Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Erwartungen erfüllt - Knapp zwei Stunden Klassische Musik vom Feinsten!, 29. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Live from Radio City Music Hall (Audio CD)
Rund ein viertel Jahrhundert (!) nach dem Black-Sabbath-Liveklassiker "Live Evil" haben Tony Iommi, Ronnie James Dio, Geezer Butler und Vinnie Appice wieder Lust aufeinander bekommen und auf der gemeinsamen Tour diesen Gig mitgeschnitten, in New York vor knapp 6000 Metalheads. Es ist die gleiche Formation wie damals, benannt aber nach Dios erstem Album mit Sabbath, "Heaven And Hell" (1980). Denn offizieller Sänger bei Black Sabbath war immer noch ein gewisser O. O., während auf diesem Konzert von März 2007 die 'anderen' Black Sabbath das Rad der Zeit zurückdrehten. Nach den obligatorischen Synthesizern namens E5150 als Intro geht es los mit AFTER ALL (THE DEAD), und damit gerade nicht mit einem schnellen Brecher wie bei andern Bands. Nein, es sind schwere, breitwandige, bedrohliche Gitarrenatmosphären, die den Zuhörer sofort in diesen unvergleichlichen Grusel-Bann ziehen. Und dazu erklingt die Stimme einer der ganz großen Charaktere der Heavy-Metal-Geschichte: Ronnie James Dio, zu diesem Zeitpunkt nicht jünger als 64! Sein Gesang ist fast so druckvoll und dynamisch wie Jahrzehnte zuvor, hat nichts von seiner Aggressivität und diesem schaurigen Zauber eingebüßt. Die knappen zwei Stunden Konzert, der kleine Teil einer gigantischen Welttournee, ist für ihn keine Pflicht, sondern Kür. Nie zuvor hat er live variiert und dabei Herz und Seele in jeden Ton gelegt. Sogar richtig screamen kann er noch, so am Anfang von THE MOB RULES, mit dem es dann nach dem Opener in temporeichere Gefilde geht. Und auch fast alle Songs, die da noch kommen, sind Klassiker. Man greift ausschließlich auf die Sabbath-Alben mit Dio zurück, außer "Heaven And Hell" noch "Mob Rules" (1981) und das unterschätzte "Dehumanizer" (1992). Die 2006 neu aufgenommenen THE DEVIL CRIED und SHADOW OF THE WIND passen ohne Wenn und Aber dazu - diese Riffs können nur von Tony Iommi stammen, egal in welchem Jahrzehnt. Nicht nur die neuen, qualitativ überraschend hochklassigen Stücke machen das Konzert zum Pflichtkauf für Fans. Auch die ganzen alten Songs erhalten durch den druckvollen Sound eine Frischzellenkur. Obwohl man sie kennt, ist es immer wieder beeindrucken zu hören, wie unterschiedlich sie alle klingen, von temporeichen Nummern wie NEON KNIGHTS über Rock'n'Roll à la LADY EVIL und Mid-Tempo-Dampfwalzen wie I bis hin zu den epischen Gänsehaut-Songs wie THE SIGN OF THE SOUTHERN CROSS und - natürlich als Höhepunkt - HEAVEN AND HELL, mit einem der größten Riffs der Metalgeschichte, gestreckt von 7 auf 15 Minuten, indem Dio das Publikum mitmachen lässt und Iommi ausgedehnt soliert. Heaven & Hell in der Radio City Music Hall - das ist Klassische Musik vom Feinsten. Geht nicht besser, ging nie besser. Und nicht vergessen: "The world is full of kings and queens, who blind your eyes and steal your dreams - it's HEAVEN AND HELL!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: St. Wendel

Top-Rezensenten Rang: 15.744