Kundenrezension

64 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen trnd.de Testreportage über einen sehr guten (wenn auch teuren) High-End Rasierer !, 16. Oktober 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Philips RQ1250/21 Shaver Series 9000 SensoTouch Elektro Nass-und Trockenrasierer (Badartikel)
Verpackung & Lieferumfang:

Der Rasierer ist samt Zubehör in einer Pappbox eingepackt die sich leicht öffnen lässt. Der Rasierer selbst ist noch in einem Plastikblister eingebackt, den man aber ohne Verletzungsgefahr problemlos öffnen kann.
Zusätzlich enthalten ist natürlich die Reinigungsstation, eine Flasche Reinigungsflüssigkeit, Eine Stoffreisetasche, eine Plastikschutz für den Scherkopf, ein Reinigungsbürstchen, eine Ladeschale samt Netzteil, bebilderte Anleitung und Garantiebestimmungen

Optik und Haptik:

Der Rasierer ist hochwertig verarbeitet und sieht dank der Klavierlackoptik sehr edel aus. Er liegt wirklich gut in der Hand und macht einen stabilen Eindruck. Die Ladeschale sowie die Reinigungsstation sind in einem ähnlichen Design und in gleicher Farbe gehalten. Die Ladeschale besitzt an der unterseite Saugnäpfe zum sicheren Stand. Rasierer sowie Reinigungsstation besitzen ein Display welches man nur sieht wenn der Rasierer oder die Station was zu melden haben. Ansonsten sieht es aus als gäbe es kein Display. Für mich ist das der erste Kritikpunkt am Rasierer, da ich für den Preis eigentlich ein Display mit Restlaufanzeige erwartet hätte und nicht ein 3-Stufen-Balkendiagramm. Das Numerische Display ist leider nur der teureren Variante für 349.- vorenthalten.

Rasieren:

Das Rasurergebnis kann sich sehen lassen. Wie immer darf man auch bei diesem Rasierer keine Wunder erwarten. Als reiner Trockenrasierer rasiert er genauso gut, vielleicht etwas besser, wie mein altes Modell (Philips Smart Touch XL). Man muss aber schon etwas Druck ausüben damit das Ergebnis stimmt. In Verwendung mit Rasiergel ist die Rasur deutlich besser in meinem Falle. Von einer Rasur unter der Dusche halte ich persönlich nichts. Ich kann da auch keine Vorteile erkennen gegenüber einer Rasur vorm Spiegel, daher habe ich diese Variante nicht ausprobiert. Der integrierte Langhaartrimmer wurde hier des öfteren als zu schmal kritisiert. Ich finde jedoch dass er genau die richtige Breite hat, perfekt für die Koteletten (oder auch einen Schnurrbart).

Reinigen:

Hier gibts bei mir den zweiten Kritikpunkt da ich wieder direkt mit meinem alten Smart Touch XL vergleiche. Bei diesem Modell gab es eine integrierte Auffangkammer für die Barthaare und der gesamte Kopf ließ sich in einem Stück nach hinten klappen sodass man dann die Kammer und die Scherköpfe unter fließendem Wasser reinigen konnte.
Beim Sensotouch 3D gibt es keine Auffangkammer sodass man nach 1-2 Rasuren die Köpfe einzeln zurückklappen muss um sie dann unter Wasser zu reinigen. Aber das ist ein Punkt den man verschmerzen kann und der konstruktionsbedingt auch nicht anders zu lösen war.
Die Reinigungsstation macht einen sehr guten Eindruck. Ich habe jedoch noch nicht heraus gefunden wie oft der Rasierer in dieser gereinigt werden sollte. Laut Philips hält eine Flasche Flüssigkeit für einen Monat, wobei eine Flasche für 2 Füllungen reicht. Also Wechsel alle 2 Wochen.
"Leider" wird der Rasierer jedesmal geladen wenn man ihn in der Station benutzt. Das hätte man besser machen können, zB. durch eine Wahlfunktion ob der Rasier geladen werden soll oder nicht. Denn ist der Akku noch nicht komplett leer ist das nicht gerade gut für die Langlebigkeit des Akkus, auch wenn wenn hier Lithium-Ionen Technik zum Einsatz kommt. Warscheinlich reicht es den Rasier alle 1-2 Wochen in der Station zu reinigen und ansonsten unter dem Wasserhahn. Somit hält eine Flasche Flüssigkeit dann auch warscheinlich 3 Monate. Aber das muss jeder selbst ausprobieren und kommt warscheinlich auch auf den persönlichen Bartwuchs an.

Vergleich mit Philips Smart Touch XL:
Es siegt eindeutig der Sensotouch 3D. Da es den Sensotouch auch mit Numerischem Display gibt zählt hier der Vergleich nicht. Einziger Vorteil des Vorvorgängers Smart Touch XL ist die große Auffangkammer und vielleicht noch der Akku, der ca. 20 Minuten länger hält. Im Gegensatz dazu rasiert der Sensotouch besser und ist dazu auch als Nass- und Duschrasierer zu verwenden.
Als Besitzer des Smart Touch XL würde ich den derzeitigen Preis von 249.- jedoch nicht bezahlen, dafür sind die Unterschiede zu gering !

Ich kann des Rasier zurzeit kostenlos im Rahmen eines TRND.DE Projektes testen und ihn später zum Vorzugspreis übernehmen !

Fazit:
Ein klasse Rasierer den ich nur empfehlen kann. Nur: Hat man einem hochwertigen unmittelbaren Vorgänger, zB. Smart Touch XL oder Arcitec sollte man des Rasierer vielleicht vorher testen und/oder sich genau überlegen ob der Preis einen Umstieg lohnt.
Der Preis ist meiner Meinung nach der größte Kritikpunkt am Rasierer: 249.- halte ich für etwas überzogen. 199.- hätten es auch getan.
Unverschämt ist auch ein Aufpreis von 100.- (also 349.- Endpreis) für den GLEICHEN Rasierer nur mit numerischen Display. Dieses wäre warscheinlich
auch für einen Aufpreis von 20.- möglich gewesen oder gleich in der 249.- Version.
Es gibt den Rasierer auch in einer 2D Version, was dem Vorgängermodell Arcitec gleich kommt, nur dass der 2D auch wasserdicht ist. Wenn schon, dann am besten direkt zum Sensotouch 3D greifen ;-)

Da es hier um eine reine Produnktbewertung geht blende ich den Preis mal aus gebe dem Sensotouch 3D 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.08.2011 12:27:46 GMT+02:00
Amazon Kunde meint:
Ich besitze seit 2 Jahren den Arcitec und der Sensotouch 3D ist für mich der direkte Nachfolger. Sie sagte, dass der Unterschied wohl nicht so groß ist um den Umstieg zu machen. Ich schwanke zurzeit zwischen neuen Scherköpfen für mein Arcitec und ein neuer Sensotouch 3D. Es sind etwa 200 Euro Unterschied zwischen neuen Scherköpfen für den Arcitec und ein Neukauf. Meinen Sie, dass ich es lieber sein lassen soll?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2011 13:44:17 GMT+02:00
gadwin meint:
Hallo ! Meine persönliche Meinung ist: Wenn sie bereits den Arcitec besitzten, würde ich die 200 Euro für was anderes ausgeben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 108.184