Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Instrumental-Soul aus dem Rocktempel, 16. Dezember 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Live at Fillmore West (Audio CD)
Der Saxonphonist King Curtis war ein Session man par excellence. Die Aufnahmen, an denen der Musiker in den 50er und 60er Jahren beteiligt gewesen ist, sind kaum überschaubar. Im März 1971 trat der Instrumentalist an drei Abenden im legendären Rocktempel Fillmore West in San Francisco in der Begleitband von Aretha Franklin auf. King Curtis durfte bei allen drei Konzerten mit dieser Band das Vorprogramm bestreiten. Die Auftritte wurden mitgeschnitten und daraus die vorliegende Live-Scheibe zusammengestellt. Curtis und seine 13 (!) Bühnenkollegen präsentieren einen Mix aus Soul-Titeln im weitesten Sinn sowie populären Rock-Nummern. Dank der routinierten und äußerst motiviert agierenden Top-Musiker konnte dabei nicht allzu viel schiefgehen. Allein der sechsköpfige Bläsersatz plus Curtis mit seinem Horn sorgt für viel Power. Über die Klasse eines Cornell Dupree (Gitarre), Bernard Purdie (Drums) oder Billy Preston (Hammond-Orgel) - um nur einige Namen zu nennen - braucht man nicht viel Worte verlieren. Höhepunkte der Setlist sind für mich einmal die beiden souligen Curtis-Hits - übrigens von ihm selbst komponiert - "Memphis soul stew" und "Soul serenade". Besonders das Intro von "Memphis soul stew", bei dem nach und nach alle Instrumente ihren Einsatz bekommen und jeweils von Curtis angekündigt werden, hat es mir angetan. Auch das Wechselspiel zwischen dem im August 1971 ermordeten Saxophonisten und Hammond-Orgler Billy Preston auf "I stand accused" ist beeindruckend. Über die Aufnahme mehrerer Rock-Titel ins Konzertprogramm läßt sich streiten. Hier handelt es sich wohl um ein Zugeständnis des Musikers an das vorwiegend junge Publikum und den Ort des Geschehens. Das sanfte "A whiter shade of pale" von Procol Harum ist wie auf Curtis zugeschnitten. Led Zeppelins "Whole lotta love" im Jazzrock-Gewand geht zwar gut ab. Ich ziehe jedoch die nicht unähnlich klingende Version auf dem Debüt-Album (1970) der britischen Rock-Bigband CCS um Alexis Korner vor. Auch der Buddy Miles Song "Them changes" wirkt recht willkürlich ausgewählt. Die restlichen Songs der Original-Platte sind eher unspektakulär. Die fünf Bonus-Tracks von "Live at Fillmore West" bieten vier Alternativversionen von Titeln des ursprünglichen Albums. Hinzu kommt Billy Prestons Version des George Harrison-Hits "My sweet Lord", der einzige Vokaltitel der Scheibe und eigentlich verzichtbar. Mag sein, daß King Curtis' Livealbum für Freunde soulbeeinflußter Instrumentalmusik etwas ganz Besonderes ist. Für eine hohe Bewertung wirkt mir die Musik jedoch irgendwie zu gehetzt, zu unorganisch. Vermutlich äußert sich hierin auch der Zeitdruck, unter dem Vorgruppen für große Stars in der Regel bei ihren Auftritten stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent