Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

52 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein tolles System - ich würde es immer wieder kaufen..., 18. Januar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sonos Play:5 Smart Speaker Generation 1 (wireless, kabellose Steuerung, steuerbar mit Android, iOS, Kindle) weiß (Elektronik)
So, jetzt haben wir uns jetzt auch nach einem "zeitgemäßen" Ersatz für unsere 18 Jahre alte Onkyo-Anlage umgeschaut und sind bei Sonos gelandet. Der ZP 120 steht im Wohnzimmer und ein S5 dient als Portable. Die Anbindung beider Geräte an den Sonos CR 200 Controller war denkbar einfach und dauerte vielleicht 10min. Ich habe meine FritzBox 7170, die im Büro steht, per Ethernet mit einer BR 100 ZoneBridge verbunden. Diese und die beiden Player, wurden dann am CR 200 Controller angemeldet. Alles zusammen verbindet sich über ein internes Sonos-WLAN ist also nicht abhängig von dem Haus-WLAN der FritzBox.
Auffällig ist, dass die Rechweite und Stabilität zwischen den Sonos-Geräten weitaus besser ist, als meinem WLAN der FritzBox.

Mir persönlich hätten die zig Spartenradiosender schon fast gereicht, aber meine Frau möchte doch auch gezielt ein bestimmtes Album hören. Also hab ich den Versuch gemacht und zum Test mal meine Musik auf eine externe Festplatte kopiert, diese an die FritzBox angeschlossen und der Sonos-Bibliothek zugewiesen. Im Prinzip funktioniert dieses auch, aber der USB 1 der FritzBox ist dafür einfach zu langsam. Lange Rede, kurzer Sinn: Wir haben uns die Napsterflatrate geleistet und sind von der Musikauswahl begeistert. Dafür könnte ich mir vielleicht eine CD im Monat kaufen und die Lieder gehören dann auch mir, aber eine berauschende Musik-Vielfalt ist das sicherlich nicht. Für die eigene Musiksammlung schließe ich z.Z. meinen Ipod Touch an die Sonos an und spiele sie damit ab.

Kurz zum Unterschied der Sonos-Bedienung mit dem Ipod Touch/ CR 200. Funktional nehmen sich beide Varianten nix - komforttechnisch schon. Der CR 200 wird in das Sonos-WLAN eingebunden. D.h. man kann sofort und ohne Aufwand Musik auswählen. Die andere Variante ist den Ipod zu starten und warten, bis er sich imWLAN der FritzBox angemeldet hat, die Sonos-Software starten und dann Musik auswählen. Nervt etwas. Wenn man ein Lied weiter springen möchte, geht das mit dem CR 200 auch bedeutend schneller. Ist halt eine Komfort- und Preisfrage.

Kurz noch zum S5. Also ich finde, das Gerät hat schon einen tollen Klang. Man darf natürlich bei den eng sitzenden Lautsprechern keinen großen Stereoeffekt erwarten, aber wenn man diesbezüglich kompromissbereit ist, kann der S5 mit seinen 85 Watt durchaus eine platzsparende Alternative für Wohnzimmer sein. Für kleinere Räume ist er sowieso ein tolles Teil.

Nachtrag vom 24.05.2010:

Neue Funktion mit der Software 3.2

S5-Stereopaareinstellung:
Diese Einstellung ermöglicht das Gruppieren von zwei S5 in demselben Raum und eignet sich somit ideal für Partys oder sehr große Räume. Ein S5 dient als linker und der andere S5 als rechter Lautsprecher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.12.2010 17:27:37 GMT+01:00
Es liegt nicht daran das der USB-Anschluss zu langsam ist. Die Sonos unterstützt kein upnp. Darum kann Sie nicht auf die Festplatte zugreifen. Dafür kann Sie aber auf jede Musikbibliothek der eingeschalteten Computer im Haus zugreifen.
Und ja..... eine eingebaute Festplatte wäre toll. Noch besser wäre ein USB anschluss für eine Festplatte. Dann wäre das mit dem upnp auch nicht so gravierend. Sonos weigert sich komischerweise aus Musikrechtlichen Gründen upnp zu unterstützen. Daher auch in den Software-Updates nicht zu erwarten
Habe selten eine Anlage erlebt, die leichter Anzuschließen ist. Super.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2011 20:38:08 GMT+01:00
L. Tobias meint:
hm, es nützt also nichts wenn ich eine NAS-festplatte kaufe? funktioniert das echt nicht?
ich muss die musik also auf einem pc haben?
danke für die antwort!
lg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2011 15:56:01 GMT+01:00
Ich habe zwar kein Sonos, aber ein NAS sollte schon funktionieren - Sonos würde nur über SMB/CIFS darauf zugreifen, nicht über UPnp/DLNA.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2011 08:43:55 GMT+01:00
L. Tobias meint:
dankeschön!
keine ahnung was das heißt, aber es is schon mal gut zu wissen, dass das grundsätzlich funktioniert! :D
lg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2011 17:19:11 GMT+01:00
oldieputo meint:
Ein NAS funktioniert wunderbar. Ich habe 3 S5, 1 ZP100 und eine Brigde im Einsatz. Die Brigde ist an der FritzBox 3270, die Bedienung läuft über 3 verschiene Macs, 2 Iphone, 2 Ipod Touch 2G und 1 Ipad. Das NAS ist ein Synology NAS DS-210J mit 2X2TB (Raid 1) an das eine Hitachi 2TB SimpleDrive per USB angeschlossen ist, das NAS ist mit einem LAN Port an der FritzBox. Klingt kompliziert, ist aber einfach, der Mac erkennt alles auf Anhieb. So können alle User, vorausgesetzt die Ordner auf dem NAS sind freigegeben und die User (beim 210j) sind eingerichtet. Wenn große Datenmengen z.B. über itunes eingelesen werden sollen, empfiehlt sich der Anschluss des jeweilgen Rechners über ein LAN kabel direkt an der FritzBox.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.12.2011 15:21:56 GMT+01:00
K. Müller meint:
Doch es nützt. Ich habe ein Synology NAS und ein Play:3 mit Bridge. Das System ist so gewählt das kein weiterer PC eingeschaltet sein muss. Die Bridge erstellt von der Musikfreigabe des NAS einen Index der dann per App zur Wiedergabe angesprochen wird. Funktioniert wunderbar und ist einfach einzurichten. Viel Spaß!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.11.2012 23:15:24 GMT+01:00
Annika meint:
geht auch Synology + WindowsPC + Android? Ich überlasse sowas immer meinem Mann, doch jetzt wünscht er sich so einen Lautsprecher. Hilfe!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.12.2012 01:22:21 GMT+01:00
Das Sonos, wenn mal über einen Mac oder Windows PC eingerichtet, arbeitet direkt mit dem Synology NAS zusammen. Windows oder Android werden dann anschliessend als Fernsteuerung verwendet.
‹ Zurück 1 Weiter ›