Kundenrezension

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was, wenn ein Solo-Album plötzlich die Relevanz der Band infrage stellt?, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Konfetti (Audio CD)
Ich weiß, mit Superlativen sollte man vorsichtig und vor allem sparsam umgehen. Und da wohl (zumindest vorerst) jeder, der sich für dieses Album interessiert, sehr wahrscheinlich Kettcar mindestens gut, wenn nicht sogar bedeutend findet, ist meine Überschrift natürlich eine Provokation.
Aber man kommt nicht umhin, ungeachtet der eigenen musikalischen Präferenzen, die ein >besser oder schlechter< objektiv sowieso unmöglich machen, festzustellen, dass Marcus Wiebusch mit "Konfetti" an Vielseitigkeit und Abwechslungsreichtum die vier bisherigen Kettcar-Alben weit überflügelt. Gar nicht nur innerhalb eines Albums, sondern insgesamt. Alle vier Band-Alben zusammen hatten bisher keine so breite stilistische Diversität wie "Konfetti" allein aufwartet. Dass Wiebusch trotz der vielen stilistischen Streifzüge binnen 45 Minuten dennoch ein homogenes und nicht völlig zerfahrenes Album gelungen ist, ist für sich genommen schon ein Kunststück. Die Idee, viele Stile in eine Produktion einfließen zu lassen, ist naheliegend, wenn man vielseitig sein (oder scheinen) will, dass das Ganze aber am Ende nicht klingt wie ein akustischer Flickenteppich, bedarf schon eines Plans, einer konkreten künstlerischen Vorstellung und des Könnens, sie auch umzusetzen.

Die Alben mit Kettcar waren tendenziell entweder laut und forsch und recht klar definierter Indie-Rock, "Du und wieviel von deinen Freunden" und auch "Sylt", dazwischen "Von Spatzen und Dächern..." etwas entspannter und eher zurück gelehnt, und zuletzt "Zwischen den Runden" ganzheitlich sehr ruhig. Mit nun mittlerweile einigem zeitlichen Abstand auch schon zum jüngsten Album, kann ich sagen - und das ist jetzt natürlich absolut subjektiv - dass ich sie nicht nach Beliebtheit oder besser/schlechter-Kriterien ordnen könnte; keines fällt qualitativ aus und versagt, jedes hat Phasen, wo ich es den anderen vorziehe. Vor allem Wiebuschs außergewöhnlich gute Texte waren bei jedem klanglichen Fundament wesentlich. Doch auf "Konfetti" kommt jetzt eine musikalische Spannung hinzu, die mich vermuten lässt, dass mit wieder zwei Jahren Abstand, mir dieses Album insgesamt einen Tick lieber sein wird als die vier anderen. Die Kettcar-Alben halten jedes für sich ihre jeweilige Grundstimmung, "Konfetti" aber fährt mit dem Hörer Schlitten, überrascht von Song zu Song mit Unerwartetem, ist vielschichtig, mutiger und einfach insgesamt spannender. Das werte ich letztlich dann doch als besser, weil mehr Kreativität zugelassen wird (oder überhaupt stattfindet), selbst wenn einem nicht jede klangliche Überraschung auf Anhieb zusagt.

Textlich wird der Mann immer noch besser. Mitte vierzig inzwischen, ist jugendlicher Überschwang vollends immer schon bei ihm vorhandener gedanklicher Tiefe gewichen. Seine Texte waren zwar schon vom ersten Kettcar-Album an mehr als phonetischer Kleister, der die Stimme hauptsächlich zu einem gut klingenden Instrument machen soll, aber seine Wortkraft bändigt inzwischen selbst sperrigste Themen.
In der Theorie liest es sich vermutlich fürchterlich, wenn von einem gut siebenminütigen Song berichtet wird, der die innere Zerrissenheit eines schwulen Fußballprofis, die mitunter schiere Angst davor geoutet zu werden, aber auch die Selbstverständlichkeit der Loyalität von Freunden und das Empfinden einer breiten Öffentlichkeit zum Thema hat. Es gibt Themen, die sind nicht songtexttauglich, jedenfalls nicht, wenn der Song im Ergebnis mehr sein soll, als ein musikalisch garnierter Vortrag. Das mag gemeinhin so sein, und dieses Thema hätte ich absolut in diese Kategorie verfrachtet, aber Wiebusch belehrt eines Besseren. Und wie! "Der Tag wird kommen" ist ein wortgewaltiger Orkan geworden, ein Song der musikalisch packt und mitreißt und dabei wie ein Schnellfeuergewehr die unmissverständliche Botschaft und Hoffnung, die schon mehr eine Prophezeiung ist, dem Hörer entgegenschleudert. Nicht nur ein verdammt gutes, sondern auch ein wichtiges Lied.

Die bereits erwähnte enorme musikalische Diversität der elf Songs auf "Konfetti" zu beschreiben, ist - frei nach: Musik mit Worten zu beschreiben, ist so sinnvoll, wie der Versuch Architektur zu tanzen - beinah unmöglich, denn die Erwähnung von Stichworten wie >Rap< würde garantiert missverstanden werden (Wiebusch macht natürlich nicht den Bushido für Schlaue, trotzdem sprichtsingt er einige Parts) und auch das in Indie-Rock-Kreisen schwer verächtliche Wort >Pop< würde wohl eher abschrecken, als auf die Vorzüge des Albums hinzuweisen und Interesse zu wecken. Grundsätzlich bleibt allein aufgrund seiner markanten Stimme und seiner Art, Worte zu ausdrucksstarken Liedtexten aufzureihen, eine so große Schnittmenge zu den vorangegangenen Kettcar-Alben, dass allzu große Skepsis unnötig ist, so einem diese gefallen haben.

Ich bleibe bei meiner provokanten Frage oben. Die vier Kettcar-Alben waren gut, teilweise wirklich groß, aber das hier, packt noch einiges drauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.04.2014 13:24:09 GMT+02:00
Kirk meint:
Das ist wirklich eine wunderbare und auch für meine Wahrnehmung der Platte, treffliche Rezension. Danke

Veröffentlicht am 01.05.2014 13:44:32 GMT+02:00
S. Erdmann meint:
Besser hätte man es nicht schreiben können. Vielen Dank für diese gute Rezension.

Veröffentlicht am 04.05.2014 01:10:56 GMT+02:00
Andreas Boehm meint:
Ich komme gerade vom Wiebusch-Konzert in Köln: Absichtlich, habe ich mir erst das Konzert angehört, bevor ich nun die CD bestellen werde und alles nochmal Revue passieren lasse. Und JA, jedes Wort Deiner Rezension stimmt. Hinzuzufügen wäre nur noch - und ich hoffe, dass es irgendwann mal noch auf eine CD kommt - dass Marcus für den Kettcar-Song "Balkon gegenüber" eine zweite Strophe geschrieben hat, die die Gedanken vom Typ des Balkon gegenüber beschreibt als er Marcus auf seinem Balkon gegenüber sieht. Gänsehaut pur!!! Eine Zeile fällt mir jetzt noch spontan ein: "Ich werde wieder berühren, mit furchtlosen Händen, aber nicht heute Nacht" Sollte jemand die Chance haben noch Karten zu bekommen (Köln war ausverkauft) geht hin, es lohnt sich. Aber das nur nebenbei. Klasse Rezension, Chapeau, absolut stimmig und treffend.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2014 19:30:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.05.2014 19:31:25 GMT+02:00
Ich danke allerseits für die Mühe jeweils ein paar sehr freundliche Worte als Kommentar rauszuschicken!
Das ist keineswegs selbstverständlich, vielen Dank.

Beste Grüße
Christian Günther

Veröffentlicht am 12.05.2014 10:00:20 GMT+02:00
guru_mosh meint:
"Seine Texte waren schon vom ersten Kettcar-Album an nur phonetischer Kleister, der die Stimme hauptsächlich zu einem gut klingenden Instrument machen sollte." So wäre es richtig gewesen.

Veröffentlicht am 14.05.2014 03:11:36 GMT+02:00
S. Bach meint:
Ich kann das definitiv bestätigen.. also zumindest was das letzte album zwischen den runden angeht.. ich hab alle kettcar und But alive alben hier im Original und ich muss sagen dieses Solo album hat bisher echt meinen ich hör es wieder und wieder rekord gebrochen..keine Ahnung wie oft ich es jetzt gehört habe!!Großartig!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2014 02:33:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2014 02:34:12 GMT+02:00
Andreas Boehm meint:
Mööp - Null Punkte - aber das kennst DU sicher aus dem Kleister, den Du Leben nennst. In diesem Land darf man seine Meinung sagen, muss man aber nicht. Wenn man keine Ahnung hat - nachzulesen bei einem sehr guten deutschen Germanisten ...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (47 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 51