Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen " Die Liebe ist der Schönheit inneres Bild,, 2. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Liebesgedichte: Italienisch und deutsch (insel taschenbuch) (Taschenbuch)
Vom Geist erdacht, im Herzensraum erschaut,
Von Tugendkraft und edlem Sinn erfüllt." ( Michelangelo)

Der Bildhauer, Maler, Baumeister und Dichter Michelangelo, eigentlich Michelangelo Buonarroti ( 1475-1664) war der Hauptmeister der Hochrenaissance und der bedeutendste Wegbereiter des Manierismus.
Seit 1496 arbeitete er abwechselnd in Florenz, Rom und in den Marmorbrüchen von Carrara, ehe er 1534 endgültig nach Rom übersiedelte.
Seine Liebesgedichte sind , so Boris von Brauchitsch im Nachwort, vorwiegend an Männer gerichtet. Der Neffe des Künstlers sorgte im Nachhinein dafür, dass die männlichen Endungen in weibliche verwandelt wurden, allerdings sind einige Adressaten bekannt: Antonio Mini, Febo di Poggio und Tommaso Cavalieri. Lange nahm man die Liebesgedichte Michelangelos nicht ernst, weil die Adressaten Männer waren . Die verklemmte Moral stand dagegen.
B.von Brauchitsch konstatiert, dass Michelangelos Gedichte mitunter wie aus hartem Material gemeißelt und geschnitzt erscheinen. Sie sind nach seiner Meinung nicht hingehaucht, nicht hingegossen, sondern sperrig, manchmal hölzern mit splitternden Kanten, manchmal steinern ohne Politur. Sie sind, so der Schreiber des Nachworts, wie Skulpturen, von denen der allergrößte Teil unfertig erscheint, nicht ganz befreit aus dem Marmor.
Recht hat er mit der Analyse , genau so wirken sie auf den Leser. Ich teile von Brauchitschs Vermutung , dass Michelangelo mitunter den Reiz erkannte, den ein nicht ganz freigelegter Körper besitzen kann und diese Erkenntnis für seine Gedichte nutzte.
Michelangelos poetische Themen sind Liebe, Tod und Leidenschaft.

Ich habe folgendes Liebesgedicht vom Schöpfer des atemberaubend schönen David ausgewählt, um Ihnen den Lyriker Michelangelo vorzustellen:

Wie dürres Holz will ich in Feuerflammen
Vergeh`n , wenn ich dich nicht von Herzen liebe,
Und, wenn ich anders fühle, mich verdammen!

Und wenn ich anderer Schönheit mich verschrieben,
Dass deine Augen mich nicht mehr durchglüh`n,
Dann nimm sie mir , dem das Sterben bliebe!

Wenn Traum und Trachten mich nicht dir entzieh`n
Dann mag mein Denken so verzweifelt sein,
Wie es in deiner Liebe stark und kühn!

Beraubt man mich der Glut, muss ich verderben,
Ich sterbe dort, wo alle andern leben;
Nur heißes Feuer kann mir Nahrung geben,
Ich leb von dem, woran die andern sterben.

( Michelangelo)

Dieser wundervolle Gedicht spricht Bände. Es sagt meines Erachtens viel über das innere Wesen des Künstlers aus, über die explosive Leidenschaft, die neben künstlerischem Können notwendig ist , um eine Skulptur wie David zu erschaffen.

Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.03.2008 13:01:43 GMT+01:00
HG meint:
Danke, liebe Helga für diese reizvolle Empfehlung.
Ich habe ein ganzes Fach in meiner Bibliothek ausschließlich mit Büchern/Bildbänden über Michelangelo.
Seine Kunst, vor allem die am Stein begeistert mich schon lange.
Nicht nur sein David ist atemberaubend, auch sein Moses, seine Pieta und und und.
Diese Kunstwerke in natura zu erleben prägt. Man meint, sein Marmor lebt.

Die Gedichte kannte ich zu meiner Schande noch nicht.
Ich werde es nachholen!

Liebe Grüße
Heike

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2008 13:53:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2008 13:58:33 GMT+01:00
Helga König meint:
Liebe Heike, das Büchlein wird Dir Freude machen, gerade weil Du vom Schaffen Michelangelos begeistert bist. Ich bin es natürlich auch. Im Grunde müsste man alle Kunstwerke aufzählen. In meiner Rezension habe ich mich bewusst auf David beschränkt, weil er mit seinen Versen hervorragend korrespondiert.

Es gibt übrigens einen sehr guten Roman von Irving Stone mit dem Titel "Michelangelo".
Ich habe ihn vor längerer Zeit schon gelesen und empfehle ihn Dir, sofern Du ihn noch nicht kennst. Einen schönen Sonntag wünscht Dir Helga

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2008 14:20:56 GMT+01:00
HG meint:
Irving Stones Roman kenne ich natürlich und fand ihn einfach großartig!!!!
Dieses Buch bewegte mich dazumal, bei Amazon mit Rezensieren anzufangen.
Es ist meine erste Rezension hier und noch ganz fürchterlich dilettantisch geschrieben ;-)

Veröffentlicht am 02.03.2008 15:33:24 GMT+01:00
kpoac meint:
Liebe Frau König,
Das Buch kannte ich nicht und so wird M. neben den Werken als Bild auch einen poetischen Platz haben. Das gewählte Gedicht erinnert an das Dionysische bei Nietzsche, insbesondere der letzte Vers. Sehr schöne Rezension.
Gruss

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2008 16:54:47 GMT+01:00
Helga König meint:
Liebe Heike, mittlerweile habe ich Deine Rez gelesen. Sie ist wirklich gelungen. Sie vermittelt die Essenz des Buchs vortrefflich und ist insofern für den potentiellen Käufer sehr hilfreich. Herzlich Helga

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2008 17:02:59 GMT+01:00
Helga König meint:
Hallo liebe/er kpoac, danke für den hübschen, blauen Blumenstrauß. Dererlei Gebinde mag ich.
Ich befürchte ich werde Nietzsche noch lieben lernen. Vermutlich benötige ich noch ein gewisse Zeit, um mich ihm zu nähern.
Gruß Helga König
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 1,00
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Helga König
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 120