Kundenrezension

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Befreiung aus der Stopfsklaverei, 27. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mikromatic Mini Top-o-Matic Zigarettenstopfmaschine (Haushaltswaren)
Ich habe in meinem Leben bestimmt schon tausende Zigaretten gestopft oder gedreht. Angefangen im Alter von 9 Jahren, als ich für meinen Vater stopfen durfte, wobei ich da schon die Gelegenheit nutzte, einige Exemplare für den anfänglichen Eigengebrauch zu unterschlagen. Als ich mir dann im volljährigen Alter die Zigaretten selber leisten konnte, stieg ich aufgrund meiner mageren Ausbildungsvergütung zunächst aufs Drehen um, was mir aber wenig Freude bereitete. So entdeckte ich das Stopfen wieder neu und die damit verbundenen Probleme.

Seit 7 Jahren rauche ich nicht mehr und hatte auch keine Berührungspunkte mehr mit Tabak. Bis vor kurzem, als meine Partnerin entschloss, auf das Stopfen umzusteigen. Meine langjährigen Stopferfahrungen waren ihr nicht unbekannt und aufgrund ihres Stopffrustes mit der herkömmlichen Stopfmaschine von Gizeh als Linkshänderin, wurde ich kurzerhand als Stopfsklave eingestellt.

So stopfte ich wieder Zigaretten in nicht unerheblicher Menge. Wochenlang. Nur ist es so, dass mir das dieses Mal keinen Spaß mehr machte, da auch die Stopfmaschine nicht optimal funktioniere.

Wie schon früher, war es nicht leicht, eine gleichmäßig gestopfte Zigarette hinzubekommen. Besonders am Filter, ließ sie die nötige Menge Tabak vermissen, welches man nur durch mehrmaliges, festes Nachklopfen mit dem Filter auf die Tischplatte beseitigen konnte. Dazu blieb beim Herausnehmen der Zigarette aus der Maschine immer etwas Tabak aus dem oberen Bereich der Zigarette in der Maschine stecken, besonders wenn man eine etwas größere Menge Tabak verwendet. Das ließ sich nur vermeiden, indem ich mit einen spitzen, gebogenen Gegenstand zeitgleich von innen den Tabak durch die Öffnung schob, so dass er in der Zigarettenspitze verbleiben konnte.

Alle Versuche, die Stopfarbeit auf meine Partnerin zu übertragen, scheiterten kläglich und aus meiner Hilflosigkeit heraus bestellte ich diese Maschine von OCB. Als das Päckchen ankam, rief mich meine Frau unterwegs an und fragte, was mir denn der Postbote Schönes gebracht hat. Darauf meinte ich, es sei für sie sie dürfe es gerne öffnen.

Um es kurz zu machen: Als ich nachhause kam, fand ich meine Partnerin stopfend im Raucherkeller vor. Sie war begeistert von der Maschine und ich musste sie fast schon drängen, mich auch einmal ran zu lassen. Ganz ohne das Studium zahlreicher youtube-Videos, ging ich so vor, wie es in der Anleitung steht und stopfte mal eben schnell ca. 50 Zigaretten.

D.h. man klemmt zuerst die Zigarette an die Seite der Maschine in die vorgesehene Öffnung. Ein Gumminippel sorgt dafür, dass die Zigarette beim Stopfvorgang nicht abrutscht. Im Anschluss füllt man die Öffnung mit Tabak. Man beginnt an den Seiten, wo man etwas fester verdichten darf und füllt dann den Schacht bis zur Mitte auf. Nun hält man die Maschine, welche vorzüglich auch für Linkshänder geeignet ist, am großen, chromefarbenen Griff fest und drückt den Hebel einmal kurz nach unten und zack, springt die fertige Zigarette nach Draußen. Diese habe ich dann ausführlich begutachtet und mit dem Ergebnis aus der anderen Maschine verglichen. Es ist eigentlich kein fairer Vergleich, denn die Zigarette aus der OCB-Maschine ist perfekt. Vorne steht nichts über und am Filter ist die Zigarette genauso fest wie auf der ganzen, übrigen Länge. Sie brennt deutlich besser und gleichmäßiger ab (Habe ich nicht selber getestet) und die ganze Stopferei macht auch viel weniger Dreck.

Auch optisch ist die Maschine ein Hingucker. Sie hat nicht nur einen Retro-Look, sondern besitzt auch eine dementsprechende Verarbeitung. Alles wirkt stabil und wertig, was auch durch das hohe Gewicht betont wird.

Gut, die Maschine kostet fast das Dreifache, aber man spart einfach Zeit und auf lange Sicht vielleicht sogar Geld. Da man beim Stopfen ohnehin fast 2/3 der Kosten spart, holt man die Kosten als normaler Raucher in 2 Wochen wieder rein.

Es ist eben wie mit allem im Leben: Man kann mit einem Aldibohrer auch Löcher in die Wand bohren, aber sauberer und einfacher geht es eben doch mit einem Markengerät und wenn ich täglich viele Löcher bohren muss, dann kaufe ich mir was Gescheites.

Getestet wurde mit verschiedenen Hülsen (West, Giant und Goldfield), sowie Tabak von Aldi (Giant), Lidl (Goldfield) und Marlboro. Es klappte mit allen Sorten absolut problemlos.

Zudem liegt noch ein Ersatzteilset bei, was ich nicht selbstverständlich finde.

Das Beste daran ist aber, dass meine Partnerin mit Freuden selber stopft und ich endlich aus der Stopfsklaverei befreit wurde, dank dieser Maschine.

Dafür gibt es von mir verdiente 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.09.2013 16:42:09 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.07.2014 23:10:31 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 15.10.2013 15:58:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.10.2013 16:10:55 GMT+02:00
bundy33 meint:
Die Hessen haben scheinbar immer noch Humor, zudem ist die Rezension auch noch informativ. So sollten mehr Beiträge sein. Ein Video beim stopfen würde die Rezension noch perfektionieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.10.2013 16:42:03 GMT+02:00
Testfreak meint:
Amazon mag keine Links auf externe Seiten und löscht sie. Danke für das Hilfreich ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.10.2013 17:07:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.10.2013 02:43:35 GMT+02:00
bundy33 meint:
Danke für die Info, ich habe den Link selber gelöscht, weil ich mir so etwas hinterher schon gedacht hatte.

Veröffentlicht am 24.06.2014 08:30:16 GMT+02:00
Andy meint:
Tolle Geschichte. I Like :)
Dankeschön für die unterhaltsame und auch hilfreiche Rezension

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2014 17:08:51 GMT+02:00
Testfreak meint:
Jetzt nach fast 1 Jahr: Die Maschine funktioniert immer noch nach ca. 12.000 Zigaretten!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Testfreak
(TOP 100 REZENSENT)   

Ort: Darmstadt

Top-Rezensenten Rang: 60