Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Böse Überraschung, 31. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hey Song-the Greatest Hits (Audio CD)
Als Glitter-Fan der ersten Stunde habe ich fast alles, was Gary Glitter veröffentlicht hat. Leider ist die Tonqualität so mancher CD von ihm nicht optimal und so war ich hoch erfreut hier lesen zu können, dass diese CD klanglich nichts zu wünschen übrig lässt. Da auch der Preis erstaunlich niedrig ist, habe ich also diese Doppel-CD erworben. Tatsächlich ist die Klangqualität so gut wie sonst nie gehört. Aber diese CD hält eine böse Überraschung parat. 7 Titel sind in Mono ohne dass dies auf der CD vermerkt ist. Love like you and me, Alright with the boys, Do you wanna touch me, I would if i could, Leader of the gang, Just fancy that und I love you love me love. Das ist sehr ärgerlich und von daher sollten Fans lieber auf andere CDs von Gary Glitter zurückgreifen. Es gibt inzwischen eine Reihe von Hitsammlungen, wenn auch etwas teurer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.08.2011 10:27:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2015 09:40:34 GMT+02:00
Heinrich meint:
Aus verständlichen Gründen möchte ich außer meinem Kommentar nichts mehr dazu sagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 17:30:56 GMT+01:00
Hallo Winnie, danke für das Feedback. Leider komme ich erst jetzt dazu zu antworten. Gary Glitters Lieder waren immer in Stereo. Ähnliches gibt es ja auch auf der CD "starke Zeiten" wo Leader of the Gang in Mono ist. Allerdings wurde das dort gekennzeichnet. Ärgerlich ist es allemal. Besonders bei dieser CD jetzt, wo es klanglich nichts zu meckern gibt, sind die großen Hits in Mono. Die Japan-CDs sind mir ehrlich gesagt zu teuer. Was mir noch fehlt ist die CD "Silverstar", aber über 70 Euro gebe ich dafür nicht aus. Was den Klang der Glitter-Aufnahmen anbelangt war man ja schon bei den Platten nicht sehr sorgfältig. Ich weiß, dass Marc Bolan von T.Rex seine Aufnahmen extra in München machte, weil das Studio dort das beste in Europa war. In England bekam man das nicht so hin. Deshalb habe ich mir ja auch die CD "Hey Song" gekauft, weil hier die Klangqualität wirklich Top ist. Ich nehme es aber trotz der Mono-Aufnahmen gelassen. Die anderen Titel hat man in so einer Qualität eben nirgendwo und es sind schon ein paar sehr schöne Titel dabei. Ob es je eine Sammlung aller seiner Sachen geben wird? Die Hoffnung gebe ich nicht auf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2013 19:13:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2015 09:40:01 GMT+02:00
Heinrich meint:
Hallo G.
aus verständlichen Gründen möchte ich zu diesem Thema nichts mehr sagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2013 21:14:00 GMT+01:00
Hallo Winnie,
es war in Deutschland nie leicht Gary Glitter Fan zu sein, das habe ich schon vor 40 Jahren erlebt. Was bleibt ist die Musik und die muss man eben vom Menschen Paul Gadd trennen. In Großbritannien ist er völlig erledigt und meine Hoffnung auf eine neue CD habe ich inzwischen beerdigt. Interessant sind bei Youtube seine alten Aufnahmen als Paul Raven und Paul Monday. Da ist schon einiges zusammengekommen. Schade, dass es nicht gelingt eine Komplettausgabe aller bisher aufgenommenen Titel herauszugeben. Was die Monoaufnahmen der CD "Hey Song" betrifft, habe ich inzwischen die Vermutung, dass es um die Rechte geht. Diese CD ist ja auch nicht von Bell, der früheren Plattenfirma Glitters, sondern ein Lizenzprodukt. Möglich, dass die großen Hits deshalb nicht in Stereo sind. Das hat man relativ oft auch bei anderen Künstlern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2015 15:39:27 GMT+01:00
Ianc meint:
Gary Glitter wurde heute zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt. Glitter, der mit bürgerlichem Namen Paul Gadd, wurde Anfang dieses Monats von einem Punkt der versuchten Vergewaltigung, vier Fällen des unsittlichen Angriffs und einer Zählung der Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen unter dem Alter von 13 Jahren verurteilt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2015 15:39:42 GMT+01:00
Ianc meint:
Gary Glitter wurde heute zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt. Glitter, der mit bürgerlichem Namen Paul Gadd, wurde Anfang dieses Monats von einem Punkt der versuchten Vergewaltigung, vier Fällen des unsittlichen Angriffs und einer Zählung der Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen unter dem Alter von 13 Jahren verurteilt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2015 15:39:52 GMT+01:00
Ianc meint:
Gary Glitter wurde heute zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt. Glitter, der mit bürgerlichem Namen Paul Gadd, wurde Anfang dieses Monats von einem Punkt der versuchten Vergewaltigung, vier Fällen des unsittlichen Angriffs und einer Zählung der Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen unter dem Alter von 13 Jahren verurteilt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2015 09:38:17 GMT+02:00
Heinrich meint:
Ich bin 56 Jahre alt, habe meine "musikalische Heimat" in den 70er Jahren und da ich ein breit gefächertes Interesse an Rock- und Popmusik habe gehören auch die Songs von Gary Glitter zu meinem Repertoire. Meine (jetzt gelöschten) Rezensionen entstanden alle VOR der Verurteilung von Gary Glitter/Paul Gadd in England und bezogen sich grundsätzlich auf die Songs, die vor über 40 Jahren entstanden.
Es fällt mir daher schwer, die Wahrheit zu akzeptieren aber was geschehen ist kann und will ich keinesfalls beschönigen oder nicht zur Kenntnis nehmen. Ich habe da eine sehr realistische Sichtweise und als ich meine Rezensionen kürzlich noch einmal durchsah, fiel mir auf, das es mir Unbehagen bereitete, meine eigenen Worte "losgelöst" von den Begebenheiten zu lesen, für die man Herrn Gadd nun zur Rechenschaft gezogen hat. Außerdem sah ich mich Kommentaren konfrontiert, die ich als "Maßregelung" empfunden habe, und da ich solche Maßregelungen von mir weise, weil ich grundsätzlich und ohne Abstriche verurteile, was nun bewiesen ist, dachte ich, ich lösche meine Rezensionen und gehe so Menschen aus dem Weg, die mir ohnehin nichts zu sagen haben und die dann meinen, mir aufgrund meiner Musikbesprechungen "ins Gewissen zu reden". So etwas kann man machen, aber ich frage mich, warum macht man das. Was Geschehen ist, ist geschehen, da gibt es nichts zu deuteln und von daher sehe ich die "Unbeschwertheit" nicht mehr, die die MUSIK von Gary Glitter immer hatte. Aber ich masse mir niemals an, anderen meine Sicht der Dinge einreden zu wollen. Das muß jeder selbst entscheiden. Meine CD's und LP's von Gary Glitter bleiben daher auch unangetastet, ob ich sie spiele oder nicht, sie sind Bestandteil meiner Musiksammlung und ich muß zugeben, das Interesse sie zu spielen ist seit der Verurteilung von Glitter auf Null. Von daher habe ich beschlossen, keine "Wertungen" von mir diesbezüglich mehr auf Amazon gespeichert haben zu wollen. 16 Jahre Haft ist de facto Lebenslänglich, und eine Wertung dieses Urteils steht nicht in meinem Ermessen, ich bin da grundsätzlich erst einmal auf der Seite der Geschädigten, der Opfer. Das es so lange gedauert hat, bis die traurige Wahrheit ans Licht gekommen ist betrachte ich als tragisch, wie man mit so einer Schuld klar kommt, weiß ich nicht, aber ich weiß, das ich mir von NIEMANDEM moralische Vorwürfe machen muß, nur weil ich die Musik halt früher gerne gehört habe.
Dieser Kommentar wird in absehbarer Zeit gelöscht, ich wollte nur all denen, die meinen, hier den moralischen Zeigefinger erheben zu müssen Gelegenheit geben, meine Meinung zu lesen. Ich werde auf keine Reaktion die diesem Text folgt reagieren. Für mich ist das Thema beendet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2015 09:38:27 GMT+02:00
Heinrich meint:
Ich bin 56 Jahre alt, habe meine "musikalische Heimat" in den 70er Jahren und da ich ein breit gefächertes Interesse an Rock- und Popmusik habe gehören auch die Songs von Gary Glitter zu meinem Repertoire. Meine (jetzt gelöschten) Rezensionen entstanden alle VOR der Verurteilung von Gary Glitter/Paul Gadd in England und bezogen sich grundsätzlich auf die Songs, die vor über 40 Jahren entstanden.
Es fällt mir daher schwer, die Wahrheit zu akzeptieren aber was geschehen ist kann und will ich keinesfalls beschönigen oder nicht zur Kenntnis nehmen. Ich habe da eine sehr realistische Sichtweise und als ich meine Rezensionen kürzlich noch einmal durchsah, fiel mir auf, das es mir Unbehagen bereitete, meine eigenen Worte "losgelöst" von den Begebenheiten zu lesen, für die man Herrn Gadd nun zur Rechenschaft gezogen hat. Außerdem sah ich mich Kommentaren konfrontiert, die ich als "Maßregelung" empfunden habe, und da ich solche Maßregelungen von mir weise, weil ich grundsätzlich und ohne Abstriche verurteile, was nun bewiesen ist, dachte ich, ich lösche meine Rezensionen und gehe so Menschen aus dem Weg, die mir ohnehin nichts zu sagen haben und die dann meinen, mir aufgrund meiner Musikbesprechungen "ins Gewissen zu reden". So etwas kann man machen, aber ich frage mich, warum macht man das. Was Geschehen ist, ist geschehen, da gibt es nichts zu deuteln und von daher sehe ich die "Unbeschwertheit" nicht mehr, die die MUSIK von Gary Glitter immer hatte. Aber ich masse mir niemals an, anderen meine Sicht der Dinge einreden zu wollen. Das muß jeder selbst entscheiden. Meine CD's und LP's von Gary Glitter bleiben daher auch unangetastet, ob ich sie spiele oder nicht, sie sind Bestandteil meiner Musiksammlung und ich muß zugeben, das Interesse sie zu spielen ist seit der Verurteilung von Glitter auf Null. Von daher habe ich beschlossen, keine "Wertungen" von mir diesbezüglich mehr auf Amazon gespeichert haben zu wollen. 16 Jahre Haft ist de facto Lebenslänglich, und eine Wertung dieses Urteils steht nicht in meinem Ermessen, ich bin da grundsätzlich erst einmal auf der Seite der Geschädigten, der Opfer. Das es so lange gedauert hat, bis die traurige Wahrheit ans Licht gekommen ist betrachte ich als tragisch, wie man mit so einer Schuld klar kommt, weiß ich nicht, aber ich weiß, das ich mir von NIEMANDEM moralische Vorwürfe machen muß, nur weil ich die Musik halt früher gerne gehört habe.
Dieser Kommentar wird in absehbarer Zeit gelöscht, ich wollte nur all denen, die meinen, hier den moralischen Zeigefinger erheben zu müssen Gelegenheit geben, meine Meinung zu lesen. Ich werde auf keine Reaktion die diesem Text folgt reagieren. Für mich ist das Thema beendet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2015 09:38:36 GMT+02:00
Heinrich meint:
Ich bin 56 Jahre alt, habe meine "musikalische Heimat" in den 70er Jahren und da ich ein breit gefächertes Interesse an Rock- und Popmusik habe gehören auch die Songs von Gary Glitter zu meinem Repertoire. Meine (jetzt gelöschten) Rezensionen entstanden alle VOR der Verurteilung von Gary Glitter/Paul Gadd in England und bezogen sich grundsätzlich auf die Songs, die vor über 40 Jahren entstanden.
Es fällt mir daher schwer, die Wahrheit zu akzeptieren aber was geschehen ist kann und will ich keinesfalls beschönigen oder nicht zur Kenntnis nehmen. Ich habe da eine sehr realistische Sichtweise und als ich meine Rezensionen kürzlich noch einmal durchsah, fiel mir auf, das es mir Unbehagen bereitete, meine eigenen Worte "losgelöst" von den Begebenheiten zu lesen, für die man Herrn Gadd nun zur Rechenschaft gezogen hat. Außerdem sah ich mich Kommentaren konfrontiert, die ich als "Maßregelung" empfunden habe, und da ich solche Maßregelungen von mir weise, weil ich grundsätzlich und ohne Abstriche verurteile, was nun bewiesen ist, dachte ich, ich lösche meine Rezensionen und gehe so Menschen aus dem Weg, die mir ohnehin nichts zu sagen haben und die dann meinen, mir aufgrund meiner Musikbesprechungen "ins Gewissen zu reden". So etwas kann man machen, aber ich frage mich, warum macht man das. Was Geschehen ist, ist geschehen, da gibt es nichts zu deuteln und von daher sehe ich die "Unbeschwertheit" nicht mehr, die die MUSIK von Gary Glitter immer hatte. Aber ich masse mir niemals an, anderen meine Sicht der Dinge einreden zu wollen. Das muß jeder selbst entscheiden. Meine CD's und LP's von Gary Glitter bleiben daher auch unangetastet, ob ich sie spiele oder nicht, sie sind Bestandteil meiner Musiksammlung und ich muß zugeben, das Interesse sie zu spielen ist seit der Verurteilung von Glitter auf Null. Von daher habe ich beschlossen, keine "Wertungen" von mir diesbezüglich mehr auf Amazon gespeichert haben zu wollen. 16 Jahre Haft ist de facto Lebenslänglich, und eine Wertung dieses Urteils steht nicht in meinem Ermessen, ich bin da grundsätzlich erst einmal auf der Seite der Geschädigten, der Opfer. Das es so lange gedauert hat, bis die traurige Wahrheit ans Licht gekommen ist betrachte ich als tragisch, wie man mit so einer Schuld klar kommt, weiß ich nicht, aber ich weiß, das ich mir von NIEMANDEM moralische Vorwürfe machen muß, nur weil ich die Musik halt früher gerne gehört habe.
Dieser Kommentar wird in absehbarer Zeit gelöscht, ich wollte nur all denen, die meinen, hier den moralischen Zeigefinger erheben zu müssen Gelegenheit geben, meine Meinung zu lesen. Ich werde auf keine Reaktion die diesem Text folgt reagieren. Für mich ist das Thema beendet.
‹ Zurück 1 Weiter ›