Kundenrezension

120 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marketing vom Feinsten, 21. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen (Gebundene Ausgabe)
Über 2.000 Vorträge, über 400'000 Zuhörer, Zusammenarbeit mit weit über 3.000 Marktführern und nahezu allen DAX-Unternehmen, 30 Bücher in 12 Sprachen, mehrere erfolgreiche Firmengründungen, Vorlesungen an mehreren europäischen Universitäten, über 80 Fünfsternebewertungen des neusten Buches und erst 47 Jahre alt. Was mich vor der Lektüre erst abschreckte, weckte meine Neugier, nachdem ich Hermann Scherer live erlebte. Können so viele Menschen irren? Oder was steckt hinter den Erfolgen eines Autors, der offenbar Tausende berühren, wachrütteln und begeistern kann. Beim Auftritt, den ich erlebte, war er vielleicht nicht in Bestform, hielt sich der Applaus der 1'000 Zuhörer in Grenzen.

Nachdem ich auf der ersten Seite verblüfft zur Kenntnis nahm, dass sich Herr Scherer als ziemlich erfolglos bezeichnet und diese Selbsteinschätzung ausdrücklich nicht als Koketterie verstanden haben will, machte ich mich in der Haltung eines Forschungsreisenden an die Lektüre. Und da ich das Gesuchte beim ersten Durchgang nicht fand, begann ich eben wieder von vorn. Zumal auch Hermann Scherer empfiehlt, bei Misserfolgen nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen.

Etwas Wesentliches hatte ich allerdings schon bei der Erstlektüre gemerkt. Inhaltlich liefert Hermann Scherer nichts Neues. Also muss es zwangsläufig an der Form liegen, dass sein Buch so schnell an der Spitze der Bestsellerliste steht. Und mit diesem Fokus machte ich mich ans Sezieren der Scherer'schen Komposition. Vorläufiges Resultat: Der Mann beherrscht so ziemlich alle Register der Verführung, was man ja auch Marketing nennen kann. Er tritt locker als Held auf, gibt dann gleich seine Achillessehne bekannt und zieht schliesslich selbstlos in den Kampf gegen das Böse, was in diesem Fall den Namen Unglück oder Misserfolg trägt. Natürlich gibt es wie in jedem guten Drama Rückschläge, von denen unser edler Ritter ganz offen berichtet. Und gekonnt spielt er mit Mythen, die jeder erfolgreiche Hollywoodregisseur kennt. Beim Tellerwäschermythos setzt er sogar noch eins obendrauf, indem er nicht bei Null, sondern bei Minus 5 Millionen beginnt, die ihm seiner Eltern als Schulden hinterlassen haben.

Punkten kann er auch mit der wahren Scherer-Story. Denn als Kind von Flüchtlingen, die sich jahrelang nicht um ihn kümmerten, war er ab dem 12. Lebensjahr praktisch auf sich allein gestellt. Und auch was er mit seiner Schwester erlebte, hätte man ihm gerne erspart. Trotz seinem IQ von 137 flog der junge Scherer aus dem Gymnasium, schaffte den Schulabschluss dann doch irgendwie und kam auf tausend Umwegen schließlich zu akademischen Ehren. Im Gemüseladen seines Vaters fuhr er den Müll weg und im Lindenkeller in Freising sammelte er bis 22.00 Uhr Gläser ein.

Für jeden Leser und Zuhörer hat Hermann Scherer eine Geschichte auf Lager, die Verbundenheit schafft. Beim Thema Loslassen erzählt er von seinen jährlichen Rückzügen ins Kloster, wenn's ums Anpacken geht, tritt er als Pionierunternehmer auf, bei der Sinnfrage irdischer Reichtümer outet er sich als überzeugter Mieter und Verweigerer von Geburtstagsgeschenken. Und die Kreativen nimmt er mit den häufigen Verweisen auf seine Verrücktheit für sich ein. Sollten im Verlauf der Lektüre trotzdem neidische Gefühle auftauchen, werden diese durch die regelmäßig eingestreuten Selbstzweifel und Selbstbezichtigungen sofort wieder verscheucht. Wie die besten Alleinunterhalter in der Tradition der Commedia dell'arte, wechseln Scherer seine Rollen so behende, dass man als Zuschauer dem nächsten Auftritt richtig entgegenfiebert. Und dass hinter all dem mehr als nur Kalkül steht, glaube ich sofort.

Zu den formalen Elementen zähle ich auch, wie Hermann Scherer ideologisches Abwehrverhalten verhindert. Er vermeidet gekonnt klare Stellungnahmen. Und gibt er sie trotzdem ab, nimmt er sie ein paar Seiten weiter wieder zurück. Sympathiepunkte sammelte er bei mir mit folgenden Sätzen: "Eines ist sicher: Planen lässt sich im Leben nichts. Planung ersetzt lediglich Zufall durch Irrtum, denn im Leben kommt es immer anders, als man dachte." Aber auch wer dieses Weltbild nicht teilt, kommt in diesem Buch auf seine Rechnung. Denn immer wieder gibt Scherer Tipps, wie die Reise zum Glück nicht im Fiasko endet. Mit einem klaren Bekenntnis zum Schicksal lässt sich kein Geld machen. Und weil ein guter Rhetoriker weiß, dass er verbale Projektionsflächen für die Sehnsüchte und Wünsche des Publikums aufspannen muss, verwendet Hermann Scherer viele Leerformeln wie zum Beispiel Erfolg ist die Folge von Entscheidungen - Auf der einen Seite ist unser Anspruch, auf der anderen die Realität - Der Impuls des Herzens ist der Wille. All das andere ist schlichtweg Angst - Eine Enttäuschung ist nichts anderes als das Ende einer Täuschung. Zudem verwendet er selbstverständlich den Trick, Prominente in den Zeugenstand zu rufen, wenn seine Beweisführung wackelt. Aber Steve Jobs als Beispiel für einen Nicht-Perfektionisten?

Als bei einer der größten Schweizer Sonntagszeitungen das Manuskript für das Horoskop nicht eintraf, schrieb der diensthabende Redaktor den Wochenausblick für die zwölf Sternzeichen eben selber. Und weil er so geschickt mit Gemeinplätzen und selbsterfüllenden Prophezeiungen operierte, merkte dies kein Mensch. Auch an diese Geschichte erinnerten mich viele Formulierungen von Hermann Scherer. Zeigen, wo's langgeht und trotzdem alle Wege offen lassen. In einer Welt, die immer komplexer wird, ist genau das gefragt. Auch wenn Hermann Scherer die Meinung vertritt, die Welt werde immer einfacher.

Mein Fazit: Wenn 82 von 92 Rezensenten diesem Buch die Höchstnote verleihen, kann ich das durchaus verstehen. Mich überzeugten allerdings nur die Gestaltung und die Form. Denn Hermann Scherer schreibt unterhaltsam und zählt offenbar zu den Naturtalenten im Storytelling und Erfüllen von Publikumswünschen. Trotzdem hätte ich von einem seiner Fans gerne gehört, welche konkreten Lebensweisheiten und Tipps er nach der Lektüre mitgenommen oder gar umgesetzt hat. Für einmal lasse ich die inhaltlichen Aspekte bei meiner Bewertung außer Acht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.07.2012 11:53:32 GMT+02:00
Major meint:
Super Buch, sehr empfehlenwert! Hab mich extrem wieder erkannt. Empfehlenswert für alle, die gerne an ihre Grenzen gehen.

Veröffentlicht am 10.02.2013 09:31:36 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 23.10.2014 14:35:32 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Fuchs Werner Dr
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Ort: Zug Schweiz

Top-Rezensenten Rang: 25