ARRAY(0xa30e6edc)
 
Kundenrezension

19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sofort umkehren! Falsche Richtung!, 27. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Liberty of Action (Deluxe Edition) (Audio CD)
Anders als meine Vorredner bin ich ziemlich unglücklich mit "Liberty of Action". Ja, die Metal-Elemente sind alle raus, wie einer der Vorrezensensten richtig bemerkt hat - aber genau DAS gefällt mir nicht! Die catchy Songs wie "Stallion Battalion" sucht man vergebens. Rockabilly und Elvis nimmt überhand, die CD plätschert vorbei, und ich muß ständig dem Verlangen widerstehen, zum nächsten Song zu zappen.
Jungs, ich weiß, dass Ihr gut seid, aber das ist nicht die Band, die ich liebe. Klar, ich bin Metaller... und habe deshalb im Gegensatz zu den Vorrezensenten auch erkannt, dass sich sehr wohl noch den Coverversion versteckt hat, nämlich "Killers" von niemand geringerem als den legendären Motörhead vom "Inferno"-Album! Und der SOng ist super umgesetzt und deshalb auch das absolute Highlight der CD!

Nein, sie ist nicht schlecht. Und ich bin auch sicher, im Laufe der nächsten Wochen auch noch ein paar Juwelen herausarbeiten zu können, die sich erst langsam erschließen. Aber trotzdem bin ich jetzt erstmal enttäuscht und höre "Killers" in Dauerrotation.

Ach ja, und eins hat mich auch noch gwundert: Das Cover. Genauer gesagt, dass da nur Boss und Hoss drauf sind. Klar sind Boss und Hoss die Köpfe der Band. Aber die andern gehören da auch drauf! Nicht, dass Ihr Euch ähnlich wie die Kollegen von Pur entwickelt, die im Laufe der Jahre zu "Hartmut Engler mit Begleitband" geworden sind.

Ich will den Metal bei Boss Hoss zurück! Jawoll!

Update:
Ich hör die CD jetzt weit Erscheinen jeden Tag. Und wie immer kommt manches noch ins Ohr und läßt das Gesamtwerk dann doch besser erscheinen als am Anfang. Der Titeltrack hat durchaus Qualitäten und rockt auch ordentlich, und auch "Don't gimme that" geht gut ins Ohr. "Keep on dancing" und "My Way" haben auch ausreichend Drehzahl. Niederschmetternd bleiben jedoch L.O.V.E. und Dr. Kitch... Unterm Strich bleibt das Ganze aber doch sehr relaxed. Klar akzeptier ich das als Experiment - aber ich bleib dabei, dass mir die Mischung mit mehr Punk und Rock besser gefallen hat. Boss Hoss sind ne Party-Band... dazu brauchts auch die entsprechenden Songs. Ich denke mal, in zehn Jahren werden sich nicht viele Songs von LOA in der Live-Setlist wiederfinden...
Ich empfehle jedem, sich eine eigene Meinung zu bilden und nicht ungehört zu bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.11.2011 15:33:08 GMT+01:00
Flavius meint:
Genau meine Meinung, will auch die alten BossHoss zurück: den harten und etwas ungehobelten Stil.
Hier ist alles irgendwie zu glatt und kommt einem vor, wie alles schon mal dagewesen. Schade - mehr erwartet...

Veröffentlicht am 28.11.2011 13:53:00 GMT+01:00
Der Wolf meint:
Ich schliesse mich der Rezension an. Ich finde es ebenfalls sehr schade, dass die rockigen Elemente fast verschwunden sind. Das Album ist scheinbar für den Mainstream (Radio) produziert. Der Song "Killers" ist in der Tat das Highlight. Ansonsten zuviel "Hitparaden-Mucke".
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 63.658