Kundenrezension

18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Onlinezwang ist eine Frechheit, 27. Mai 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Diablo III - [PC/Mac] (Computerspiel)
Diablo 3 ist ein gutes Spiel das aber durch den ständigen Onlinezwang und das Auktionshaus leidet. Der Onlinezwang ist so schon eine Frechheit aber wenn man dann schon gezwungen ist ständig online zu sein dann sollten auch die Server funktionieren. Und die ganzen Fanboys sollen mir jetzt bloss nicht mit ihrem Mist kommen das sich ja sooo viele Leute am Releasetag einloggen wollten. Na UND? Blizzard ist ein millionenschweres Unternehmen und hat gefälligst die Kapazitäten zur Verfügung zu stellen WENN sie schon einen zwingen das Spiel ständig online zu spielen. Als ich endlich mal einige Stunden spielen konnte wurde ich einfach mitten in der Quest aus dem Spiel geworfen. Ganz Toll. Ist das die Zukunft der Spiele das man wenns gerade mal geil wird einfach aus dem eigenen Singleplayerspiel gekickt wird??? Ganz große Leistung Blizzard! Aber gut da ist so manch einer in der Spielegemeinschaft auch nicht ganz unschuldig dran. Denn die ganzen Raupkopierer sowie Hacker haben zum teil mit Sicherheit auch dazu beigetragen.

Der zweite Punkt der das Spiel runterzieht ist das Auktionshaus. In deutlich höheren Schwierigkeitsgraden ist es teilweise unmöglich diese zu bewältigen wenn man nicht das passende Itemset zur Verfügung hat. Leider droppen aber die wirklich richtig guten Items sehr selten und somit ist man teilweise gezwungen Items im Auktionshaus zu kaufen um endlich mal weiter zu kommen. Das Auktionshaus zerstört das Spiel. Auch ist kein persönlicher Handel mehr vorhanden der Diablo 2 zum Beispiel enorm belebt hat. So gibt man nur seine Einstellungen im Menü ein und kauft das Item. Keine Gespräche keine Diskussionen mehr. Dadurch verliert das Spiel enorm an Flair. Schade.

Was übrig bleibt ist ein ansich ganz gutes Spiel das bis auf seine wirklich sehr schönen Hintergründe und die tollen Zwischensequenzen eine nur durchschnittliche Optik bietet. Der Comicstil ist auch recht gewöhnungsbedürftig und lässt die Gegner weniger bedrohlich rüberkommen. Vorallem die Bosse wirken durch die polygonarmen und bunten Körper eher lächerlich als richtig böse oder gefährlich. Das Gameplay dagegen ist wirklich gut und flüssig (Wenn die Onlineverbindung es zulässt). Ich finde auch das neue Skillsystem nicht schlecht das es zum ausprobieren animiert und sich das Gameplay immer wieder etwas verändert.

Nach 10 Jahren hätte man auf alle Fälle mehr von Diablo 3 erwarten können. Es ist und bleibt ein gutes Spiel das aber enorme Nachteile mit sich bringt. Der Onlinezwang ist eigentlich nicht akzeptabel und das Auktionshaus kann man nur mit aller Liebe hinnehmen.

Die zwei Sterne vergebe ich für das Spiel Diablo 3. Würde ich den Onlinezwang und das Auktionshaus mit reinnehmen würde ich nur einen bzw. null Sterne vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.05.2012 12:49:57 GMT+02:00
M. Liptak meint:
blablabla, das internet fuer das spiel notwendig sein wird ist bereits seit 4 jahren bekannt du vollpfosten. beschwert euch ueber eure eigene dummheit wenn ihr das nicht schon vorher geschnallt habt

Veröffentlicht am 27.05.2012 13:00:42 GMT+02:00
Der Hamburger meint:
Es geht hier nicht darum das überhaupt eine Onlineverbindung pflicht ist sondern das man sich nichtmal einloggen kann. Klar Onlinezwang und Auktionshaus sind schon ewig bekannt. Aber wenn schon Zwang dann muss es auch IMMER funktionieren. Kann nicht sein das ich aus meinem eigenen Singleplayerspiel gekickt werde. Aus. Ende. Da gibts nichts dran zu diskutieren. Das ist nicht akzeptabel. Und deine kindischen Beleidigungen werden daran nichts ändern. Ciao.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2012 12:23:03 GMT+02:00
carius meint:
Hallo,
@ M.Liptak
Ich Muss doch sehr bitten wo ist denn die Höflichkeit geblieben, Beleidigungen wie "Du Vollpfosten" sind primitiv und werden meist von Leuten angewendet denen Argumente fehlen, sie dienen keinster Weise der sinnvollen und sachlichen Kommunikation.
Zu den Fakten auch Blizzard tut wieder mal einen Großen Teil dazu Beitragen das der Bürger Gläserner wird, jeder der den Onlinezwang annimmt unterstützt das Gläsern werden umso Mehr. Es ist schier eine Bodenlose Frechheit, den Kunden zu so etwas zu zwingen. Und wenn dann das Login noch nicht mal funktioniert weil die Serverkapazitäten nicht ausreichen, dann ist das eine Einschränkung der Rechte. Denn du erwirbst Grundsätzlich mit dem Kauf des Produkts auch das Recht auf Benutzung des Produkts. Das es in Deutschland auch noch Leute gibt die es sich gefallen lassen, sich von solchen Softwareriesen wie Blizzard einschränken zu lassen ist unglaublich. Ich sag man muss mal auf die Kacke Hauen und vor der Blizzard Deutschland Zentrale gegen Onlinezwang und Servermangel Demonstrieren. Denen quasi die Datenträger vor die Füße werfen, das hart erarbeitete und dann für das Spiel gezahlte Geld zurückfordern bzw. es sich zurückholen. Aber auch bei anderen Spiele Herstellern die Onlinezwang praktizieren sollte man so vorgehen. Denn es kann nicht sein das man selbst im Single Player Modus Online sein muss. Ich hab mal ein Track Log Laufen Lassen. Es ist Wahnsinn welche Datenmengen Blizzard ganz gezielt auf einen eigenen Spiel-Statistikserver leitet (ist an und für sich nicht so Schlimm) aber dann, kommt die 2 Welle in Form von einer Datenkrake von Blizzard Sie versucht an Kontaktdaten wie Telefonnummern, -mailadressen und sonstige persönliche Daten zu kommen. Man will mit den Daten Quasi ein Persönlichkeitsprofil ohne das Wissen des Nutzers erstellen so hat es den Anschein.Wie die Daten dann auf den Zielservern weiterverarbeitet werden ist ungewiss, ob die Daten auch an Dritte weitergegeben werden ebenfalls. Das Verhalten beim Ausführen des Spiels ist quasi wie ein legaler Trojaner der ohne Wissen des Nutzers ,"angeblich durch eine AGB bestätigt legal", Daten für Statistik Zwecke sammelt,aber auch solche die nicht zu Statistik Zwecken benötigt werden. Denn wofür benötigt man Mailadressen Telefonnummern usw? Mit dieser Datensammelwut muss endlich Schluss sein !!! Aufwachen !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2013 13:12:46 GMT+01:00
M.G.187 meint:
Was für ein jammernder Loser dieser Rezensent hier! weeehhh weeehh ich kann 5 Minuten nicht spielen, ich hab n Suchtproblem weehh weeehh. Gott du PFEIFE!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

2.2 von 5 Sternen (4.963 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (953)
4 Sterne:
 (372)
3 Sterne:
 (303)
2 Sterne:
 (372)
1 Sterne:
 (2.963)
 
 
 
EUR 39,99 EUR 29,26
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Bayern

Top-Rezensenten Rang: 4.509.012