Kundenrezension

297 von 372 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klasse Popcorn-Kino im Weltall, aber wieder unzureichende Veröffentlichung seitens Warner., 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gravity Steelbook (2D/3D) (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition] (Blu-ray)
Ich will hier nur kurz Feedback zur Blu-ray Veröffentlichung im deutschen Raum geben:

Leider hat hier Warner die Rechte und deshalb lag schon die Vermutung nahe, dass sich auf der deutschen Blu-ray eine Tonspur in Dolby Digital 5.1 mit 448 kbps befindet.
Dies war auch bei The Dark Knight Rises so und hat sich mittlerweile auch für Gravity bewahrheitet.
Hintergrund: Solch eine Tonspur ist Standard für DVDs, High Definition Audio ist für mich etwas anderes und die Gewissheit, dass dieser Film noch zusätzlich sehr von dem Ton und natürlich auch Bild lebt, macht es für mich noch viel weniger nachvollziehbar, warum dies ignoriert wurde.
Den Unterschied zu dieser Tonspur und einer DTS-HD MSTR 5.1 oder gar 7.1 erkennt man sogar schon mit einem absolut Low-Budget System und immer mehr Blu-ray Käufer setzen zusätzlich zu einem großen und detailreichen Fernseher auch entsprechendes Audioequipment ein.

Zu guter Letzt steht der Preis für das 3D Steelbook, welches optisch durchaus gelungen ist bei stolzen 35,00 Euro.
Da wurde einfach mal wieder richtig Geld gespart und der Kunde für dumm verkauft.
Würde ich nicht lokalisierte Filme sehen wollen, dann würde ich nie wieder etwas von Warner Deutschland kaufen.
Würde eine Petition etwas bringen, ich würde eine erstellen.
Auf E-Mails reagiert Warner Deutschland übrigens auch nicht, die scheinen generell aussortiert zu werden.

Wenn ihr das mit dem deutschen Ton verkraften könnt und euch der stolze Preis nicht zu viel ist, dann ist dies eine gute Veröffentlichung und einen Kauf Wert.

Update 26.11.2014:
Dolby Digital (auch AC-3 bzw. DD genannt) muss nicht zwangsläufig für eine schlechte Qualität stehen, bzw. dies ist nicht der Fall. Aber gewisse Veröffentlichungen in der Vergangenheit und ich befürchte auch weiterhin in der Zukunft haben uns gelehrt, dass diese Art von Tonsystem einfach nicht mehr "State of the Art" für eine Blu-ray Veröffentlichung im Heimkino-Segment ist bzw. je war.
Dolby Digital ist einfach schon zu lange auf dem Markt und sollte meiner Meinung nach zusammen mit der DVD aus dem Heimkino-Segment verschwinden. AC-3 hat nun mal ein verlustbehaftetes Verfahren zur Datenkompression und hat lange Zeit gute Dienste geleistet, es hat sich verdammt viel auf dem Markt getan und bei den meisten Konsumenten steht mittlerweile entsprechendes Equipment parat, welches High Definition Audio wiedergeben kann. Man sollte nicht immer an altbewährtem festhalten, sondern muss offen für neues sein um so unter Umständen feststellen zu können, dass das was man jahrelang für gut befunden hat, heutzutage bei der raschen Entwicklung einfach nicht mehr mithalten kann. Wer generell nicht an Fortschritt, Innovation und auch Trend festhält, kann gerne bei seinem altbewährten bleiben, es zwingt schließlich niemanden dazu dies zu tun. Im Ernstfall muss auf gewisses verzichtet werden.
AC-3 kann meiner Meinung nach weiterhin für Blu-ray Veröffentlichung von deutlich älteren Filmen genutzt werden, aber neue Filme und vor allem Filme bei denen es mehr als im Durchschnitt auf den Ton ankommt, sollten einen deutschen und englischen High Definition Audio-Track besitzen.
Warner Bros. ist hier ein bekannter Kandidat, aber Paramount Pictures und 20th Century Fox haben genau so Verbesserungspotential. Fakt ist nun mal, dass sich beispielsweise Sony Pictures inkl. aller Tochterfirmen für High Definition Audio entschieden hat und dies tun ein sehr großer Teil aller deutschen Studios genau so.
Ein klein wenig Off-Topic:
Bestes Beispiel hierfür, Dreamworks gehörte vor geraumer Zeit noch als Tochter zu Paramount, wäre dies noch immer so, hätte die kürzliche Veröffentlichung von Need for Speed 3D auf Blu-ray einen
AC-3 Track in deutsch bekommen, da dann auch Paramount die Rechte/Lizenzen in DE gehabt hätte.
So hat aber Constantin Film die Rechte für DE erworben und den Film in DTS-HD HR 5.1 veröffentlicht, was bei Constantin Film Standard ist.
Da kann jeder davon halten was er will, ich finde es toll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 164 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.02.2014 11:54:39 GMT+01:00
Falschaussage bezüglich 2D/3D. Die 3D-Scheibe ist "3D only", enthält also tatsächlich nur die 3d-Version (Steelbook liegt vor mir!), 2D ist eine Extradisc.

Veröffentlicht am 21.02.2014 23:21:13 GMT+01:00
P. Stroh meint:
Liegt die englische Tonspur denn in höherer Qualität vor? Die deutsche interessiert mich eh nicht mehr, wenn ich schon die Wahl habe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2014 23:36:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2014 13:59:42 GMT+01:00
jonathan300 meint:
Ja, diese liegt als DTS-HD MA 5.1 vor, die französische ebenfalls.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.02.2014 23:37:29 GMT+01:00
jonathan300 meint:
Stimmt, das ist korrekt. Rezension wurde aktualisiert.

Veröffentlicht am 03.03.2014 22:39:17 GMT+01:00
Skyfall meint:
Die französische Tonspur liegt ja angeblich sogar in einer 7.1-Tonspur vor. Wäre interessant, inwiefern hier ein Unterschied zur englischen Tonspur auszumachen ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.03.2014 08:13:30 GMT+01:00
cinemania2008 meint:
Von J. Schwing:

Auf E-Mails reagiert Warner Deutschland übrigens auch nicht, die scheinen generell aussortiert zu werden.

*****

In der Regel haben die auch nix zu melden, das sind nur willenlose "Büttel" der US-Studios. Es ist nun mal diese unheilvolle Kombination aus Monopol-Stellung und maßlose Arroganz der Amis gegenüber den deutschen Kunden, dass nun auch Warner und Sony (bei Fox, Universal und Konsorten ist das ja schon immer so gewesen) deutsche HD-Spuren nur noch in seltenen Fällen anbieten.

Wenn ich da noch an das debile Geschrei der Marketing-Ohrfeigenvisagen zum Start der Blu-ray-Disc zurückdenke, wo man uns "revolutionäres neues Sehen und Hören" in HD prophezeit hatte. Statt dessen wurden wir überschwemmt mit unzähligen Blu-rays, die kaum mehr boten als die DVD, sieht man von der höheren nativen Auflösung der BD mal ab.

Nun geht das selbe lächerliche Spielchen los im Umfeld von "4k". Wieder wechseln wir hinüber in ein angeblich "neues Zeitalter". Nun gut: Hoffen wir, dass wir dann (!) endlich sauberes Full-HD bekommen, teuer erkauft dann unter dem Etikett "4k"!

Veröffentlicht am 13.03.2014 00:00:32 GMT+01:00
Anstatt das Gras ohrenbetäubend laut wachsen zu hören, würde ich empfehlen, die Raumakustik zu optimieren. Davon profitiert man immer, unabhängig von der Klangquelle und um Größenordnungen mehr, als es die Änderung des Tonformats von komprmiertem 5.1 auf lossless der Fall ist.
Auch identische und bessere Lautsprecher tragen ebenfalls um Größenordnungen mehr zur Klangverbesserung bei, als der Umstieg von DD auf ein unkomprimiertes Tonformat.

Etwas weniger Hörigkeit ggü. der Werbung ("Fachzeitschriften") und der Industrie und dafür etwas Gehörbildung betreiben, würde helfen die wahren Relationen, die aufgrund des erreichten technischen Niveaus der Audiotechnik nur noch minimaler Natur sind, realistischer einzuordnen.

Und welcher Filmfreund kauft sich schon die Medien? Filmfreunde leihen, weil der Kauf so vieler Filme zu teuer käme. Und es ist ja noch dazu völlig unnötig, weil ein Film - im Gegensatz zu Musik - ja nur ganz selten mehr als ein Mal angeschaut zu werden braucht.
Aber pssst, nicht weitersagen, das hört die Industrie gar nicht gern, die auch hier alles unternimmt, um den Jäger und Sammler anzuspornen, als ob er einen Schatz jagen würde...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2014 00:36:55 GMT+01:00
Skyfall meint:
@Max Mustermann: Ich weiß ja nicht worauf ihre hier geäußerten Erfahrungen bez. "Akustik" basieren. Wenn Sie WIRKLICH über bessere Lautsprecher verfügen, dann sollten Sie eigentlich auch einen DEUTLICHEN Unterschied zwischen dem komprimierten Dolby Digital und dem unkomprimierten Master-HD heraushören können. Der klangliche Unterschied hat nämlich nichts mit Hörigkeit sondern vielmehr mit Gehör zu tun.

Wenn Sie sich Filme immer nur einmal ansehen, wäre es in der Tat ratsam sie auch nur auszuleihen. Aber psssst, es könnte ja noch jemand auf diese außergewöhnliche Erkenntnis kommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2014 01:33:46 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2014 20:12:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.03.2014 20:27:56 GMT+01:00
Skyfall meint:
Zu den Fragen kann ich folgendes beisteuern:
1. Die Töne im unkomprimierten Format klingen im Vergleich meistens wesentlich präziser, voluminöser (insbesondere im Bassbereich!) und damit auch plastischer. Es ist schon so, dass die Unterschiede zwischen verlustbehaftet komprimiert und unkomprimiert mit steigender Bitrate sinken. Dolby Digital hat aber nur eine Bitrate von 448kb bzw. max. 640kb. Verleichen Sie mal ein Musikstück in MP3 in 128kbit und 320kbit.

2. Als DD spezifiziert wurde (ist übrigens bald 20 Jahr her!) musste man technisch bedingt noch mit einer möglichst niedrigen Bitrate auskommen. Nach DD kam etwas später ja noch DTS heraus, welches wenigstens 1.5 MBit Datenrate bereitstellt und damit schon deutlich besser klingt. Aber auch hier sind meistens noch - natürlich geringere - Unterschiede zum verlustfreien Originalton heraushörbar.

3. Natürlich gehen auch die Kinobetreiber mit der Zeit, deswegen verwenden die meisten Kinos inzwischen digitale Versionen der Filme auf Festplatte. Dort liegt der Ton im komplett unkomprimierten PCM-Tonformat mit bis zu 10 Tonspuren vor! Es wird also überhaupt nicht komprimiert und DD, DTS, SDDS und Co. sind deswegen überflüssig geworden.
Damit dürfte es natürlich auch schwierig sein den Kinoton mit einer Heimkinoanlage noch übertreffen zu wollen - zumindest wenn das Kino etwas taugt.

4. Siehe Punkt 3. Auf den Festplatten ist genug Platz für völlig unkomprimierten Ton und oft schon mit 10 Tonspuren. Im Gegensatz muss man auf Blu-Ray Disc mit dem Platz haushalten. DTS-HD und Dolby True HD Ton ist daher immer noch komprimiert, aber eben verlustfrei! Der Film Gravity wurde sogar im neuesten Dolby Atmos - Format produziert. Dieses noch sehr junge Format erlaubt eine beliebige! Anzahl an Tonspuren. Daher wäre für Gravity auch eine DTS Master-HD7.1 Tonspur auf Blu-Ray noch am nächsten gekommen.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 17 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Stuttgart, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 3.555