Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutschsprachige DVD-Erstveröffentlichung, 22. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Mann aus El Paso (DVD)
Ein Mann (Richard Crenna) wird im Hotel einer Stadt angeschossen und stürzt verletzt aus dem Fenster. Er kann vor seinem Attentäter flüchten, hat aber durch den Sturz sein Gedächtnis verloren. "Zufällig" trifft er auf seiner Flucht den Gesetzlosen J.B. Rimes (Stephen Boyd) mit dem er sich anfreundet und der ihm einen Unterschlupf auf der Ranch von Fan Dandridge (Rosanna Schiaffino) verschafft. Die Ranch selbst liegt in einem von Bergen umgebenen Tal zu dem es nur einen Zugang gibt. Dieser wird von den Männern des Pistoleros Ben Janish (Angel del Pozo) kontrolliert. Janish scheint auch der Attentäter gewesen zu sein der auf den Mann geschossen hat. Verschiedene Hinweise deuten auf die Möglichkeit dass der Mann der berüchtigte Killer Ruble Noon ist. Gemeinsam mit J.B. Rimes will er diesen Hinweisen nachgehen um Klarheit über seine Identität zu bekommen. Man trifft auf einige Leute die mehr über seine Identität zu wissen scheinen, was einigen auch ihr Leben kostet. Letztlich geht es nicht nur um die eigene Identität sondern um einen letzten Auftrag und auch um viel Geld.

Western aus dem Jahr 1973 von Peter Collinson in britisch-italienisch-spanischer Koproduktion. Als Grundlage diente der Roman "The Man Called Noon" von Louis L'Amour. Es ist ein sehr gut fotografierter Film der immer wieder mit schönen Bildkompositionen überrascht. Die Inszenierung ist sehr gefällig, und spricht vom Stil her sowohl Freunde amerikanischer Western als auch Italo-Western-Fans an. Was in dem Genre nicht unbedingt selbstverständlich ist.

Etwas aufpassen muss man, wenn man Richard Crenna auf der Suche nach seiner Identität und Vergangenheit begleitet. Denn es werden einige Namen genannt die es zuzuordnen gilt und es finden auch überraschende Wendungen statt. Streckenweise hat der Film fast den Charakter eines Krimis. Auch wenn Richard Crenna lange Zeit nicht weißt wer er wirklich ist, so ist er doch ein Mann der im Zweifelsfall die Konfrontation anstatt diplomatischer Worte sucht und nicht gerade zimperlich mit seinen Gegnern umgeht. Die Rolle ist mit ihm ganz gut besetzt. Aber auch Stephen Boyd als J.B. Rimes, Rosanna Schiaffino als Fan Dandridge sowie Patty Shepard als durchtriebene Peg Cullane machen eine gute Figur.

Bemerkenswert ist auch, dass es zum Ende hin - quasi als Höhepunkt - zu einem Duell zwischen zwei Frauen kommt, "Ich werde dich mit dem größten Vergnügen erschießen, mörderische Bestie!"

Ein klein wenig taucht man mit diesem Film auch in die Italo-Western-Geschichte ein. Szenen des Films spielen sowohl auf der McBain Ranch als auch am Bahnsteig aus der Eröffnungssequenz zu Spiel mir das Lied vom Tod. Einem achtsamen Betrachter wird dies zumindest nach diesem Hinweis vermutlich sofort auffallen.

Die Musik stammt von Luis Bacalov. Sie hält sich mehr im Hintergrund, begleitet den Film aber durchaus stimmungsvoll.

Der Film ist deutschsprachig erstmals auf DVD erschienen, digital überarbeitete und gut ausgestattet. Die Veröffentlichung verdanken wir dem neu gegründeten Label Explosive Media. Dahinter steht mit Ulrich Bruckner ein (Italo)-Western-Kenner der seinerzeit diese Sparte bei KOCH Media erfolgreich betreute und dem man mit "Für ein paar Leichen mehr" eines der deutschsprachigen Standardwerke über den Italo-Western verdankt.

Die eigentliche DVD Box wird in einer Kartonhülle angeboten. Die optische Aufmachung ist recht ansprechend. Der FSK Hinweis kann von der Kartonhülle entfernt werden. Die DVD Box selbst hat idealerweise ein Wendecover.

Der Ton des Films ist in Ordnung, das Bild ist sehr klar.

Ausstattung:
*deutsche und englische Sprachfassung
*diverse Trailer
*Bildgalerie
*4-seitiges Booklet mit durchaus interessanten Informationen

Es ist kein Film der neue Akzente im Western-Genre setzt. Er ist aber sehr stimmig und interessant inszeniert und bietet ungetrübte 90 Minuten Unterhaltung die mir (schwache) 4 Sterne wert ist.

Resümee: Western aus dem Jahr 1973 von Peter Collinson dem der Roman "The Man Called Noon" von Louis L'Amour zugrunde liegt. Insgesamt eine gut ausgestattete und aufbereitete Veröffentlichung eines (Italo)-Western. Gut gespielt, zudem recht stimmig und interessant inszeniert. Für (Italo)-Western-Freunde zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.04.2013 19:23:30 GMT+02:00
italo68 meint:
Danke für die sehr schlüssige Rezension, Film ist mir unbekannt aber mein Interesse ist geweckt und den Herrn Bruckner unterstütze Ich gerne!!! Für Western Liebhaber tut sich da neben Koch Media eine zweite gute Bank auf! Vielleicht kommt es ja bei dem einen oder anderen Film zu einer Zusammenarbeit von Koch und Explosive Media! Aus sicherer Quelle weiß Ich, das Bruckner immer noch Kontakt zu Koch hat.

mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 22:23:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2013 22:24:03 GMT+02:00
Chaldroi meint:
@italo68
Freut mich, dass ich eine Spur zu einem unbekannten Film legen konnte.

In letzter Zeit gab es ja glücklicherweise einige Veröffentlichungen von (Italo)-Western die auf DVD erstmals deutschsprachig auf den Markt kamen. Und einige sind ja noch angekündigt ...

Bleibt zu hoffen dass dies so weitergeht und KOCH-Media, Explosive Media, oder ein anderes Label vielleicht sogar einmal so Perlen wie "Il Nero" (der ist, soviel ich weiß, nicht mehr auf dem Index) oder "Um sie war der Hauch des Todes" deutschsprachig und vollständig restauriert veröffentlicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2013 13:44:07 GMT+02:00
italo68 meint:
@Chaldroi, da wird gerade von Koch noch so einiges kommen, es brauch nur etwas Zeit da die Rechte Lage bei diesen Filmen immer schwierig ist und auch dann die ultimative Fassung zu bekommen ist nicht immer einfach sondern langwierig und dann verlangen die Italiener oft unverschämt Hohe Summen, was Koch dazu bewegte den einen oder anderen Film erstmal auf Eis zu legen. Was ich klasse finde ist das die Köche auch etwas unbekanntere Filme veröffentlichen.
Was Die Brucknersche Westernküche uns kredenzen wird, wird sich zeigen. Der Anfang ist gut aber Ich hoffe da auf mehr Italos. Die zwei oben genannten werde kommen, sowie auch jetzt aktuell "Ein Dollar zwischen den Zähnen" ganz still und leise uncut von Colosseo veröffentlicht wird!

mfg
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 2.513