Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach der verlorenen Anerkennung, 8. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Junge mit dem Fahrrad (DVD)
Kein Mensch kann auf Dauer völlig ohne die Nähe und ein Minimum an Anerkennung durch andere Menschen existieren. Besonders in der Kindheit, in einer Zeit also, in der die Grundlagen für spätere Einstellungen und Fähigkeiten gelegt werden, ist die Sehnsucht nach Anerkennung und Zuneigung besonders groß. Der dem neuen Film der Brüder Dardenne den Titel gebende Junge, Cyril, hat es da besonders schwer: Eine Mutter scheint nicht zu existieren und der Vater hat ihn in ein Heim abgeschoben und ist unbekannt verzogen. Cyril will diese Tatsache nicht hinnehmen und begehrt gegen die Erzieher auf, ist wütend über die Telefonstimme, die sagt, das die gewählte Rufnummer nicht vergeben ist, er will flüchten und wird wieder eingefangen. Auf der Flucht kommt es aber zu einer schicksalhaften Begegnung mit der Friseurin Samantha (dargestellt von Cécile de France), an die sich der Junge in seiner Hilflosigkeit klammert. Sie ist es dann auch, die Cyril sein, inzwischen vom Vater verkauftes, vielgeliebtes Fahrrad wieder besorgt und so den Auftakt setzt zu einer ungewöhnlichen Freundschaft. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Cyrills Vater und müssen auch die Probe mit einem im Viertel bekannten Dealer und Kleinkriminellen bestehen. Ohne Zweifel fühlen sich beide aus unterschiedlichen Motiven zueinander hingezogen, sind aber weit davon entfernt, ein schlichtes Bild der Harmonie widerzuspiegeln, sondern zeigen, dass die Suche nach Anerkennung nie an ihr Ende kommt.

Auch das neue Werk der stets zusammenarbeitenden belgischen (Regie-)Brüder Jean-Pierre und Luc Dardennes hat - genauso wie L'Enfant - Arthaus Collection und Le Silence de Lorna - in Cannes wieder einen Preis gewonnen. Einerseits knüpft "Der Junge mit dem Fahrrad" auch direkt an die Vorgängerwerke an, denn es geht wieder um Menschen am Rande der Gesellschaft, die sich in existenziell schwierigen, ja fast aussichtslosen Situationen befinden. Auch formal arbeiten die beiden ehemaligen Dokumentarfilmer wieder mit einer kargen und viele Lücken setzenden Erzählweise. Jedoch greifen sie diesmal nicht nur auf Laiendarsteller zurück, sondern verpflichten mit Cècile de France einen Star des französischen Kinos (Ein Geheimnis; Soeur Sourire - Die singende Nonne; Hereafter - Das Leben danach) für eine Hauptrolle und verzichten auch nicht wie sonst auf Filmmusik, sondern setzen an prägnanten Stellen ein Adagio Beethovens als Soundtrack ein. Ganz nebenbei gibt es ein Wiedersehen mit Schauspielern aus früheren Filmen der beiden Wallonen: Jérémie Reiner spielt wie schon in L'Enfant - Arthaus Collection einen überforderten Vater und Olivier Gourmet, bekannt aus Der Sohn (OmU), hat einen Kurzauftritt als Kellner.

So ist "Der Junge mit dem Fahrrad" bei aller spröden, naturalistischen Erzählweise und dem sozialkritischen und zum Teil auch tragischen Inhalt doch der bisher warmherzigste Film der Dardennes mit einem leicht märchenhaften Einschlag. Das durchgängige Thema der (mangelnden) Liebe wird auch optisch durch das knallrote T-Shirt von Cyril zum Ausdruck gebracht und der Betrachter möchte ihm wünschen und daran glauben, dass für ihn und die Menschen, die er neu gefunden hat, nun doch alles gut wird. Sehr sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.03.2014 19:49:49 GMT+01:00
Eberhard meint:
sehr gute Rezension! Halt mal wieder eine echter Ostermann.
‹ Zurück 1 Weiter ›