferweckt wird, scheint mir nicht mehr ganz dazuzugehören). Und schließlich wollen auch die, die nicht von der Kraft Gottes berührt wurden, wissen, ob sie Geld für den Film ausgeben sollen oder es lieber bleiben lassen ... Ich bin auch eindeutig für letzteres.

(Post scriptum: Beitrag verfasst von Miriam Kraft)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: FRANKFURT, Hessen Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 109.373