Kundenrezension

38 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Zeitbadewanne gehört nicht in Kinderhände!, 28. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Doktor Proktors Zeitbadewanne (Gebundene Ausgabe)
Ich zähle mich zu den losen coolen Müttern, wähle für meine Kinder spannende, altersgerechte Lektüren aus, aber bei Doktor Proktors Zeitbannewanne kann ich auch unter dem Aspekt des geschichtlichen Hintergrunds keine Leseempfehlung aussprechen.

Eine kleine Leseprobe von der Französischen Revolution S. 227:
Mit kraftvoll-heiser vibrierender Stimme verlas der Henker, ein fetter Kerl mit nacktem, schweißüberströmten Oberkörper und einer Haube überm Kopf, in der zwei Löcher für die Augen waren, das Urteil über den Todeskandidaten. Dann zog er an einer Reißleine und mit lautem Zischen raste das messerscharfe Fallbeil von dem vier Meter hohen Gerüst herab und köpfte den Ärmsten, der unten lag, den Hals in einer hölzernen Klappe..... ZACK, Kopf ist ab und die Menschenmenge jubelt....

Eindrucksvolle Bilder folgen auf den Seiten 241 und 246.

Vielleicht bin ich im Umgang mit meinem achtjährigen Sohn doch nicht so lose und entspannt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.01.2010 21:03:48 GMT+01:00
Coccinelle meint:
Mir hat das Buch zwar wunderbar gefallen und bestens unterhalten, aber diese Teile, ebenso wie die Verbrennung, hätten gar nicht sein müssen, da gebe ich dir Recht.

Veröffentlicht am 05.07.2010 13:46:52 GMT+02:00
Dann solltest Du auch unbedingt davon absehen, deinem Kind die klassischen Märchen vorzulesen - denn aufgeschnittene Bäuche, in denen Steine platziert werden, damit ein Säugetier zu Tode kommt sind ebenso grausam wie die geplante Verbrennung eines kleinen Jungen - und der dann tatsächlich stattfindenden Verbrennung einer alten Frau...

Veröffentlicht am 20.04.2011 14:53:16 GMT+02:00
Nea Karl meint:
Lächerlich. Ein Achtjähriger kann sich durchaus schon mit den geschichtlichen Tatsachen auseinandersetzen. Dies ist und war nun mal nie eine rosarote Gummibärchen-Marshmallow-Welt, wo alle einander lieb haben. Im Übrigen: Kinder dieses Alters sollten sich ihre Lektüre selbst auswählen, sie haben ein gutes Gespür und legen Bücher, die sie überfordern meist bald zur Seite. Wer wirklich "cool" sein möchte, sollte seinem Kind soviel Vertrauen entgegenbringen. Sie lassen sich doch auch nicht vorschreiben, was Sie lesen dürfen und was nicht.

Veröffentlicht am 26.05.2012 14:48:02 GMT+02:00
J. Bechstein meint:
Ich habe das Buch meinen Kindern vorgelesen und wir alle haben es sehr genossen. Ein wunderbares Buch! Keines der Kinder hatte bei mir Ängste im Gesicht - sondern alle warteten gebannt, wie sich die Helden des Buches aus den schwierigen Situationen wieder befreien werden.
Vor allem in der "älteren Kinderliteratur" gibt es durchaus noch viel grausamere Passagen (z.B. Der Menschenfresser bei Peterchens Mondfahrt, klassische Märchen, etc.).
Dieses Buch gehört auf jeden Fall in Kinderhände, macht Spaß und vermittelt schon auch einen kleinen Einblick in andere Zeiten.

Veröffentlicht am 21.11.2012 12:19:31 GMT+01:00
Lesezeichen meint:
Mag sein, dass Sie im Umgang mit Ihrem Sohn tatsächlich nicht so entspannt sind - aber das müssen Sie für sich bewerten. Zumindest ich sehe die Sache lange nicht so dramatisch. Unsere Welt präsentiert sich tagtäglich als Sammelsurium an Grausamkeiten, der unsere Kinder gar nicht entziehen können, weil es allenthalben in der Presse, im Radio und im Fernsehen gespiegelt wird. Kinder (und zwar deutlich Jüngere als Achtjährige) bekommen das deutlich mit, dass dort ein Vater seine 3 Kinder umgebracht hat, im nahen Osten Raketen Unheil bringen oder auch ein Kinderschänder gefasst wurde. Warum also etwas Kindern vorenthalten, was nun mal so in der Realität ist. Wenn ich meine Kinder dahin bringen will, dass sie keinesfalls mit Fremden mitgehen, dann muss ich mir die Frage gefallen lassen, warum? Und ich muss schonungslose Antworten geben.
Auf den Privaten zeigt das Kinderprogramm ganz andere Grausamkeiten in den Comics, Märchen driefen nur so vor Blut... dagegen ist die von Ihnen zitierte exemplarische Passage aus meiner Sicht nun wahrlich kein Drama und auch für Achtjährige zuzumuten. Ich sollte allerdings auch mit meinem Kind dann drüber reden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2013 11:22:30 GMT+02:00
Tigerbaby meint:
@Lesezeichen

"Kinder (und zwar deutlich Jüngere als Achtjährige) bekommen das deutlich mit, dass dort ein Vater seine 3 Kinder umgebracht hat, im nahen Osten Raketen Unheil bringen oder auch ein Kinderschänder gefasst wurde"

Sorry, aber meine Kinder sind 7 und fast 10 und bekommen davon nichts mit....bzw. nur kindgerecht verpackt (Logo bei Kika). Man kann Kinder unter 13/14 Jahren doch nicht einfach vor die "richtigen" Nachrichten setzen. Das finde ich unverantwortlich bei Kindern "deutlich jünger als 8".....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2013 15:56:46 GMT+02:00
Lesezeichen meint:
@Tigerbaby

das halte ich aber für ziemlich unwahrscheinlich, dass Ihre Kinder davon nichts mitbekommen. In der Schule wird darüber unter den Kids gesprochen. Wir sperren zumindest nicht unsere Tageszeitung weg und da sind nun mal Schlagzeilen drauf, die das Kind sehr wohl mitbekommt (und wir reden jetzt über die SZ und nicht über die Bild). Letztere nämlich schreit den Kindern aus den Zeitungsautomaten nur so bluttriefend entgegen.

Ich setze mit Sicherheit meine Kinder nicht wahllos vor die Glotze, aber zu glauben, dass ein 10-jähriger nichts von den alltäglichen Nachrichten mitbekommt, das habe ich mir schon vor Jahren abgeschminkt. Ich rede mit meinen Kindern über das, was da in der Welt schreckliches (aber auch schönes) geschieht... und da es nicht tabuisiert wird, kommen sie auch von sich aus auf uns zu und fragen, statt sich schweigend ein eigenes Bild zu machen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2014 10:12:49 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
Unsere Hemmschwelle im Dulden und Ansehen von Greueltaten liegt deutlich höher als vor 55 Jahren, da war ich 10 Jahre alt.
Das rechtfertigt aber noch lange nicht einen übermässig brutalen Schreibstil in einem Buch, das für 8 - 10 jährige Kinder gedacht ist.
Unsere Kinder bekommen EXTREM viel mehr mit von unserer groben heutigen Welt, da sorgen schon TV und (!) Internet für.
Das heisst aber noch lange nicht, dass wir nicht versuchen sollten, ihren Blick abzuwenden
von Dingen, die Kinderseelen stärker belasten als manche es wahr haben wollen.

Es ist schon richtig wenn viele Eltern versuchen so lange wie möglich ihren Kindern das Böse in unserer Welt vorzuenhalten, oder sie zumindest LANGSAM und auch MIT Begleitung dahin zu führen, wie diese Welt heute "tickt"
Jo Nesbø überzieht hier eindeutig seinen doch für 8 Jährige gedachten Text.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2014 13:13:12 GMT+02:00
Lesezeichen meint:
Ich verstehe sehr gut die "Gespenster", die bei der Vorstellung, was solch eine Lektüre in einem Kinderkopf anrichten können, auftauchen. Ich sehe es halt nicht so dramatisch und ihrer Auswirkung absolut, wie Sie @mbgro.
Vielmehr bin ich der Meinung, dass Nesbo durch den extrem anarchischen Humor dem Schrecken seine Zähne nimmt. Natürlich hat mein Sohn viel nachgefragt und hinterfragt... gerade bei der Johanna von Orleans-Thematik. Aber er hat sehr deutlich Fiktion von Realität unterschieden und auch keinerlei Alpträume gehabt.
Mag sein, dass Nesbo aus Erwachsenenwertung für ein Kinderbuch überzieht - aus Kinderbewertung hat er ein verträgliches und sehr unterhaltsames Buch geschrieben, dass eben nicht den Schöne-heile-Welt-Einheitsbrei repräsentiert.

Außerdem gebe ich zu bedenken, dass unsere Generation mit Tom&Jerry, Roadrunner, Tweety und Silvester aufgewachsen ist - Fernsehsendungen die in den 60iger/70iger einen kompletten Werteverfall seitens der Erziehungswissenschaftler nach sich ziehen mußten. Ganz ehrlich: wir haben es ziemlich schadlos überlebt, dass Silvester innerhalb einer Sendung sowohl zerquetscht, erschlagen, erschossen, verprügelt wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2014 17:52:59 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
Auch gut, "Lesezeichen".
Jedoch, es lebe die Meinungsvielfalt ! pro und kontra, wenn wir wollen, über 700 Kommentare und
Wider-Kommentare hinweg.

Ich meine wir diskutieren hier in UNSEREM (Erwachsenen) Denk-Niveau.
Mit ..anarchischen Humor.. können (übliche) 8jährige nicht unbedingt etwa anfangen,
ebenso ist der Begriff ..Schöne-heile-Welt-Einheitsbrei..auch nicht in derem Denkumfang
enthalten.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (20 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 14,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Bremen

Top-Rezensenten Rang: 682.688