Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erneuter Hammer von ARCH ENEMY, 30. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Rise of the Tyrant (Audio CD)
Die Schweden von ARCH ENEMY haben mit „Rise of the Tyrant“ ein neues formidables Album veröffentlicht, dass wieder jeden Fan filigraner Musik erfreuen dürfte. Die Amott Brüder (Gitarrist Christopher ist wieder mit von der Partie) zaubern hier wieder massenweise geniale Soli und Licks aus ihren Ärmeln und Frontfrau Angela kreischt sich die Seele aus dem Leib. Dazu Drummer Daniel Erlandson, der unentwegt auf seine Drums eindrischt und gekonnt perfekt platzierte Fill Ins einstreut. Musikalisch betrachtet haben dies bezüglich ARCH ENEMY noch mal einen Schritt nach vorne gemacht und beschreiten den Pfad, den man mit „Doomsday Machine“ fortgesetzt hat, weiter; sprich hier wird eine death metallische Basis geboten, die mit furiosen Riffs und fantastischen Melodien angereichert wird. Hört euch als Beispiel hier nur mal den Opener „Blood on your Hands“ an. Der Song hat noch nicht mal angefangen und ARCH ENEMY feuern innerhalb 1 Minute so viele Töne ab, wie SIX FEET UNDER auf einem ganzen Album, wobei man diese Bands stilistisch betrachtet natürlich nicht miteinander vergleichen sollte. Mit „I will live again“ hat man erneut einen Song am Start der in die Fußstapfen von „We will rise“ (vom „Anthems of Rebellion“ Album) tritt und vor allem live sicherlich sehr gut funktionieren dürfte. Ebenfalls recht eingängig, aber musikalisch doch etwas filigraner präsentiert man sich mit der Singleauskopplung „Revolution begins“, einer Nummer, die vom ersten bis zum letzten Ton perfekt arrangiert wurde. Zwar wünscht man sich gelegentlich doch mal vereinzelte Clean Vocal Passagen, um das ganze noch kraftvoller wirken zu lassen, doch auch so funktioniert das Stück sehr gut. Ebenfalls ein Live-Brecher dürfte „The Day you died“ sein, da man hier sehr direkt agiert und massig geile Melodien und Bang Parts bietet. Mann, da wünscht man sich wieder lange Haare. Als besonderes Frickel Schmankerl entpuppt sich auch „The great Darkness“ (mit genialen Chor-Passagen im Refrain) und geilen 80er Metal Riffs im Mittelteil. Vor allem das dazugehörige Solo lässt dabei sehr an ACCEPT erinnern.
Auf ARCH ENEMY ist eben Verlass. Fans werden gewiss nicht enttäuscht sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Renchen

Top-Rezensenten Rang: 201