Kundenrezension

17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beste Kamera im Markt, aber nur in Verbindung mit dem Zeiss 1.8 55mm, 24. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony Alpha 7R Systemkamera (36,4 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) schwenkbares Display, BIONZ X, 2,3 Megapixel OLED Sucher, 35mm Vollformat Exmor CMOS Sensor, NFC) schwarz (Elektronik)
Die Kamera hat einen alles überragneden Sensor in einem kompakten und sehr leichten Gehäuse. Sie ist in Verbindung mit dem Zeiss 55mm 1.8 Objektiv sicherlich die beste und wegen der wirklich praktischen Größe auch die derzeit attraktivste Vollformat im Markt. Jedoch trübt das derzeitige Objektivangebot die Freude erheblich. Insbesondere das extra für die a7/a7r entwickelte Zeiss Standardzoom 24-70mm 4.0 enttäuscht im Hinblick auf Auflösungsgüte und Schärfe erheblich. Ich werde es mangels Alternative jedoch behalten. Da ich zum Glück noch eine D800 besitze, bin ich nicht auf die a7r angewiesen, wenn es mal auf Exaktheit ankommt und ich perfekte Bilder erzeugen möchte. Exakte bzw. perfekte Bilder sind in der "goldenen Kombination" mit dem 24-70mm unmöglich! Dessen muss man sich bewusst sein, wenn man diese tolle Kamera als einzige Vollformat besitzen möchte. Zudem kommt, dass ich mir aufgrund der kompakten Kameragröße lichtstarke Objektive ab 100mm Brennweite für die a7/a7r nicht vorstellen kann, da dann Gewicht und Größe der Kamera in einem Mißverhältnis zum Objektivgewicht stehen würden. Auch darüber sollte man sich im Klaren sein, diese Kamera eignet sich weder für Sport- noch für Tieraufnahmen (zumal der Fokus auch nicht überragend schnell ist). Diese Kamera ist eine reine Portrait-/Studiokamera bzw. eine anspruchsvolle "Knipse" für Schnappschüsse, da man sie häufiger bei sich haben wird als eine normale DSLR. Ich werde sie deshalb (auch in Kombination mit dem wirklich schlechten 24-70 4.0) als sehr mobile Zweitkamera zur D800 behalten. Für alle, die sich die Frage stellen D800(e) oder Sony a7r als einzige Kamera, sollten m.E. lieber die D800(e) wählen.

Update 4.4.2014:
In der Zwischenzeit sind mir mit der a7r phantastisch auflösende Bilder gelungen. Ich muss zugeben, dass ich sehr positiv überrascht war. Dennoch bleibe ich bei den 4 Sternen, weil die für die a7r entwickelten Objektive nicht wirklich mit denen von Nikon und Canon mithalten können. Ja, man kann ein Adapter verwenden und die großen schweren A-Mount Objektive anschrauben, dann verspielt die Kamera aber einen großen Teil ihrer Vorteile, sie wird mit dem Adapter und den großen Objektiven teurer, schwerer und klobiger.

Für mich sind die 4-Sterne dennoch eine klare Kaufempfehlung, sonst würde ich die Kamera selbst nicht behalten. Wenn man aber hauptsächlich mit großen, schweren und lichtstarken Objektiven fotografiert (also im Sport- und Tierbereich), dann sind die Spiegelboliden, wie z.B. D800e oder die D5 MK III von Canon immer noch im Vorteil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.04.2014 17:34:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.04.2014 17:40:14 GMT+02:00
sell4me meint:
Es ist doch naiv A7R als reine Portrait-/Studiokamera bzw. "Knipse" für Schnappschüsse zu deklassieren.

Gerade Fotografen die Reisen, Landschafts- der Architektur oder Makroaufnahmen mit der Kamera machen wollen, werden sie nicht mehr her geben und die Vorteile der A7R gegenüber der D800e genießen.

Im Sport und im Studio spielt das Gewicht keine Rolle, da ist eine Nikon D800e na klar im Vorteil, wobei es für die A7R auch die Option von A-Mount Objektive mit flotten AF-Adapter gibt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.04.2014 18:41:01 GMT+02:00
H. G. Krieg meint:
Mag sein, dass meine Bewertung ein wenig überspitzt formuliert war, aber ich bleibe dabei: Bei schweren lichtstarken Objektiven braucht es eine Kamera mit einem gewissen Gegengewicht und Griffigkeit. Es ist doch auch nicht verwunderlich, dass Zeiss für die A7r ein 24-70mm mit einer Offenblende von nur 4.0 für einen Preis von 1.200¤ entwickelt hat. Auch das neue 70-200mm bietet nur 4.0. UND warum ist das so? Richtig! Ein Objektiv mit 2.8 wäre deutlich größer und schwerer, dies würde nicht zur a7r passen. Es ist also ein Fakt, den selbst der Hersteller eingesehen hat! Was soll an dieser Feststellung naiv sein? Dann sind SONY und ZEISS auch naiv!

Veröffentlicht am 21.04.2014 09:51:55 GMT+02:00
Bazi meint:
Anscheinend ist die Serienstreuung beim SEL2470z gigantisch. Ich hatte nie zuvor ein derartig gutes Zoom-Objektiv.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2014 20:32:03 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.05.2014 16:59:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 08.05.2014 13:14:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.05.2014 11:10:24 GMT+02:00
Hans Techler meint:
Die Objektive können nicht mit Canon, Nikon mithalten? Das 1,8 55 ist laut Preview eines der besten Objektive, das sie je getestet haben!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2014 16:59:42 GMT+02:00
Elias Wagner meint:
Steht diese Einschränkung nicht auch in der Betreffzeile?

Veröffentlicht am 19.08.2014 20:16:11 GMT+02:00
hugo123 meint:
Man muss sich wohl damit abfinden, dass hier eher Festbrennweiten Spaß machen. Für mich ist die Sony eine top-Ergänzung zur Olympus-Ausrüstung.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details