Kundenrezension

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei Queen's Studioalben kenne ich nur EINE Bewertung, 3. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Works (2011 Remastered) Deluxe Version - 2 CD (Audio CD)
Erst einmal möchte ich sagen, das ich als "alter" Queen Fan grundsätzlich immer 6 Sterne für die Originalalben vergebe.
Das liegt daran, das Queen meine absolute Lieblingsband war und ist. Von daher bitte nicht wundern, wenn es da immer die Gleiche Sternezahl von mir gibt, obwohl ich durchaus so etwas wie eine "Best of" Liste habe, aber im Grunde mag ich JEDES Queen Album. Es gibt da eine Ausnahme, aber dazu muß ich auch sagen, das ich "Flash Gordon"
nicht als wirkliches "gewöhnliches" Queen Album betrachte. Es ist tatsächlich ein Soundtrack-Album und von daher
verkneife ich mir da eine "Rezension", ich bin der Ansicht, das die Aufnahmen halt am besten zusammen mit dem Film wirken, aber angehört habe ich mir besagtes Werk nur sehr selten....

Aber hier geht es um "The Works", das Album nach "Hot Space" sozusagen und wie ich bereits angemerkt habe, haben andere Hörer und Liebhaber von Queen dazu schon ausreichende Meinungsäußerungen (sehr gelungene) abgegeben.
Man hatte tatsächlich den Eindruck, das Queen wieder etwas mehr in "traditioneller" Weise klingen wollten und das tun sie zweifelsfrei auch. Ich mochte aber auch "Hot Space", ich hatte anscheinend nie das Problem, was manch anderer Queen Fan damals hatte, ich habe Queen alle ihre musikalischen Neuentwicklungen abgenommen und sie haben aus meiner Sicht niemals ein schwaches Album abgeliefert.
The Works beinhaltet nahezu ausschließlich Klassiker, fast jeder Titel ist auch auf einer Single erschienen und auch ich habe mir das Album immer wieder sehr gerne angehört. Die Videos waren damals echte Hingucker, auch heute noch und von daher habe ich an diesem Album im Grunde auch nichts auszusetzen.
"Wie öde - er lobhudelt nur..." werden manche vieleicht denken, aber das ist halt so wenn man was über seine Lieblingsband schreibt, ich kann unmöglich etwas negatives Schreiben, wenn ich nicht auch wirklich der Meinung bin, das da was Negatives ist...
Gut, man könnte bemängeln, das es ein recht kurzes Album ist, aber klangtechnisch und von den Song-Ideen ist es ein Hammeralbum. Ich bin zwar nicht der allergrößte "Fan" von "Radio Gaga", aber ansonsten habe ich mir die Songs wie "It's a hard life" oder auch "I want to break free" und "Keep passing the open windows" immer gerne angehört.
Wirklich schlechte Songs kann ich hier nicht benennen, auch die Bonus-Titel sind soweit gut gewählt.
Thematisch ging es bei "The Works" um den Konflikt "Mensch/Maschine". Freddie nahm zusammen mit Produzent Giorgio Moroder den Titel "Love Kills" auf, der dann auf dem Soundtrach des nachträglich colorierten und stark gekürzten Fritz Lang Monumentalfilmklassiker "Metropolis" gelandet ist. Im Gegenzug verwendeten Queen bei ihrer damaligen Tour Elemente dieses Films zusammen mit riesigen Zahnrädern, die sich auf der Bühne drehten. Auch wurden einige Szenen des Films während des Konzertes auf Leinwand gezeigt. Das ich damals in Dortmund mein letztes Queen Konzert (mit Freddie) erleben würde hätte ich mir damals auch nicht gedacht, aber aus mir unferfindlichen Gründen habe ich die letzte Tour verpaßt... Ob es an Terminproblemen meinerseits lag, ob ich ein wenig "Konzertmüde" war zu der damaligen Zeit, jedenfalls habe ich mir dieses Versäumnis bis zum heutigen Tage nicht verziehen....

Klanglich hat "The Works" aus meiner Sicht durch das aktuelle Remastering gewonnen. Die Bässe sind noch knackiger und alles in Allem finde ich, das die Produktion sehr "luftig" und "dynamisch" aus meinen Boxen kommt. Besonders bei "Machines..." kommt dir das so vor...
"I want to break free" klang schon damals ausgesprochen "knackig" und auch dieses Video zähle ich zu den besonderen Momenten in der Karriere von Queen, lustig, stimmig und halt sehr im Stile der "80`s"...
Das ganze Album ist eine sehr deutliche "Eightis-Produktion", selbst die Haarfrisuren (beosnders von John Deacon) weisen exakt darauf hin... Nun ja, das war ein kleiner Scherz am Rande, im Grunde rezensiere ich ja keine Frisuren sondern die Musik. Wie gesagt, als unobjektiver Schönschreiber von mir 6 Punkte, "The Works" ist zusammen mit "A Kind of magic" das letzte Album, wo alles noch "unverkrampft und unvorbelastet" war, nicht das ich die nachfolgenden Albem als "verkrampft ansehe, aber irgendwie war ab "The Miracle" alles nicht mehr so wie vorher. Eigentlich war Freddie ein Mensch, der das Leben liebte, Party machen wollte und konnte, und ein duchaus selbstkritisches Bewußtsein hatte. Irgendwann in dieser Zeit um "A kind of magic" und "the works" habe ich mal in einem Interview von ihm gehört, das "Queen songs wie Tempotaschentücher" wären, man benutzt sie, und wirft sie dann weg...
Nun, einmal davon abgesehen, das dies wohl eher ironisch gemeint war, zeigt es mir, das er durchaus "kommerziell" eingestellt war, andererseits wußte er genau, das Queen-Songs niemals "weggeworfen" würden, bis heute hört man immer wieder die Songs im Radio...
Aber als dann die Dinge sich wendeten, wurden auch die Songs "ernsthafter", Queen ab 1987 war nicht mehr Queen so wie davor, wen wundert es...

Sorry, habe mich ein wenig verfranst...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.09.2011 20:34:34 GMT+02:00
Dirk Hoffmann meint:
Wenn sich jemand derart eloquent "verfranzt" sei es von Herzen gegönnt. :-) Habe mich sehr amüsiert und kann allem nur beipflichten ... Werde mir die 2011er Edition dieser Scheibe sicher bald zulegen ... Es wäre dann meine vierte Version dieser Platte (inklusive Vinyl versteht sich!) ;-)

Veröffentlicht am 28.09.2011 08:43:58 GMT+02:00
Harald Mausa meint:
Mir geht es leider genau wie Dir: Queen 1984 in Dortmund war mein letztes Konzert von Queen mit Freddie, und auch ich beisse mir bis heute in den Hintern, warum ich mir die letzte Tour 1986 (in Köln, mit Marillion, Gary Moore, Level 42...) nicht gegönnt habe..., weiss die genauen Gründe dafür leider auch nicht mehr....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2011 10:46:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.11.2011 10:57:42 GMT+01:00
H. Weisser meint:
@ Rezensent:
"Queen" waren die Idole meiner Jugend und begeleiten mich bis heute auf meiner heimischen Anlage. Nur: Lieblingsband hin oder her, ein wenig mehr Kritikfähigkeit würde mancher Ihrer Rezensionen gut zu Gesicht stehen. Denn: Es mag ja sein, dass die klangliche Qualität mit jedem Album zugenommen hat. Künstlerisch / musikalisch hatte die Band jedoch Ihren kreativen Höhepunkt bereits mit "Queen II" erreicht, an das aus meiner (subjektiven ;-) ) Sicht noch nicht einmal "A Night At The Opera" heranreicht, nach "A Day At The Races" ging es langsam bergab.
Aber um auf den Punkt zu kommen: "The Works" ist (wiederum aus meiner subjektiven Sicht) insgesamt zu gewöhnlich, um als Album insgesamt überzeugen zu können. Meine Fan-Brille müsste schon sehr rosa sein, um die Alben, die ab "The Works" erschienen sind, mit Höchstwertungen zu versehen. Große Ausnahme: "Innuendo"

@ Harald Mausa:
Ich reihe mich ein in die Reihe der Kandidaten, die die 84er-Tour erlebt und dann (aus mir heute unerfindlichen Gründen) die 86er-Tour nicht besucht haben.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: NRW

Top-Rezensenten Rang: 1.407