Kundenrezension

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kosmischer Schrecken in der tiefsten Provinz, 7. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Judas-Schrein: Horror-Roman (Gebundene Ausgabe)
Ob in ferner Zukunft, im tiefsten Eis der Antarktis oder in den anonymen Schluchten der Großstätte - die Chimären eines H.P. Lovecraft kennen keine geologische oder zeitliche Begrenzung, wie unzählige Romane und Erzählungen diverser Autoren und natürlich Lovecraft selbst eindrucksvoll beweisen. Das lauernde Grauen zwischen den Welten und Dimensionen hat nicht einen Funken von seiner schaurigen Faszination eingebüßt; ein Zustand, der sicherlich noch lange anhalten wird.
Mit dem "Judas-Schrein" legt nun der in Österreich beheimatete Phantastik-Autor Andreas Gruber einen weiteren Beitrag zum Lovecraft-Mythos vor und verlagert seine Geschichte in ein abgelegenes Bergdorf in der Provinz.
Ausgangspunkt des Romanes ist der Mord an einem Teenager, der bestialisch ermordet aufgefunden wird. Gemeinsam mit seinem Ermittlerteam wird der nicht gerade vom Glück verfolgte Inspektor Alex Körner mit dem Fall vertraut, was ihn zwar aus der Schusslinie der Medien bringen soll, nachdem sein letzter Fall in einem Fiasko endete, ihn andererseits jedoch mit den Geistern seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, da Körner in Grein, dem Ort des Mordes, aufgewachsen ist.
Schon sehr bald stoßen die Ermittler auf eine Mauer aus Schweigsamkeit, wirren Aussagen und Lügen, die Körner schließlich zu einem unglaublichen Geheimnis führt, dass weit in der Vergangenheit des Dorfes liegt, allerdings noch immer unter der Oberfläche schlummert - nur wie lange noch?
Wie schon in seinem letzten Buch, "Jakob Rubinstein", lässt Gruber auch diesmal den Roman als lupenreinen, fast schon nüchtern wirkenden Kriminalroman beginnen, der anfangs nur sehr schleppend Informationen und Hinweise auf die Motive und Hintergründe des Mordes preisgibt. Dabei präsentiert er eine uns nur allzu bekannte Welt, in der die moderne Technik längst dominiert und dunkle Rituale bzw. dämonische Kreaturen scheinbar völlig fehl am Platz wirken. Doch dieser Schein trügt. Spätestens nach dem ersten Drittel des Romanes beweist Gruber nämlich das Gegenteil und breitet langsam, dafür aber umso geschickter die schauerlichen Einzelheiten aus, die in einem Finale gipfeln, dass ebenso temporeich und unheimlich wie konsequent vollführt wird und dem Leser so manchen Adrenalinstoß verpassen wird. Wie schon Kollege Michael Marrak mit "Imagon" (2002), beweist nun auch Andreas Gruber, dass es auch deutschsprachige Autoren verstehen, mit Lovecrafts Erbe adequat umzugehen, ohne dabei wie eine schlechte Kopie zu wirken. Der "Judas-Schrein" ist jedenfalls das perfekte Beispiel dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (62 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Ludwigshafen am Rhein

Top-Rezensenten Rang: 370.646