Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Prophet im eigenen Lande ..., 4. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Antikörper (DVD)
Schade, dass dieser Film von vielen offensichtlich voreilig das "Anti-Qualitätssiegel - Aus deutschen Landen" verpasst bekommen hat !

Dafür, dass der Regisseur ein Autodidakt ist und nur ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung stand, finde ich das Resultat erstaunlich. Ich habe den Film im Fernsehen gesehen und hatte eine Art "Tatort-Folge" erwartet. Meine Aufmerksamkeit war deshalb zunächst eingeschränkt. Ich wurde eines besseren belehrt. Der Film hält durchaus internationalen Standards stand. Ich kam nicht umhin, mir die DVD zuzulegen, um mir den Film nochmal mit voller Aufmerksamkeit ansehen zu können...

Zwar hat der Film ganz klar seine Vorbilder (7 Lämmlein) und bedient sich einiger bekannter Elemente, bleibt aber aufgrund zusätzlicher Ideen und der Liebe zum Detail durchweg eigenständig. Außerdem verleugnet er diese Vorbilder nicht, was mir irgendwie schon wieder sympathisch war und ich deshalb auch nicht diesem vielfach erhobenen Plagiatsvorwurf zustimme.

In meinen Augen handelt es sich um einen spannender Psycho-Thriller, dem es auch an Gefühl, Erotik, Anspruch und sogar etwas (bissigem) Humor nicht fehlt.

Gefallen hat mir auch die Atmosphäre des Films. Einerseits wird die Realität bewusst leicht überzeichnet (das Dorfleben / der Glaube an das Reine), andererseits wirkt einiges recht verklärt und leicht surreal (der Moloch Großstadt / die Versuchung zur Sünde). Das spiegelt wunderbar den inneren Konflikt der Hauptperson wider. Ähnlich wie in Lynchs "Blue Velvet" gerät die heile Welt des Protagonisten durch das Einbrechen des Bösen / Verbrechens aus den Angeln. Ich glaube, diese filmische Raffinesse haben viele so nicht gesehen bzw. von vorneherein dem Film nicht zugetraut. Interpretiert wird das dann fälschlicherweise als hölzerne und klischeehafte Darstellung (klar, ist es auch, aber halt g e w o l l t). Mag aber auch sein, dass ich zuviel in den Film hineininterpretiere. Ich kann zumindest auch die Leute verstehen, denen diese Machart überhaupt nicht gefallen hat.

Das mystisch-religiöse Ende empfand ich aus diesem Blickwinkel ebenfalls nicht als unpassend, wenn man das Setting als "surreale Katharsis / Deus ex machina" begreift. Der Film spielt hier bewusst mit den Erwartungen der Zuschauer. Viele, die dem Film vorwerfen, er sei letztlich zu inkonsequent, hätten sich hier ja eher ein "unhappy end" a`la "Sieben" gewünscht (wahrscheinlich um dann aber wieder hämisch im Prinzenchor zu singen "Ist ja alles nur geklaut ...").

Geklaut sind jedenfalls nicht solch erinnerungswürdige Dialogzitate des Serienkillers wie:

Beim ersten Verhör aus der Zelle zu Michael: "Wen haben Sie erwartet ...? Hannibal Lecter ...?" (hier blitzt die Ironie des Films durch)
Gabriel Engel erzählt von seinem Abtauchen in die ländliche Idylle: "Ich hatte meine Tournee des Blutes in die kleinen angesagten Clubs verlegt ..." (das hätte von Tarantino stammen können)
Im Sterben liegend unter der Sauerstoffmaske: "Ihr seid doch alles nur Schafe ... Määäääähhhhhh!!!!!!!!!" ("the lord is your shepherd..follow your leader..")

Vielleicht gibt es ja einmal ein Hollywood-Remake. Dann heißt es bestimmt reisserisch im Trailer: "Evil is a virus. Highly contagious. Highly destructive. ... You're already infected." G e t...A n t i b o d i e s !

Und wetten, dass dann viele den Film plötzlich ganz toll finden würden?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.03.2015 08:39:45 GMT+01:00
Hallo Herr Meyer,
auch ich finde es nervend, daß-minderkomplexbehaftet?- immer der Vergleich zu amerikanischen Filmen gezogen wird. Als gäbe es hier nicht auch Filme von höchstem Niveau.
Auch wenn "Das Parfum " ja ein internationaler Film war, außer Ben Wishaw hätte ich mir neben Karoline Herfurth auch mehr deutsche Darsteller vorstellen können.
"Das Boot" ,"Nirgendwo in Afrika", "Der Untergang" mit dem genialen Bruno Ganz, "Der Vorleser" mit der tollen Kate Winslet, aber auch David Kross und wieder Bruno Ganz, der für mich phantastische Film "Die Fremde" mit einer überragenden Sibel Kekili, es lassen sich noch mehr Beispiele finden.
Die erwähnte Rafinesse habe ich schon gesehen, der Dorfpolizist fährt zum ersten Mal durch Hamburg und sein Blick fällt nur auf Prostituierte am Straßenrand.
Das erwähnte surreale Ende mit den zauberhaften Waldtieren, insbesondere aber den bekannten blutrünstigen alttestamentarischen Zitaten fand ich nicht erforderlich, daß der Polizist sich besinnt und seinen Sohn nicht hinrichtet, hätte auch anders dargestellt werden, die Szene , in der er ihn mit dem Gewehr anvisiert, aber nicht abdrücken kann, hätte man auch weniger übernatürlich fortführen können, so grenzte es schon ein wenig an Kitsch.
Insgesamt sind für mich aber 4 Sterne in Ordnung.
Doc Halliday
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: am Harz

Top-Rezensenten Rang: 77.198